Christian Lindner
FDP
Profil öffnen

Frage von Trbet Onhznaa an Christian Lindner bezüglich Integration

# Integration 13. März. 2019 - 13:36

Warum müssen wir abzuschiebende Ausländer in ihre (sicheren) Heimatländer bringen? In anderen Ländern wird einem eine Frist gesetzt sich bis zum Tag X an der Ausreisestelle Y (Grenzposten oder Flughafen) abzumelden und das Land zu verlassen sonst droht Geld- bzw. Freiheitsstrafe u. Eintragung in einer Black-List die die künftige Wiedereinreise untersagt.

Von: Trbet Onhznaa

Antwort von Christian Lindner (FDP)

Sehr geehrter Herr Onhznaa,

herzlichen Dank für Ihre Frage.

In Deutschland ist die Lage doch ebenfalls so, wie Sie beschrieben haben: Weigert sich z.B. ein abgelehnter Asylbewerber, Deutschland innerhalb einer bestimmten Frist freiwillig zu verlassen, wird er abgeschoben. Der dann angesetzte Abschiebetermin wird den Betroffenen nicht mehr mitgeteilt, damit sie nicht kurzfristig untertauchen können. Besteht Fluchtgefahr, kann sogar Abschiebehaft angeordnet werden.

Laut Paragraf 66 des Aufenthaltgesetzes ist die finanzielle Frage klar geregelt: "Kosten, die durch die Durchsetzung einer räumlichen Beschränkung, die Zurückweisung, Zurückschiebung oder Abschiebung entstehen, hat der Ausländer zu tragen." Zahlen muss also der Abzuschiebende selbst.

Mit freundlichen Grüßen
Christian Lindner

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.