Cansel Kiziltepe
Cansel Kiziltepe
SPD
Profil öffnen

Frage von Enys Naqerß an Cansel Kiziltepe bezüglich Arbeit

# Arbeit 31. Aug. 2017 - 16:05

Rückfrage zur Wahlwerbung der SPD mit dem 21%-Gap

Liebe Frau Kiziltepe,

auch hier bedanke ich mich für die Antwort, muss aber abermals nachhaken, weil Sie meiner eigentlichen Frage ausgewichen sind. Wie Sie in Ihrer Antwort richtig aufzeigen, ermittelt das Statistische Bundesamt ein "bereinigtes" Gap von 6%. Auch hierzu hätte ich Zweifel und Anmerkungen, die ich uns aber erspare.

Entscheidender ist Folgendes:Wenn Ihnen (erwartungsgemäß) bekannt ist, dass das reale Gap nur 6% beträgt, warum verwendet die SPD dann den skandalisierenden Slogan "wer 100% leistet, darf nicht 21% weniger verdienen"! Dies ist schlicht irreführend und inhaltlich falsch und soll wohl darauf abzielen, bei denjenigen zu punkten, die sich nicht die Mühe machen die Pressemitteilungen des Statistischen Bundesamt anzusehen. Es bleibt damit meines Erachtens hochgradig unredlich (und für eine große Partei auch unwürdig!).

Die übrigen Punkte, die Sie anbringen, sind aller Ehren wert, zumal sie zum Teil immerhin in einer Koalition mit der Union erstritten worden sind. Ich teile die Einschätzung dabei in einigen Punkten zwar nicht (warum das überholte Ehegattensplitting nicht ganz abschaffen?), aber in diesen Fragen ist die Argumentation zumindest "sauber", solange darauf verzichtet wird, die 21% anzuführen.

Beste Grüße mit der Bitte darum, zu dem für mich entscheidenden Punkt doch noch Position zu beziehen
Enys Naqerß

Von: Enys Naqerß

Antwort von Cansel Kiziltepe (SPD) 07. Sep. 2017 - 11:47
Dauer bis zur Antwort: 6 Tage 19 Stunden

Sehr geehrter Herr Naqerß,

ich freue mich über Ihr vertieftes Interesse an der Plakatkampagne und Ihre Nachfragen auf abgeordnetenwatch.de. Ich würde Sie daher gerne in meine regelmäßige Bürgersprechstunde einladen, um im persönlichen Gespräch weitere Nachfragen zu klären und Ihnen meine politischen Forderungen vorzustellen.
Sie erreichen meine Wahlkreismitarbeiter entweder per Mail unter cansel.kiziltepe.ma03@bundestag.de oder telefonisch unter 030 293 605 19.

Mit freundlichen Grüßen

Cansel Kiziltepe

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.