Jahrgang
1961
Wohnort
Bielefeld
Berufliche Qualifikation
Dipl. Sozialarbeiterin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 132: Bielefeld - Gütersloh II

Wahlkreisergebnis: 9,6 %

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 1

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Britta Haßelmann

Dafür stehe ich:

  • für Gleichstellung, Respekt, Vielfalt und Selbstbestimmung
  • für gleiche Chancen für alle Kinder
  • für eine lebendige Demokratie, die mit einem Lobbyregister für mehr Transparenz sorgt und die Whistleblower gesetzlich schützt
  • für eine Garantierente, eine gute Pflege und eine Grundsicherung, von der man menschenwürdig leben kann
  • für eine humanitäre Flüchtlingspolitik und ein modernes Einwanderungsgesetz
  • für den Ausstieg aus der klimafeindlichen Kohle und eine Verkehrswende, die auf E-Mobilität setzt und Bahn, Bus und Fahrrad besser fördert
  • für den Schutz unseres Trinkwassers, denn wir alle sind auf sauberes Wasser, gute Böden und gesunde Nahrung angewiesen
  • für einen Neustart in der Handelspolitik, mit Abkommen, die fair, transparent und an sozialen, ökologischen und menschenrechtlichen Kriterien ausgerichtet sind
  • für die Unterstützung gerade unserer strukturschwachen Städte, damit unsere Wohnorte Teilhabe und Chancen im Alltag für alle ermöglichen

Über Britta Haßelmann

„Einmischung ist die einzige Möglichkeit realistisch zu bleiben.“ (Heinrich Böll)

Am 10. Dezember 1961 wurde ich in Straelen am Niederrhein geboren und wuchs dort auf. Nach dem Abitur am Mädchengymnasium in Geldern kam ich 1983 ich zum Studieren nach Bielefeld.

Ich bin Dipl. Sozialarbeiterin und arbeitete seit 1985 in einem Kollektiv-Betrieb und gemeinnützigen Verein, der Bielefelder Selbsthilfe e.V. in den Bereichen Arbeit und Beschäftigung, Psychiatrie und Gesundheit.

Bis heute lebe ich gerne in Bielefeld – einer Stadt, in der für mich die Mischung stimmt. Bielefeld ist eine Großstadt im Grünen. Universität und Kultur, Industrie, Wirtschaft und Dienstleistung. Ein lebendiges kulturelles Angebot prägt das Bild der Stadt. Viele Menschen engagieren sich in Vereinen und Initiativen und machen mit viel Kreativität und Ideen diese Stadt unverwechselbar. Deshalb kann ich den „Zweiflern“ in Berlin auch entgegnen: Bielefeld gibt es sehr wohl! Und es ist schön hier zu leben.

Seit vielen Jahren bestimmen die Grünen in Bielefeld die Geschicke der Kommunalpolitik maßgeblich mit. Ich bin seit 1989 für die Grünen politisch aktiv und seit 1994 Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen. Über zehn Jahre habe ich ehrenamtlich in der Kommunalpolitik gearbeitet, zunächst als parteilose Initiativenvertreterin, später als Fraktionsvorsitzende der Bielefelder Grünen. Ab Juli 2000 bis Anfang 2006 habe ich den mitgliederstärksten Landesverband von Bündnis 90/Die Grünen als Landesvorsitzende vertreten.

Sich einmischen, anpacken, etwas bewegen wollen und sich mit Ungerechtigkeiten nicht abfinden können, sind bis heute mein Antrieb, politisch aktiv zu sein.

Im Oktober 2005 wurde ich erstmals Mitglied des Deutschen Bundestages. In der 19. Legislaturperiode bin ich Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der grünen Bundestagsfraktion. 2017 bin ich über die Landesliste der nordrhein-westfälischen Grünen wieder in den Bundestag eingezogen.

Ich verbringe viel Zeit im Zug zwischen Bielefeld, Berlin und NRW oder anderswo und freue mich mit Bündnis 90/Die Grünen weiter für ein gerechtes, weltoffenes Land zu streiten, welches nicht auf Kosten künftiger Generationen und Menschen in anderen Ländern lebt.

Alle Fragen in der Übersicht

(...)

Von: Puevfgbcu Ureeznaa

Antwort von Britta Haßelmann
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) 2. Wieso gibt es kein einheitliches Gesetz für die Regelungen der Politikfinanzierung, also eine Zusammenfassung von Parteien- und Fraktionsfinanzierung, Abgeordnetenbezügen, Bundesministerbezügen etc.? Dies macht eigentlich Sinn im Sinne einer transparenten Regelung, die bislang in Dutzenden verschiedener Gesetze geregelt sind und der Überblick schwer zu schaffen ist. (...)

Von: Zrelrz Üeüapü

Antwort von Britta Haßelmann
DIE GRÜNEN

(...) Auch ausgeschiedene Bundespräsident*Innen nehmen wichtige Aufgaben wahr und repräsentieren unser Land. Eine gesetzliche Regelung der Ruhebezüge gibt es bisher nicht. Wir wollen als erste und bislang einzige Fraktion eine gesetzliche Initiative zur Amtsausstattung von Bundespräsident*Innen auf den Weg bringen. (...)

(...) werden Sie und ihre Fraktion sich auch nach der Europawahl 2019, weiterhin gegen eine Sperrklausel bei der Europawahl stellen? (...)

Von: Znepb Orlre

Antwort von Britta Haßelmann
DIE GRÜNEN

(...) Wir sprechen uns für ein europäisches Wahlrecht mit transnationalen Listen, europäischen Spitzenkandidat*innen, klaren Standards für Listenaufstellungen und mehr Transparenz bei Parteienfinanzierung aus. (...)

# Gesundheit 14Mai2019

(...) Das von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn im Eiltempo durchgebrachte Gesetz fordert schon jetzt: Wenn nicht bekannt ist, dass Patientinnen und Patienten mit Hirnschädigung eine Organspende ausdrücklich abgelehnt haben, sollen die Kliniken alles tun, um eine Organspende zu ermöglichen. In der Praxis entspricht dieses Vorgehen einem Verfahren, wie es in Ländern mit Widerspruchslösung praktiziert wird. (...)

Von: Tregehq Znvre

Antwort von Britta Haßelmann
DIE GRÜNEN

(...) Wir setzen uns für ein transparentes Organspende-System ein, in dem die Selbstbestimmung geachtet wird und in dem Manipulationen keinen Platz haben. Klar ist, dass wir bei der Organspende Verbesserungen brauchen - zu viele Menschen warten händeringend auf ein Organ. (...)

(...) Im Interesse derjenigen Schüler die sich aus tiefstem Herzen in einem ehrlichen Umweltschutz engagieren, werden sie sich um Aufklärung in dieser kapitalistischen Angelegenheit einsetzen? (...)

Von: Zvpunry Urpx

Antwort von Britta Haßelmann
DIE GRÜNEN

(...) Erst kürzlich habe ich mich mit Aktiven von Fridays for Future Bielefeld in meinem Wahlkreis getroffen und intensiv ausgetauscht. Ihre Anliegen für unsere Zukunft und den Klimaschutz sind bedeutend und das Engagement vieler junger Menschen ist überzeugend ehrlich. Daran gibt es für mich keinen Zweifel. (...)

Sehr geehrte Frau Haßelmann,

Ich hatte beim Bundesrechnungshof um Zusendung der Prüfberichte für die Finanzen der Fraktionen gebeten, die...

Von: Enycu Yruznaa

Antwort von Britta Haßelmann
DIE GRÜNEN

(...)

(...) Wird Ihre Fraktion wie gegen die Erhöhung der Parteienfinanzierung auch gegen die Erhöhung der Fraktionsfinanzierung klagen, nachdem Sie diese als nicht sachgerecht ansehen? (...)

Von: Enycu Yruznaa

Antwort von Britta Haßelmann
DIE GRÜNEN

(...) Bezüglich der Funktionszulagen hat das Bundesverfassungsgericht in seinem Urteil vom 21.07.2000 eine gesetzliche Regelung zur Zahlung von Fraktionszulagen für verfassungswidrig erklärt. Fraktionszulagen, die aus den Etats der jeweiligen Fraktionen für herausgehobene Fraktionsfunktionen gezahlt werden, hat das Gericht indes nicht beanstandet. (...)

(...) Darüber wundert mich, dass die Fraktionen Rücklagen in Millionenhöhe bilden, was auf eine erhebliche Überfinanzierung hinweis. Allein Ihre Fraktion hat im vergangenen Jahr einen Überschuss i.H.v. (...)

Von: Enycu Yruznaa

Antwort von Britta Haßelmann
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Die Fraktionszuwendungen werden regelmäßig an die allgemeine Entwicklung der Preise sowie der Löhne und Gehälter angepasst. Das ist richtig, denn nur ein starkes Parlament kann eine Regierung effektiv kontrollieren und ein Gegengewicht zu den derzeit 14 Bundesministerien, dem Kanzleramt und der Bundesregierung insgesamt sein. (...)

(...) Bezüglich der Erhöhung der Parteienfinanzierung haben Sie eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht angekündigt. (...)

Von: Enycu Yruznaa

Antwort von Britta Haßelmann
DIE GRÜNEN

(...) da Sie die Frage ebenfalls in Ihrer Anfrage vom 12.09.2018 gestellt haben, möchte ich auf meine Antwort darauf verweisen: www.abgeordnetenwatch.de/profile/britta-haselmann/question/2018-09-12/30... (...)

# Gesundheit 23Aug2018

(...) Was sagen sie zur Widerspruchslösung ?

Von: Gubznf Züyyre

Antwort von Britta Haßelmann
DIE GRÜNEN

(...) Sehr geehrter Herr Müller, es ist an der Zeit, die Diskrepanz zwischen der Bereitschaft zur Organspende und den immer noch zu wenigen Spenden zu verringern. Denn die generelle Bereitschaft in der Bevölkerung ist groß, Organe zu spenden. (...)

(...) Sehr geehrte Frau Haßelmann, was halten Sie von einem Auszeichnungssystem für Lebensmittel, bei dem fleischhaltige Produkte mit rot gekennzeichnet sind (und -vegetarische Produkte mit gelb; und -vegane mit grün)? (...)

Von: Cuvyvcc Enhgre

Antwort von Britta Haßelmann
DIE GRÜNEN

(...) Ein zentrales Anliegen ist uns dabei eine transparente Nährwertkennzeichnung, so wie sie bereits in anderen Ländern erfolgreich eingeführt wurden. (...)

(...) nach den derzeitigen vielen Diskussionen um den Umbau des Jahbplatzes, um den CO2 Ausstoß der Autos zu reduzieren, stelle ich mir immer wieder die Frage, wieso Bielefeld nicht zu einer Umweltzone erklärt wird, in der nur Autos mit grüner Plakette fahren dürfen. Würde dies den CO2 Ausstoß nicht erheblich einschränken? (...)

Von: Wnan Craavat

Antwort von Britta Haßelmann
DIE GRÜNEN

(...) Unsere Bundestagsfraktion hat zu der Verbesserung der Luft in unseren Städten viele Vorschläge gemacht. Für uns ist klar, dass wir eine Verkehrswende brauchen, um CO2 und Stickoxide insbesondere in den Städten zu reduzieren. (...)

%
19 von insgesamt
20 Fragen beantwortet
93 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Freiwilligenakademie Ostwestfalen-Lippe Bielefeld Mitglied des Beirates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Soziale Sicherung seit 24.10.2017
Heinrich-Böll-Stiftung e.V. Berlin Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Politisches Leben, Parteien seit 24.10.2017
Stiftung Studienfonds OWL Paderborn Mitglied des Kuratoriums Themen: Bildung und Erziehung seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung