Beate Mahr
SPD
Profil öffnen

Frage von Lnaa-Puevfgbcu Pbyyva an Beate Mahr bezüglich Bildung und Forschung

# Bildung und Forschung 30. Aug. 2006 - 23:31

Sehr geehrte Frau Mahr,

ich kann nicht umhin Sie abermals zu bitten, Ihren Standpunkt, gerade auch was die Abwanderung unserer Jugend betrifft - an dieser Stelle noch einmal öffentlich zu vertreten. Daher erneut meine bislang unbeantwortete Frage: Warum tragen Sie es mit, dass unser Bildungsminister mittels Zwangsvorgabe in unsere Hochschullandschaft eingreift und damit 1.500 Studierende aus dem Land treibt, obwohl es schlüssige Konzepte (beispielsweise seitens der Universität Rostock mit Blick auf den Studiengang Rechtswissenschaft) gibt?
Ich danke Ihnen bereits jetzt für Ihre Bemühungen,
freundliche Grüße,

Yann-Christoph Collin, LL.M.

- VI PRO JURA -

Von: Lnaa-Puevfgbcu Pbyyva

Antwort von Beate Mahr (SPD) 04. Sep. 2006 - 06:56
Dauer bis zur Antwort: 4 Tage 7 Stunden

Sehr geehrter Herr Collin,

ich kann nun nicht umhin, sie nochmals auf unser keineswegs vertrauliches Gespräch zu verweisen. Mehr als in 2 Stunden zwischen uns ausgetauscht wurde, kann ich nicht zu Papier bringen. Ich bemühe mich sehr gern im jeden jüngeren Menschen in MV. Sie erhielten sofort einen Termin (was Ihnen als Bürger auch zusteht), Zeit haben wir beide uns auch genommen.

Mit freundlichen Gruß

Beate Mahr