Antje Kapek
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Wna Arhznaa an Antje Kapek bezüglich Verkehr und Infrastruktur

# Verkehr und Infrastruktur 20. Apr. 2019 - 17:22

Sehr geehrte Frau Kapek,
in Berlin gibt es mittlerweile das Mobilitätsgesetz, das unter anderem den Radverkehr fördern soll. Es ist shön, dass neue Radwege gebaut werden, ein paar Vorzeigeradwege gibt es auch schon. Was ist aber mit den bestehenden? Teilweise sind die Radwege sehr schmal und in einem erbärmlichen Zustand. Wann werden diese repariert und wieder sicher nutzbar gemacht? Konkret der Radweg Indira-Gandhi-Straße / Weißenseer Weg. Dieser ist eine Buckelpiste, durch die Wurzeln und Grundstückseinfahrten. Außerdem ist er sehr schmal, das ist ein Witz von Radweg. Wann wird dieser Weg verbessert und was ist generell mit den bestehenden Radwegen, was und wann passiert da etwas, um auch diese zu verbessern?

Von: Wna Arhznaa

Antwort von Antje Kapek (GRÜNE) 09. Mai. 2019 - 14:01
Dauer bis zur Antwort: 2 Wochen 4 Tage

Sehr geehrter Herr Arhznaa,

danke für ihre Anfrage. Generell finanzieren wir im Rahmen des Mobilitätsgesetzes nicht nur neue Radwege und Radfahrstreifen, sondern haben damit auch die Sanierung von Bestandsradwegen geregelt. So können je nach Zustand der Wege eine Sanierung oder auch Ersetzung durch eine Protected Bike Line in Frage kommen. In dem konkreten Fall der Indira-Gandhi-Straße/Weißenseer Weg hat das Bezirksamt vor wenigen Monaten wegen dessen geringer Breite und dem schlechten Zustand den Fahrradweg erneut thematisiert und will eine Planung beginnen. Da für den Ausbau des Radweges einige Bäume und Kfz-Stellplätze weichen müssten, ist gerade allerdings noch nicht klar was genau an Änderungen vorgenommen werden wird. Ich hoffe das beantwortet Ihre Frage!

Mit freundlichen Grüßen
Antje Kapek