Annette Groth
WASG
Profil öffnen

Frage von Rzvyvb Tbafnyrf an Annette Groth bezüglich Gesundheit

# Gesundheit 26. Feb. 2006 - 15:21

Sehr geehrte Frau Groth,

Ich weiss nicht genau ob Sie in Stuttgart auch für S-Möhringen kanditieren,Wissen sie wie hoch die Feinstaubbelastung hier an den Autobahnen ist?Wie hoch die Schadstoffbelastungen um den Flughafen sind und wie hoch die Lärmbelästiggung durch
Fluglärm und Autobahnlärm sind. Diese Region ist gebveutelt durch falsche Politik, da keiner der Politiker hier wohnt, jetzt kommt auch noch die neue Messe und dadurch von allen Richtungen noch mehr Staus und dadurch mehr Belastungen.Falls Sie in den Landtag kommen , setzen Sie sich dann für das Fildergebiet ein und verlangen jegliche weitere Flughafenerweiterung zu unterbinden,keine Großveranstaltungen auf dem Messegelände wir haben schon einen Musikel Palast hier.Keinen neuen Frachtflughafen, keine IC Strecke der Bahn über den Flughafen.
Sie haben eine Podiumsdiskussion am 15.3. in Möhringen .Sind Sie als Kandidatin auch eingeladen und da?
Viele Grusse
E.Gonsales

Von: Rzvyvb Tbafnyrf

Antwort von Annette Groth (LINKE) 28. Feb. 2006 - 08:27

Sehr geehrter Herr Gonsales,

Ja, ich kandidiere für die WASG im Wahlkreis 2 und Möhringen gehört dazu.

Leider kann ich Ihnen keinen genauen Zahlen über die Feinstaubbelastung sagen, aber ich weiß natürlich, dass die Schadstoffbelastungen sowie die Lärmbelästigung durch Flug- und Autobahnlärm in Möhringen und Umgebung sehr hoch sind.

Ich verspreche Ihnen, dass ich mich für ein ökologisch nachhaltiges Fildergebiet einsetzen werde, falls ich in den Landtag komme. Ich halte jegliche weitere Flughafenerweiterung für nicht vertretbar. Deutschland hat schon jetzt die höchste Flugverkehrsdichte und trägt damit auch entscheidend zur Klimaverschlechterung bei.

Ich bin dezidiert gegen Stuttgart 21 und setze mich auch deswegen für Volksentscheide und Bürgerbegehren ein, weil ich der Auffassung bin, dass BürgerInnen über sie betreffende Großprojekte mitentscheiden sollten.

Die WASG wird leider höchst selten zu einer Podiumsdiskussion eingeladen; wenn irgendmöglich nehme ich als interessierte Bürgerin an Wahlveranstaltungen teil und stelle den KandidatInnen anderer Parteien Fragen.

Mit freundlichen Grüssen

Annette Groth