Anne Holowenko
DIE LINKE
Profil öffnen

Frage von Enys Grenfn an Anne Holowenko bezüglich Bildung und Forschung

# Bildung und Forschung 27. Aug. 2019 - 23:14

Sehr geehrte Frau Holowenko,

1. Wie stehen Sie bzw. Ihre Partei zum Thema "Bildungsurlaub"/"Bildungsfreistellung" auch in Sachsen? Sachsen ist eines der letzten Bundesländer, welches KEINEN 'Bildungsurlaub' verankert hat…

2. MP Kretschmer wirbt auf einigen seiner Wahlplakate mit: "Meisterbonus erhöhen". Der Freistaat Bayern hat es bereits vorgemacht - und gewährt bei erfolgreichem Meister-Abschluß seit Juli 2019 einen Meisterbonus von 2000 Euro. Darüber hinaus haben der Freistaat Bayern (wie auch die Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland und Hamburg) bei ihrem "Meister-Bonus" die bisherige Ungerechtigkeit beseitigt, daß "Meister" (also die DQR-6-Weiterbildungs-Abschlüsse der Handwerkskammern) den Meisterbonus erhalten - Fachwirte, Fachkaufleute, Betriebswirte, usw. (also die DQR6- und DQR7-Weiterbildungsabschlüsse der IHK) dagegen NICHT.

2a. Wie stehen Sie und Ihre Partei zu den Plänen der Erhöhung des Meisterbonus in Sachsen? (im Gespräch sind von seiten der CDU wohl eine Erhöhung auf 2500 Euro)

2b. Wie stehen Sie bzw. Ihre Partei zu der Forderung (wie gesagt, die o.g. Bundesländer machen es vor...) - den Meisterbonus auch IHK-Fachwirten, IHK-Fachkaufleuten und IHK-Betriebswirten zu gewähren - die ebenfalls oft eigenes Geld in die Hand nehmen, um (oft neben der beruflichen Tätigkeit) einen Weiterbildungsabschluß auf DQR 6 oder DQR 7 zu erreichen?

Wie wäre es, den Vorschlag von MP Kretschmer entsprechend zu ergänzen?

Von: Enys Grenfn

Antwort von Anne Holowenko (LINKE)

Sehr geehrter Herr Grenfn,

 

bitte entschuldigen Sie meine verzögerte Antwort. In den letzten Tagen hatte für mich der Straßenwahlkampf Priorität, alles andere ist liegengeblieben, auch meine Emails. Ihre Fragen beantworte ich Ihnen wiefolgt:

 

1. Um die allgemeine, politische und berufliche Bildung für Arbeitsnehmer*innen zu garantieren, setzen wir uns für einen gesetzlich verankerten Anspruch auf Bildungsurlaub ein. Neben den Beschäftigten profitieren auch die Betriebe davon, wenn neu erworbenes Wissen zur Anwendung kommt. Wir wollen, dass allen Erwerbstätigen in Sachsen ein Bildungsurlaub von 10 Tagen innerhalb von zwei Jahren ermöglicht wird.

 

2.  Eine Meisterausbildung kostet gegenwärtig zwischen 8000 und 20.000 Euro. Ich sehe keine Hinderungsgründe, den Meisterbonus auf 2500 Euro zu erhöhen. Ich begrüße Maßnahmen, die dem Fachkräftemangel im Handwerk entgegenwirken können. Das gleiche gilt auch für die Ausweitung auf IHK-Fachwirte, Fachkaufleute und Betriebswirte. Einer Ergänzung des Vorschlages von MP Kretschmer stehe ich deshalb positiv gegenüber.

 

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Anne Holowenko

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.