Angelika Glöckner
SPD
Profil öffnen

Frage von Ebfvarn Fravben an Angelika Glöckner bezüglich Soziales

# Soziales 23. Jan. 2019 - 16:32

Liebe Frau Glöckner,
gerade die bis etwa 40jährigen sind besonders von Altersarmut betroffen!
Welche Voraussetzungen wollen Sie und Ihre Partei schaffen, damit der Bürger Altersvorsorge betreiben kann?

Von: Ebfvarn Fravben

Antwort von Angelika Glöckner (SPD) 12. Apr. 2019 - 11:39

Sehr geehrte Frau Fravben,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei Abgeordnetenwatch zum Thema Altersarmut.

Unser Ansatz ist, dass die beste Vorsorge für das Alter eine geschlossene Erwerbsbiografie mit ordentlichen Einkommen ist. Deshalb setzen wir uns für ordentliche Löhne – am besten mit Tarifbindung - und einen starken Arbeitsmarkt ein, denn nur dann lässt sich ein entsprechender Rentenanspruch bei der gesetzlichen Rentenversicherung erzielen und darüber hinaus im besten Fall auch noch privat vorsorgen.

Dazu haben wir bei der letzten Rentenreform die doppelte Haltelinie bei der Rente eingeführt. Wir haben Eltern mit Erziehungszeiten bei der Rente gestärkt und werden mit der Respektrente diejenigen stärken, die nach einem langen Arbeitsleben nicht über einen ausreichend hohen Rentenanspruch verfügen. Zudem setzen wir uns für Verbesserung der Verbeitragung von Betriebsrenten für die Krankenversicherung ein. Hier wollen wir einen echten Freibetrag und die Halbierung des Beitragssatzes erreichen.

Im Bereich der Arbeitsmarktförderung haben wir mit dem Teilhabechancengesetz diejenigen gestärkt, die schon lange ohne Arbeit sind, indem wir dieser Personengruppe Hilfe bei der Aufnahme einer Arbeit bieten. Wir setzen uns zudem für eine substantielle Erhöhung des Mindestlohnes ein. Beides führt dazu, dass mehr Menschen in die Lage versetzt werden, entsprechende Beiträge in das Rentensystem einzuzahlen und damit auch höhere Ansprüche erwerben.

Zudem wird die Rentenversicherung stärker, wenn mehr Menschen in dieses System einzahlen. Aus diesem Grund werden wir langfristig auch darüber sprechen müssen, wie Beamte und Selbstständige in das System der gesetzlichen Rentenversicherung einbezogen werden können.

Mit besten Grüßen

Angelika Glöckner