Jahrgang
1967
Wohnort
Bayreuth
Berufliche Qualifikation
Juristin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales
Wahlkreis

Wahlkreis 237: Bayreuth

Wahlkreisergebnis: 25,6 %

Liste
Landesliste Bayern, Platz 2

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Anette Kramme

Geboren am 10. Oktober 1967 in Essen, ledig

Abitur in Essen, Studium der Rechtswissenschaft an der
Universität Bayreuth, zwei Staatsexamina.

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht, Partnerin der
Kanzlei Kramme, Günther und Kollegen.

Mitglied im Hauptausschuss des Deutschen Vereins für öffentliche
und private Fürsorge, IG Metall, Ver.di, AWO, Vdk, BRK,
Naturfreunde Deutschlands, Horizonte e.V..

Mitglied der SPD seit 1988, seit 1998 Vorsitzende des
SPD-Unterbezirks Bayreuth, seit 2007 Vorsitzende des SPD-Bezirks
Oberfranken, seit 2007 Mitglied im Landesvorstand der BayernSPD,
seit 2009 Mitglied im Präsidium der BayernSPD.

Mitglied des Bundestages seit 1998; 2009 bis 2013 Sprecherin der
SPD-Bundestagsfraktion für Arbeit und Soziales, seit Dezember
2013 Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin
für Arbeit und Soziales.

Alle Fragen in der Übersicht
2Juni2017

Sehr geehrte Frau Kramme,

ich bin sehr enttäscht, dass Sie dem o.g. Gesetzentwurf und damit der GG-Änderung über die "Schaffung einer...

Von: Treuneq Mrvqyre

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...) Ausgangspunkt dieses Gesetzgebungsverfahrens war eine Einigung zwischen allen 16 Landesregierungen und der Bundesregierung im Oktober und Dezember 2016 über ein Paket von Maßnahmen, die zum Teil Änderungen des Grundgesetzes erfordern, zum Teil einfachgesetzlich geregelt werden. Kernpunkt des Pakets ist die Neuregelung des Länderfinanzausgleichs ab dem Jahr 2020. (...)

werte fr. kramme,

werden sie es in dieser woche gut heissen dass sowohl im bundestag und im -rat eine privatisierung der bundesautobahnen...

Von: uryzhg urembt

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...) Uns Sozialdemokraten war aber nicht nur der Ausschluss von Privatisierungsoptionen wichtig, sondern auch die Zukunft der Beschäftigten, die gegenwärtig in den Straßenbauverwaltungen der Länder beschäftigt sind und künftig zum Bund wechseln sollen. Wir haben Kernforderungen der Gewerkschaften durchgesetzt, um die berechtigten Interessen der Beschäftigten zu schützen und eine leistungsfähige neue Organisation zu schaffen, die ein attraktiver Arbeitgeber wird. (...)

# Integration 21Juni2015

Sehr geehrte Frau Kramme,

am Donnerstag den 2. Juli soll im Bundestag der Gesetzesentwurf zum „Gesetz zur Neubestimmung des Bleiberechts...

Von: Fira Fpueöqre

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...) Europarechtlich sind wir verpflichtet, Anhaltspunkte für Fluchtgefahr auch für Rücküberstellungen nach der Dublin III-Verordnung gesetzlich zu bestimmen. (...) Das Ausweisungsrecht wird neu geregelt. (...)

# Umwelt 16Juni2015

Sehr geeghrter Frau Kramme

darf ich Ihnen die Frage des Hrn. Prof. Dr. Stefan Peiffer von der Uni Bayreuth stellen, die dieser in seinem...

Von: Fvtevq Yvrqr-Fpuhznaa

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...) Als SPD-Bundestagsfraktion versuchen wir, ein Komplettverbot von unkonventionellem Fracking zu erreichen. Als Kompromiss wären wir bereit, nach einem gewissen Zeitraum die bis dahin gewonnenen Erkenntnisse nochmals zu überprüfen. (...)

# Soziales 12Mai2015

Ich bin 37 Jahre alt, bin berufstätig und zahle fleißig Steuern, was mich nervt, ich arbeite für 8,80€ die Stunde in einer Leiharbeitsfirma, habe...

Von: Znevb Irggre

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...) Andererseits drohen durch den Missbrauch der Leiharbeit Verdrängungseffekte und Lohndruck. (...) - Kein Einsatz von Leiharbeitnehmern als Streikbrecher; (...)

Sehr geehrter Frau Kramme,

diese Woche wurde vom BMWi ein "Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Telemediengesetzes"...

Von: Unenyq Fnß

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...) 1. Die Potentiale von WLAN als Zugang zum Internet im öffentlichen Raum auszuschöpfen und Rechtssicherheit für WLAN-Betreiber durch eine Klarstellung der Haftungsregelungen analog zu Anbietern von Internetzugängen zu schaffen sowie 2. (...)

Sehr geehrte Frau Kramme,

die Regierung plant eine Gesetzesänderung zu den Bewertungsreserven der Lebensversicherungen. Ich hoffe dass...

Von: Puevfgbcu Sevgm

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage. Das Kabinett hat am Mittwoch auf Vorschlag des Bundesfinanzministers den Entwurf für ein Lebensversicherungsreformgesetz beschlossen. Im Internet sind unter dem Link www.lebensfairsicherungsgesetz.de dazu weitere Informationen verfügbar. (...)

# Soziales 26März2014

Sehr geehrte Frau Kramme,

meine Frage bezieht sich auf die Grundsicherung, für die ihr Ministerium zuständig ist.

Die Berechnung...

Von: Gbz Oregubyq

Antwort von Anette Kramme
SPD

Sehr geehrter Herr Berthold,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich bitte Sie jedoch, Fragen, die meine Tätigkeit als Parlamentarische...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

Sehr geehrte Frau Kramme,

auf Fragen im Zusammenhang mit den Fällen Mollath (Bayern) und Steuerfahnder (Hessen) hatten Sie am 2.8. bzw. am...

Von: Unaf Sevrqevpu

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...) Meine Äußerung vom August bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als dass ich es für sinnvoll hielte, das Für und Wider einer möglichen Einführung einer Videodokumentationspflicht genauestens zu untersuchen. (...)

%
8 von insgesamt
9 Fragen beantwortet
12 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Bundesinitiative Daheim statt Heim e.V. Berlin Ehrenpräsidentin Themen: Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017
Landkreis Bayreuth Bayreuth Mitglied des Kreistages Themen: Staat und Verwaltung 22.10.2013–24.10.2017
Krankenhauszweckverband Bayreuth Bayreuth Mitglied der Verbandsversammlung Themen: Gesundheit 22.10.2013–24.10.2017
Kramme, Günther & Kollegen Bayreuth Rechtsanwältin Themen: Recht 2013 Stufe 3 einmalig 7.000–15.000 € 7.000–15.000 €
Kramme, Günther & Kollegen Bayreuth Themen: Recht 22.10.2013–24.10.2017
Kramme, Günther & Kollegen Bayreuth Mandant 093 Themen: Recht 22.10.2013–24.10.2017
Kramme, Günther & Kollegen Bayreuth Mandant 221 Themen: Recht 22.10.2013–24.10.2017
Kramme, Günther & Kollegen Bayreuth Mandant 372 Themen: Recht 22.10.2013–24.10.2017
Kramme, Günther & Kollegen Bayreuth Mandant 375 Themen: Recht 22.10.2013–24.10.2017
Kramme, Günther & Kollegen Bayreuth Mandant 437 Themen: Recht 22.10.2013–24.10.2017
Kramme, Günther & Kollegen Bayreuth Mandant 439 Themen: Recht 22.10.2013–24.10.2017
Kramme, Günther & Kollegen Bayreuth Mandant 445 Themen: Recht 22.10.2013–24.10.2017
Kramme, Günther & Kollegen Bayreuth Mandant 452 Themen: Recht 22.10.2013–24.10.2017
Kramme, Günther & Kollegen Bayreuth Mandant 453 Themen: Recht 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung