Jahrgang
1967
Wohnort
Heinersreuth
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwältin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 237: Bayreuth

Wahlkreisergebnis: 20,7 %

Liste
Landesliste Bayern, Platz 12
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Anette Kramme

Geboren am 10. Oktober 1967 in Essen; ledig.

Abitur in Essen, Studium der Rechtswissenschaft an der
Universität Bayreuth, zwei Staatsexamina.

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht, Partnerin
der Kanzlei Kramme, Günther und Kollegen.

Mitglied im Hauptausschuss des Deutschen Vereins für
öffentliche und private Fürsorge, IG Metall, Ver.di, AWO, Vdk,
BRK, Naturfreunde Deutschlands, Horizonte e.V..

Mitglied der SPD seit 1988, seit 1998 Vorsitzende des
SPD-Unterbezirks Bayreuth, seit 2007 Vorsitzende des SPD-Bezirks
Oberfranken, seit 2007 Mitglied im Landesvorstand der BayernSPD,
seit 2009 Mitglied im Präsidium der BayernSPD, seit 12/2011
Mitglied im SPD-Bundesvorstand.

Mitglied des Bundestages seit 1998, seit 2009 Sprecherin der
SPD-Bundestagsfraktion für  Arbeit und Soziales.

Alle Fragen in der Übersicht
# Soziales 19Aug2013

Sehr geehrter Frau Kramme,

ihr Kollege Herr Oppermann hat mich mit den folgenden Fragen bezüglich der "Hartz-Regelungen" an Sie verwiesen...

Von: Gbz Oregubyq

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...) das Arbeitslosengeld II ist keine bedingungslose Sozialleistung. (...) Die Mehrheit der ALG-II-Empfänger will arbeiten. (...)

# Familie 11Aug2013

Sehr geehrte Frau Kramme,

nach neuester Gesetzesänderung wird das Betreuungsgeld in Höhe von derzeit 100 Euro vollständig auf den...

Von: Fvyxr Fpuäss

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...) Das Betreuungsgeld wird als vorrangige Leistung auf Arbeitslosengeld II („Hartz IV“), Sozialhilfe oder den Kinderzuschlag angerechnet. Nur wenn das Betreuungsgeld für die Altersvorsorge oder das Bildungssparen verwendet wird, erfolgt keine Anrechnung. (...)

Sie setzen sich doch sicher auch für einen besseren Anschluss Bayreuths an das Fernverkehrsnetz der Bahn ein. Die Elektrifizierung der Strecke...

Von: Jnygre Arhovat

Antwort von Anette Kramme
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Abgeordnete,
ich habe zwei Anliegen:
1.) In meiner Frage vom 13.04.2013 hatte ich Ihnen den Link zu einer offenen...

Von: Jvysevrq Zrvßare

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...) Eine Videodokumentationspflicht lehne ich im Übrigen nicht von Vornherein ab. (...)

# Kultur 12Juni2013

Vielen Dank für Ihre Antwort vom 11.06.2013. Hierzu möchte ich gerne nochmal nachhaken:

1. Eine adäquate Schmerzausschaltung ist bei...

Von: Unaarf Zbfre

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...) Es steht aber eben nicht allein, sondern auf Ebene mit elterlicher Sorge, Religionsfreiheit und Freiheit der Religionsausübung. Deshalb kann man in meinen Augen nicht argumentieren: Ich bin für das Kindeswohl und deshalb bin ich automatisch gegen Beschneidung. Kindeswohl bedeutet natürlich körperliche Unversehrtheit. (...)

Sehr geehrte Frau Abgeordnete,

zu Ihrer Antwort vom 13.05.2013 habe ich Nachfragen:

1) Sie schreiben, Rechtsprechung sei Ländersache...

Von: Oevtvggr Fpuarvqre

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...) kurz und knapp: die Einführung einer Videodokumentationspflicht bei (psychiatrischen) Gutachten lehne ich nicht von Vornherein ab. Wenn der zu Begutachtende jedoch kein Wort spricht, dann nützt auch eine Aufzeichnung in Bild und Ton nur sehr wenig. (...)

# Kultur 20Mai2013

Sie haben am 12.12.2012 für den § 1631 d BGB gestimmt, der die Entfernung der männlichen Vorhaut an nicht einsichts- und entscheidungsfähigen...

Von: Unaarf Zbfre

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...) Die Beschneidung männlicher Kinder hat in der jüdischen und muslimischen Religion eine lange Tradition. Aufgrund der grundsätzlichen Bedeutung und Konstituierung für den Glauben muss sie erlaubt sein. (...)

# Arbeit 16Mai2013

Sehr geehrte Frau Kramme,

in dieser Woche fand der Demografiegipfel statt.

Während Innenminister Friedrich die vorhandene Potenziale...

Von: Hyyn Fpujnemre

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...) Davon abgesehen haben Sie natürlich recht, dass auch das Fachkräftepotential im Land besser ausgeschöpft werden muss. Viel mehr Menschen könnten arbeiten, wenn die Kinderbetreuung besser wäre, es geeignete Arbeitsplätze für Ältere gäbe oder junge Menschen eine zweite Chance erhielten, auch wenn sie einmal ihre Schul- oder Berufsausbildung abgebrochen haben. (...)

# Soziales 13Apr2013

Sehr geehrte Frau Kramme,

es mehren sich Vorwürfe gegen Ärzte und Dipl.- Psychologen, wonach diese - warum auch immer - falsche Gutachten...

Von: Oevtvggr Fpuarvqre

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...)

Sehr geehrte Frau Abgeordnete,

angesichts der veränderten Lage auch in Asien möchte ich auf die beiden Fragen zurückkommen, welche Sie im...

Von: Jvysevrq Zrvßare

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...) Ich sehe Verflechtungen zwischen führenden Unternehmensberatern und der Politik sehr kritisch. Daher halte ich es auch für ganz essentiell, dass wirtschaftliche Abhängigkeiten von Abgeordneten offen gelegt werden. Wir brauchen nicht weniger sondern mehr Transparenz in der Politik. (...)

Mich interessiert Ihr Abstimmungsverhalten am 28. Februar 2013 zur Frage der Liberalisierung der Wasserversorgung.

Dabei ging es um den...

Von: Jbysenz Cbee

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...) nochmals klargestellt: Wasser ist ein lebensnotwendiges Gut; eine qualitativ hochwertige und bezahlbare Wasserversorgung muss daher Ziel guter Politik bleiben. (...)

# Arbeit 24Feb2013

Frau Kramme,

Sie haben auf Ihrer Homepage unter der Rubrik "Aktuell" sich über die Leiharbeit und Amazon geäussert und auch waren Sie die...

Von: Jvasevrq Urvamry

Antwort von Anette Kramme
SPD

(...) Zudem brauchen die Betriebsräte in den Entleihbetrieben Mitbestimmungsrechte zur Kontrolle von Umfang und Dauer von Leiharbeitseinsatz. Vor allem aber soll die Befristung eines Leiharbeitsverhältnisses und die Koppelung der Befristung an einen Arbeitseinsatz (Synchronisation) außerhalb der Probezeit unzulässig sein. Und der Einsatz von Leiharbeitnehmern als Streikbrecher muss gesetzlich verboten werden. (...)

%
40 von insgesamt
42 Fragen beantwortet
17 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einführung eines Betreuungsgeldes

09.11.2012
Dagegen gestimmt

Verlängerung des Darfur-Einsatzes (UNAMID)

08.11.2012
Dafür gestimmt

Bankenhilfe für Spanien (EFSF)

19.07.2012
Dafür gestimmt

Dauerhafter Euro-Rettungsschirm ESM

29.06.2012
Nicht beteiligt

Pages