Andreé Beckers
AfD
Profil öffnen

Frage von Christine Schweda an Andreé Beckers bezüglich Kultur

# Kultur 19Apr2017

Sehr geehrter Herr Beckers,

bei der Podiumsdiskussion in Carls Showpalast in Eckernförde am 29. März distanzierten Sie sich von einigen unangenehmen, hochrangigen Politikern Ihrer Partei, was ich sympathisch fand, und machten einen durchaus ehrbaren Eindruck. Mich würde interessieren: Können Sie als Lokalpolitiker denn eine andere Politikvariante als diese Parteigenossen verfolgen, oder wird dann nicht doch "von oben" die Marschrichtung vorgegeben?

Und welchen Stellenwert hat für die AfD bzw. für Sie das Thema Kultur?, frage ich als Kulturinteressierte, die sich sehr darüber ärgert und nicht verstehen kann, dass Schleswig-Holstein von allen Bundesländern den geringsten Prozentsatz für Kultur ausgibt.

Vielen Dank im Voraus für die Beantwortung meiner beiden Fragen.

Mit freundlichen Grüßen
Christine Schweda

Von: Christine Schweda

Antwort von Andreé Beckers (AfD)

Sehr geehrte Frau Schweda,

eine Partei lebt genauso wie eine Familie vom Zusammenhalt. Mit den Inhalten des Wahlprogramms der AfD-SH kann ich mich identifizieren. "DENEN DA OBEN" bin ich bisher nicht begegnet. Sollte es mir gelingen ein gutes Ergebnis bei den Erststimmen zu erzielen, wird sich das schlagartig ändern. Auch dort ist bekannt das ich aus der FDP und nicht aus der NPD Richtung komme.
Der Bereich Kultur wird zu meinen zentralen Themen gehören. Als Dozent an der Wirtschaftsakademie habe ich schon in den 80er Jahren Jugendlichen geholfen, einen Berufsabschluss zu erlangen. Seit 30 Jahren leite ich den Dt./Engl. Freundschaftsclub e.V. In den Schulferien begleiten wir Schulkinder in den Ferien beim Besuch einer englischen Sprachschule.