Andreas Parr

| Kandidat Bundestag 2013-2017
Frage stellen
Jahrgang
1971
Wohnort
Goldbach
Berufliche Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie
Wahlkreis

Wahlkreis 247: Aschaffenburg

Wahlkreisergebnis: 25,1 %

Parlament
Bundestag 2013-2017

Die politischen Ziele von Andreas Parr

Deutschland braucht endlich einen allgemeinverbindlichen und flächendeckenden Mindestlohn. Jede Arbeit hat ihren Wert. Daher soll künftig niemand mehr in unserem Land weniger als 8,50 Euro in der Stunde verdienen.

Als Krankenpfleger lerne ich Tag für Tag die Stärken, aber auch die Schwächen unseres Gesundheitssystems kennen. Daher werde ich mich dafür einsetzen endlich die Trennung zwischen privater und gesetzlicher Krankenversicherung zu beenden. Schluss mit der Zwei-Klassen-Medizin! Deutschland braucht eine solidarische Bürgerversicherung für alle Menschen – auch für für Selbstständige, Beamte und Besserverdienende.

Die Realität zeigt: Freiwillige Selbstverpflichtungen der Wirtschaft bringen nichts. Daher kämpfe ich für eine gesetzliche Quote für Frauen in Führungspositionen

Als zweifacher Vater weiß ich: Bildung beginnt ab dem ersten Lebensjahr. Wir brauchen daher beitragsfreie Kindertagesstätten statt einer "Herdprämie."

Aus meiner Arbeit als Personalrat kenne ich die Probleme vieler älterer Kolleginnen und Kollegen. Ich setze mich daher für eine Fortführung der geförderten Altersteilzeit und einen abschlagsfreien Zugang zur Rente nach 45 Beitragsjahren ein.

Über Andreas Parr

Persönliches
Geboren wurde ich am 4. August 1971 als zweites Kind meiner Mutter Brunhilde und meines Vaters Heinz Parr. 1989 habe ich meine Schullaufbahn an der Kopernikus-Schule mit dem Hauptschulabschluss abgeschlossen und anschließend meine Ausbildung zum KFZ-Mechaniker begonnen und gleichzeitig meine Mittlere Reife nachgeholt. Nach Abschluss der Ausbildung habe meinen Zivildienst in der Main-Kinzig-Klinik Gelnhausen abgeleistet und im Anschluss eine weitere Ausbildung zum Krankenpfleger gemacht. Anschließend habe ich vier Jahre im St.-Vinzenz-Krankenhaus Hanau gearbeitet und bin seit 2001 im Klinikum Aschaffenburg beschäftigt. 2008 habe meine Weiterbildung zum Fachkrankenpfleger für Anästhesie abgeschlossen und bin heute im Klinikum Aschaffenburg als freigestellter Personalrat tätig.

Heute wohne ich mit Schwiegereltern, Familie und Hund in Goldbach. Ich bin verheiratet und habe zwei wunderbare Töchter im Alter von 9 und 19 Jahren.

Politische Laufbahn
Interessiert habe ich die Politik schon lange verfolgt. Doch aktiv Politik gestalten? Ich? Erst 2005 habe ich mich entschlossen Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands zu werden und mich aktiv in den politischen Prozess einzubringen. Schon kurz nach meinem Eintritt wählten mich die Mitglieder meines Heimatortsvereines Goldbach zum zweiten Vorsitzenden. Dieses Amt habe ich dann bis 2009 ausgeübt und bin seitdem 1. Vorsitzender der SPD Goldbach.
Auch überregional engagiere ich mich für die SPD. Seit 2008 bin ich Mitglied im Vorstand des SPD Unterbezirks Aschaffenburg (Stadt und Landkreis Aschaffenburg) seit 2010 auch Vorsitzender des Unterbezirks. Ebenso bin ich seit 2010 Mitglied im Vorstand der SPD Unterfranken sowie Delegierter für Bezirks- und Landesparteitage.

Politisch wie beruflich ist mir die Gesundheitspolitik ein besonderes Anliegen. Daher habe ich 2008 die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG) im Unterbezirk Aschaffenburg mitbegründet und bin seitdem auch ihr Vorsitzender sowie stellvertretender Vorsitzender in Unterfranken.

Gewerkschaftliche Tätigkeiten
Eine Herzensangelegenheit ist mir auch mein gewerkschaftliches Engagement. Bereits während meiner Ausbildung zum Krankenpfleger 1994 wurde ich Mitglied der Gewerkschaft ver.di und war anschließend bis 1996 auch ver.di Jugendvertreter im Main-Kinzig-Kreis. 2006 wurde ich dann erstmals in das Personalratsgremium des Klinikums Aschaffenburg gewählt und bin dort seit 2010 freigestellter Personalrat.
Ebenfalls seit 2010 bin ich ver.di Bezirksvorsitzender für den Fachbereich 3 – Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen und seitdem auch Mitglied im ver.di Gesamtbezirksvorstand.

Sonstige Mitgliedschaften & Tätigkeiten
Ich bin nicht in vielen Vereinen – aber, wenn ich Mitglied bin, dann mit ganzem Herzen und Einsatz. Daher bin ich Mitglied im TV 1897 Goldbach e.V. und bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Darüber hinaus bin ich seit 2011 als ehrenamtlicher Richter am Finanzgericht Nürnberg tätig.

Hobbies & Freizeit
Bei allem Einsatz für die Politik, ist es mir wichtig genügend Zeit mit meiner Frau und meinen Kindern zu verbringen. Ich genieße es mit meiner Familie und unserem Hund spazieren zu gehen und bin ein leidenschaftlicher (und nach Aussage meiner Frau auch sehr guter) Hobby-Koch. Ansonsten liebe ich es zu reisen und fremde Kulturen zu entdecken. Unvergesslich ist für mich meine Reise durch Tansania. Doch habe ich längst noch nicht alle Länder gesehen: Mein Reise-Traum Australien lässt noch auf sich warten.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Parr,

noch nie vor einer Bundestagswahl fand ich es so beklemmend, dass viele der (für mich) wichtigen Themen von den...

Von: Xnefgra Jrore

Antwort von Andreas Parr
SPD

(...) Sie haben vollkommen recht: Die SPD hat auf ihrem Parteitag im Dezember 2011 beschlossen, ein allgemeines Tempolimit auf deutschen Autobahnen einführen zu wollen. Ich persönlich teile diesen Beschluss. (...)

# Arbeit 30Aug2013

Hallo Herr Parr,

immer wieder liest man in den Zeitungen, dass hunderttausende Menschen in Deutschland nicht von ihrem Lohn leben können...

Von: Znk Erobjvgm

Antwort von Andreas Parr
SPD

(...) Daher kämpft die SPD und ich ganz persönlich für wichtige Reformen auf dem deutschen Arbeitsmarkt, damit wer Vollzeit arbeitet auch anständig davon leben kann und das Normalarbeitsverhältnis auch endlich wieder der Regelfall wird: (...)

# Umwelt 25Aug2013

Sehr geehrter Herr Parr,
wie ist denn ihre Haltung zum Thema: Fracking.
Es kann doch nicht sein dass diese gefährliche Methode in...

Von: Znaserq Rvpuryfonpure

Antwort von Andreas Parr
SPD

(...) Ich lehne die Fracking-Methode ausdrücklich ab. Gerade als ausgebildeter Krankenpfleger weiß ich um die gesundheitlichen Gefahren dieser Methode. (...)

# Gesundheit 12Aug2013

Die Bürger von Alzenau werden Tag für Tag in ihrer Gesundheit und ihrer Lebensqualität durch den immer stärker werdenden Fluglärm beeinträchtigt...

Von: Tnatbys Xevrpuonhz

Antwort von Andreas Parr
SPD

(...) Als Krankenpfleger weiß ich, dass eine dauerhafte Lärmbelastung Menschen krank machen kann. Ich nehme daher das Thema Fluglärm sehr ernst. Es freut mich auch zu lesen, dass Sie sich differenziert und intensiv mit dem Thema beschäftigt haben. (...)

Sehr geehrter Herr Parr,

mit großem Interesse verfolge ich die Diskussion um die Tätigkeiten der NSA. Ich möchte von Ihnen als SPD-...

Von: Fgrsna Qervre

Antwort von Andreas Parr
SPD

(...) Meine Position zur NSA-Affäre ist klar: Die Bundeskanzlerin und jeder einzelne Bundesminister hat bei Amtsübernahme den Amtseid auf unser Grundgesetz abgeleistet und dabei geschworen, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden und die Gesetze des Bundes zu wahren und zu verteidigen. Es ist mit diesem Amtseid absolut unvereinbar hinzunehmen, dass ausländische Behörden und Geheimdienste - auch wenn es sich um Behörden eines Landes handelt, dem wir viel zu verdanken haben und dem wir in tiefster Freundschaft verbunden sind - routinemäßig deutsche Bürger abhören und ihre Grundrechte mit den Füßen treten. Das rechtswidrige Abfangen von Daten ist ein Straftatbestand (§202b StGB) und muss daher durch die Bundesregierung effektiv verhindert werden. (...)

%
5 von insgesamt
5 Fragen beantwortet
3 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.