Andrea Wicklein
SPD
Profil öffnen

Frage von Hyevpu Trexr an Andrea Wicklein bezüglich Verkehr und Infrastruktur

# Verkehr und Infrastruktur 26. Juli. 2009 - 13:42

Sehr geehrte Frau Wicklein,

mein Anliegen betrifft die aktuelle Verkehrssituation in der Straße Am Strengfeld in Werder (Einkaufszenter Werderpark). Ich finde daß die Verkehrssituation dort immer katastrophaler wird. Sowohl die Zufahrt von der B1 zum Einkaufszentrum als auch das Verlassen in richtung B1 ist eine Qual. Auf beiden Seiten der Staße wird geparkt (sowohl LKW als auch Transporter und PKW). Außerdem ist in Höhe der Tankstelle eine Abbiegerspur eingerichtet worden ohne ein begleitendes Halte- bzw Parkverbot. Was gedenkt Ihre Partei in der Zukunft zu tun um den einkaufswilligen Bürgern das Leben zu erleichtern. Sollte die Frage Sie nicht persönlich betreffen bitte ich Sie, diese an die in Ihrer Partei zuständige Stelle weiterzuleiten.

Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen
Ulrich Gerke

Von: Hyevpu Trexr

Antwort von Andrea Wicklein (SPD)

Sehr geehrter Herr Gerke,

vielen Dank für Ihre Frage zur Verkehrssituation am Einkaufscenter Werderpark. Natürlich ist es erfreulich, wenn der Werderpark von den Bürgerinnen und Bürgern gut angenommen wird. Das darf aber nicht zu Lasten der Verkehrssicherheit gehen. Zumal dort 600 kostenlose Parkplätze eingerichtet worden sind. Um das Problem möglichst schnell zur Sprache zu bringen, werde ich Ihre Kritik an die Stadtverordneten der SPD in Werder und an das Management des Einkaufscenters weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Wicklein

Ergänzung von Andrea Wicklein (SPD)

Sehr geehrter Herr Gerke,

ich habe bereits Antwort aus der Kommunalpolitik erhalten und möchte meine Antwort gerne ergänzen. In Werder ist das Parkplatzproblem bereits seit längerem bekannt. Im vorderen Bereich besteht bereits im Prinzip ein Halteverbot, da dort nach der Eröffnung weiterer Märkte Fahrspuren eingerichtet wurden. Jedoch halten sich einige Besucher nicht daran. Deshalb wurde jetzt vorgeschlagen, dass hier das Ordnungsamt stärker kontrolliert.
Über die Einrichtung eines Halteverbots im hinteren Bereich (vor dem Marktplatz) gibt es verschiedene Meinungen. Ein Teil der Anwohner ist dafür, da ein engerer Verkehrsraum zu einer Verkehrsberuhigung führen würde. Der andere Teil der Anwohner möchte jedoch keine Verengung des Bereichs. Hinzu kommt, dass es sich um Privatfläche des Einkaufszentrums handelt. Dies macht eine Einigung mit dem Einkaufszentrum erforderlich. Der Vorschlag: Hier könnte eine gesonderte Abbiegespur eingerichtet werden, so dass das Parken dadurch verhindert wird.
Seitens der SPD-Kommunalpolitiker wird demnächst das Gespräch mit der Baubeigeordneten Frau Orngr Evrgm zur Erörterung dieses Themas gesucht. Ich werde dieses Verkehrsproblem weiterhin beobachten und begleiten.

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Wicklein

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.