Alexander Ulrich

| Abgeordneter Bundestag 2013-2017
Frage stellen
Jahrgang
1971
Berufliche Qualifikation
Gewerkschaftssekretär
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages, Parlamentarischer Geschäftsführer
Wahlkreis

Wahlkreis 210: Kaiserslautern

Wahlkreisergebnis: 7,4 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Rheinland-Pfalz, Platz 1
Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Alexander Ulrich

Geboren am 11. Februar 1971 in Kusel; evangelisch; verheiratet, zwei Kinder.

1977 bis 1986 Schulbildung, Hauptschulabschluss. 1987 bis 1990 Berufsausbildung zum Werkzeugmacher, 1990 bis 1997 Beschäftigung als Werkzeugmacher bei der Opel AG, 1994 bis 1998 freigestelltes Betriebsratsmitglied, 2. Bevollmächtigter und Geschäftsführer der IG-Metall, ehrenamtlicher Arbeitsrichter.

1998 bis 2004 Mitglied der SPD, seit 2004 Gründungsmitglied der Wahlalternative (WASG). 2007 bis 2010 Landesvorsitzender der Partei Die Linke. Rheinland-Pfalz, Mitglied des Kreistages Landkreis Kaiserslautern, Mitglied im Verbandsgemeinderat Weilerbach, Mitglied im Verwaltungsrat der Kreissparkasse Kaiserslautern.

Seit 2005 Mitglied des 16. Deutschen Bundestages, seit 2009 Mitglied und Obmann seiner Fraktion im Ausschuss für die Angelegenheiten der EU. In der 17. Wahlperiode parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion Die Linke. 2009 bis 2013 Vorsitzender der Deutsch-Spanischen Parlamentariergruppe.

Alle Fragen in der Übersicht

Ich bin gegen die Privatisierung der Autobahnen.
Wie stehen sie dazu?

Von: Uryzhg Untfcvry

Antwort von Alexander Ulrich
DIE LINKE

(...) auch ich bin gegen die Privatisierung der Autobahnen. (...) Sie in eine privatrechtliche Gesellschaft zu überführen und die Privatisierung zu ermöglichen, stellt aus meiner Sicht eine Enteignung der Allgemeinheit dar. (...)

# Familie 17Mär2017

Sehr geehrter Herr Ulrich!
Ich wende mich an Sie mit elementaren Fragestellungen zum Versorgungsausgleich. Ich bitte Sie vorab, dass Sie mir...

Von: Znegva Oebuy

Antwort von Alexander Ulrich
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Soziales 5Dez2016

Sehr geehrter Herr Ulrich,

wie ist Ihre Meinung zum bedingungslosen Grundeinkommen?

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Locke

Von: Envare Ybpxr

Antwort von Alexander Ulrich
DIE LINKE

(...) gerne möchte ich Ihnen meine Position zu dem Bedingungslosen Grundeinkommen verdeutlichen: Entscheidend ist für mich, dass wir zu einem sozialen Sicherungssystem kommen, das möglichst allen Menschen ein Leben in Würde, ohne Armut und ohne permanente Abstiegsangst ermöglicht. (...) Sollte sich eine Chance auftun, ein bedingungsloses Grundeinkommen in angemessener Höhe durchzusetzen, hätte ich natürlich nichts dagegen. (...)

# Soziales 3Dez2016

Hallo

können Sie mir Auskunft geben wie Hoch der jährlich Ausgezahlte Betrag Rente - Pensionen ist. Wie Hoch die Einnahmen der LKW Maut?...

Von: Xynhf Fgnhqg fra.

Antwort von Alexander Ulrich
DIE LINKE

(...) Das ist allerdings nur der Bundeszuschuss. Die Rente ist ja im Wesentlichen beitragsfinanziert. Die jährlichen Auszahlungen liegen bei rund 250 Mrd. (...)

# Integration 2Okt2016

Sehr geehrter Herr Ulrich,

im Dezember letzten Jahres habe ich eine Wohnung in meinem Haus an einen Syrer vermietet, der an der TU...

Von: Urvxr Züyyre

Antwort von Alexander Ulrich
DIE LINKE

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Da uns hier ein ganz konkreter Einzelfall vorliegt, möchte ich Sie bitten schnellstmöglich eine kompetente Beratungsstelle (wie z.B. Beirat für Migration und Integration) in Ihrer Umgebung aufzusuchen. Ich kann nur Spekulationen abgeben, womit ihnen nicht geholfen wäre. (...)

Sehr geehrter Herr Ulrich,

Wie kam es dazu, dass Sie bei der Abstimmung zur Einführung der verfassungs- und europarechtswidrigen...

Von: Xneva Qbaare

Antwort von Alexander Ulrich
DIE LINKE

(...) Und schließlich zeigt der NSA-Skandal: Einmal gespeicherte Daten sind niemals vor dem (illegalen) Zugriff durch Geheimdienste oder kriminelle Hacker sicher. Datenspeicherung zu vermeiden ist deshalb der beste Datenschutz. (...)

# Familie 2Okt2015

Sehr geehrter Herr Ulrich,

Die parlamentarische Versammlung des Europarates fordert mit heutigem Beschluss, Resolution 2079 (2015) vom 02....

Von: Byvire Mvzzre

Antwort von Alexander Ulrich
DIE LINKE

(...) Das von Ihnen erwähnte Wechselmodell wurde bei uns intensiv diskutiert und wir sind zu der Entscheidung gelangt, dass grundsätzlich das Interesse des Kindes im Vordergrund stehen muss. Daher kann das Wechselmodell nur funktionieren, wenn es dem Kindeswohl nicht schadet. Auch muss das Kind im entsprechenden Alter sein, vor allem Kleinkinder benötigen Rituale in ihrem Alltag, eine wöchentlich wechselnde Routine, sorgt vor allem bei Kleinkindern für Stress. (...)

16Jul2015

Sehr geehrter Herr Ulrich,

durch Ihre Zustimmung zum letzten Griechenlandhilfspaket haben Sie dazu beigetragen, viel deutsches Steuergeld...

Von: Pynhf-Wüetra Cervf

Antwort von Alexander Ulrich
DIE LINKE

(...) ich habe bisher sämtliche "Rettungspakete", sowohl für Griechenland, als auch für Spanien, Portugal, Zypern und Irland abgelehnt. Nicht, weil ich gegen solidarische Transfers innerhalb Europas wäre, sondern weil ich Ihre Einschätzung teile, dass es sich hier im Kern um Bankenrettungspakete handelt. Mehr als 90% der Griechenland-Kredite sind direkt in den Finanzsektor geflossen. (...)

Sehr geehrter Herr Ulrich,

im Zuge meiner inzwischen schon weit über 10 Jahre anhalten privaten Auseinadersetzung mit dem kontemporären...

Von: Yrba Fvrorengu

Antwort von Alexander Ulrich
DIE LINKE

(...) Ich möchte sogar so weit gehen zu sagen, dass dieses System zwangsläufig früher oder später, auf die eine oder andere Weise in die Katastrophe führt. Die diversen systemischen Krisen - Wirtschaftskrise, Schuldenkrise, Finanzkrise, Energiekrise, Klimakrise etc. (...)

# Gesundheit 4Jun2015

Sehr geehrter Herr Ulrich,

im Rahmen von weltweiten Protesttagen zur Versorgungslage von Borreliose-Patienten hat das Aktionsbündniss für...

Von: Crgen Obava

Antwort von Alexander Ulrich
DIE LINKE

(...) Auch die Diagnose und Behandlung von Borreliose ist seit vielen Jahren ein umstrittenes Thema. Es gibt keine einheitliche Meinung zur angemessenen Untersuchung und Therapie von dieser Krankheit. (...)

29Mai2015

Sehr geehrter Herr Ulrich,

warum haben sie sich nicht bei der Abstimmung über das Tarifeinheitsgesetz beteiligt?

Mit freundlichen...

Von: Ebaal Fpuarvqre

Antwort von Alexander Ulrich
DIE LINKE

(...) Umso wichtiger war es für mich, im Vorfeld der Abstimmung intern in der Fraktion intensiv über das Tarifeinheitsgesetz zu diskutieren. Ich bin froh, dass DIE LINKE geschlossen mit Nein gestimmt und somit diesem Angriff auf Gewerkschaftsrechte eine klare Absage erteilt hat. Diese Position teile ich, auch wenn es am Tag der Abstimmung für mich leider nicht möglich war, dies durch ein Nein im Bundestag persönlich zu untermauern. (...)

Sehr geehrter Herr Abgeordneter Ulrich,

heute, am Freitag, den 20.3.2015 wird sich der Bundestag erstmalig mit dem Gesetzesentwurf der...

Von: Gvz Yrffzrvfgre

Antwort von Alexander Ulrich
DIE LINKE

(...) gerne beantworte ich Ihre Frage zur Entkriminalisierung von Cannabis. Meine Meinung deckt sich mit der Bundestagsfraktion DIE LINKE. (...)

%
19 von insgesamt
20 Fragen beantwortet
21 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Stellv. Mitglied