Alexander Hoffmann
CSU
Profil öffnen

Frage von Encunry Ursre an Alexander Hoffmann bezüglich Verkehr und Infrastruktur

# Verkehr und Infrastruktur 24. Nov. 2019 - 18:13

Sehr geehrter Herr Hoffmann,
womöglich waren Sie in keinster Weise daran beteiligt, aber nichtsdestotrotz stelle ich Ihnen nun diese Frage bzw diese Anmerkung. Die A94 ist vor einigen Wochen bekanntlich eröffnet worden. Bereits jetzt existieren einige Kritik bzw Beschwerden, was den Lärmschutz betrifft. Etwa 1500 Menschen sollen von dem Bau der Autobahn unmittelbar betroffen sein. Lärm kann bekanntermaßen ein Aspekt sein, der zu einer Verschlechterung der Gesundheit führt. Es wurde kein Flüsterasphalt gelegt, ebenso wenig wurde ausreichend ein Schallschutz in Form von Mauern errichtet. Jahrzehntelang eine Autobahn, die wieder und wieder nicht fertig wird, aber Geld in die Hand nehmen für ausreichende Gesundheitsprävention, das ist nicht drinnen? Sind dies 1500 Menschen sind wert?
Zweitens: Sie haben im Oktober gegen ein Tempolimit auf Autobahnen gestimmt. Was genau hat Sie zu dieser Stellungnahme bewogen? Wäre es denn nicht absolut human, wenn etwa ein Tempolimit von 150km/h bestünde? Das reicht doch aus, so schnell auf der Autobahn unterwegs zu sein.

Von: Encunry Ursre

Antwort von Alexander Hoffmann (CSU)

Sehr geehrter Herr Hefer,

zur Autobahn 94 kann ich mich nicht äußern; ich kenne keine Details zu diesem Projekt. Die Straße liegt ja in den bayerischen Regierungsbezirken Oberbayern und Niederbayern. Mein Wahlkreis dagegen befindet sich in Unterfranken.

Zu Ihrer zweiten Frage: Ich habe - ebenso wie eine ganz breite Mehrheit aller Bundestagsabgeordneten - gegen ein generelles Tempolimit von 130 km/h gestimmt. Nicht jeder, der auf freier Strecke bei guten Witterungsbedingungen schneller als 130 km/h fährt, ist gleich ein Raser! Diese Stigmatisierung kommt nur von denen, die ohnehin einen Feldzug gegen das Auto führen - aus durchschaubaren, rein ideologischen Gründen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Alexander Hoffmann, MdB

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.