Konzernzentrale nach Fusion der Stahlparten von thyssenkrupp und Tata

11 Okt 2017

Die SPD-Fraktion fordert in ihrem Antrag, dass der Konzernsitz der von thyssenkrupp und Tata fusionierten Stahlsparten nicht in die Niederlande verlegt werden darf, sondern in NRW bleiben muss. Dieser wurde mit den Stimmen von CDU, FDP und AfD abgelehnt.

Weiterlesen
Dafür gestimmt
80
Dagegen gestimmt
115
Enthalten
0
Nicht beteiligt
4
Abstimmungsverhalten von insgesamt 199 Abgeordneten.
 
  • NameFraktionWahlkreisStimmverhalten
    Jochen OttKöln VDafür gestimmt
    Rüdiger WeißUnna III - Hamm IIDafür gestimmt
    Christian DahmHerford I - Minden-Lübbecke IIIDafür gestimmt
    Andre StinkaCoesfeld IIDafür gestimmt
    Andreas BeckerRecklinghausen IDafür gestimmt
    Hubertus KramerHagen II - Ennepe-Ruhr-Kreis IIIDafür gestimmt
    Stefan KämmerlingAachen IVDafür gestimmt
    Alexander VogtHerne IDafür gestimmt
    Frank BörnerDuisburg IV - Wesel VDafür gestimmt
    Eva LuxLeverkusenDafür gestimmt
    Ina Spanier-OppermannKrefeld IIDafür gestimmt
    Norwich RüßeSteinfurt IDafür gestimmt
    Berivan AymazKöln VIDafür gestimmt
    Gordan DudasMärkischer Kreis IIIDafür gestimmt
    Jürgen BerghahnLippe IIDafür gestimmt
    Wolfgang JörgHagen IDafür gestimmt
    Matthi BolteBielefeld IDafür gestimmt
    Angela LückHerford II - Minden-Lübbecke IVDafür gestimmt
    Carina GödeckeBochum IDafür gestimmt
    Josefine PaulMünster IDafür gestimmt
    Regina Kopp-HerrBielefeld IIDafür gestimmt
    Christina WengMinden-Lübbecke IIDafür gestimmt
    Marlies StotzSoest IIDafür gestimmt
    Sigrid BeerPaderborn IIDafür gestimmt
    Serdar YükselBochum III - Herne IIDafür gestimmt
    Michael HübnerRecklinghausen IIIDafür gestimmt
    Carsten LöckerRecklinghausen IIDafür gestimmt
    Lisa KapteinatRecklinghausen VDafür gestimmt
    Heike GebhardGelsenkirchen IDafür gestimmt
    Elisabeth Müller-WittMettmann IIIDafür gestimmt
    Sarah PhilippDuisburg IDafür gestimmt
    Sebastian WatermeierGelsenkirchen IIDafür gestimmt
    Anja ButschkauDortmund IVDafür gestimmt
    Barbara SteffensMülheim IDafür gestimmt
    Sven WolfRemscheid - Oberbergischer Kreis IIIDafür gestimmt
    Andreas BialasWuppertal IIDafür gestimmt
    Hartmut GanzkeUnna IDafür gestimmt
    Sonja BongersOberhausen IDafür gestimmt
    Oliver KeymisRhein-Kreis Neuss IIIDafür gestimmt
    Frank MüllerEssen IIDafür gestimmt

    Abstimmung auf einer Zeitleiste

    13.07.2017
    Abschiebungsstopp nach Afghanistan Ja 74 Nein 117
    11.10.2017
    Konzernzentrale nach Fusion der Stahlparten von thyssenkrupp und Tata Ja 80 Nein 115

    Kommentare

    Neuen Kommentar schreiben