Finden Sie Ihre Abgeordneten

Stellen Sie Ihre Fragen an Ihre Abgeordneten, informieren Sie sich über Abstimmungsergebnisse und Ausschussmitgliedschaften.

Fragen und Antworten

%
613 von insgesamt
791 Fragen beantwortet
19 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien
fraktionslos (1 Abgeordnete/r)
2 von 2 Fragen beantwortet (100,00%)
DIE LINKE (9 Abgeordnete)
28 von 30 Fragen beantwortet (93,33%)
DIE GRÜNEN (12 Abgeordnete)
102 von 111 Fragen beantwortet (91,89%)
CDU (69 Abgeordnete)
310 von 411 Fragen beantwortet (75,43%)
SPD (47 Abgeordnete)
104 von 147 Fragen beantwortet (70,75%)
FDP (14 Abgeordnete)
47 von 68 Fragen beantwortet (69,12%)
# Soziales 14Feb2013

Sehr geehrte Frau Heinen-Kljajic,

wie ist Ihre Meinung zum bedingungslosen Grundeinkommen?

Mit freundlichen Grüßen

Rainer...

Von: Envare Ybpxr

An:

(...) nach meiner persönlichen Meinung sind die verschiedenen diskutierten Modelle für ein bedingungsloses Grundeinkommen noch etwas unausgereift und berücksichtigen nicht alle Effekte und Auswirkungen. Für mich jedenfalls bleiben - auch jenseits der ungeklärten Frage der Finanzierung - noch einige weitere offene Fragen: Gesellschaftliche Teilhabe wird zu einem großen Teil auch über Teilhabe am Arbeitsleben hergestellt – fehlt nicht beim bedingungslosen Grundeinkommen ein wichtiger Anteil zur Erfahrung von Anerkennung und Sinnstiftung? (...)

Sehr geehrter Herr Rolfes,

ich bin Beamter in der JVA Lingen und führe einen Fahrschulkurs für unsere Gefangenen durch der sehr gut...

Von: Senax Füffryorpx

An:

Sehr geehrter Herr Süsselbeck,
selbstverständlich werde ich mich darum kümmern. Sie sollten mich aber besser kurz anrufen, ich würde gern...

Was ist Ihre Meinung zu den Plänen der EU-Kommission, die Wasserversorgung in Europa zu privatisieren?

Von: Ebys Bapxra

Wasser ist unser Lebensmittel Nummer 1. Es darf nicht privatwirtschaftlichen Überlegungen und Interessen unterworfen werden. Nach dieser Maxime...

Sehr geehrter Herr Wenzel,

wie soll das angesagte ´Güllekataster´ aussehen?
Durch wen und wie oft wird ein solches Instrument...

Von: Jbystnat Qbuz

An:
Stefan Wenzel
DIE GRÜNEN

(...) Bevor ich auf Ihre Frage konkret eingehe, möchte ich die Ausgangssituation kurz skizzieren: Wir haben in weiten Teilen des westlichen Niedersachsen eine Nutztierkonzentration, die es nicht mehr erlaubt, den in Form von Gülle, Mist und Substrat aus Biogasanlagen anfallenden Wirtschaftsdünger ortsnah im Sinne der Düngeverordnung ordnungsgemäß auf den landwirtschaftlichen Nutzflächen einzusetzen. Dafür müssten jährlich etwa 3,3 Mio. (...)