Lobbyisten im Bundestag

Unseren 4.682 Förderern stehen 6.000 Lobbyisten in Berlin gegenüber.
Mit Ihrer Hilfe wollen wir geheimen Lobbyismus stoppen – sind Sie dabei?

Frederik Röse, Fördererbetreuung
Frederik Röse
Fördererbetreuung

Soziales

Frage von Wolf Simo
23.04.2017

Sehr geehrter Herr Börschel,

was gedenken Sie konkret gegen die Zweiklassengesellschaft bei der Altersversorgung in Deutschland zu unternehmen: Auf der einen Seite die gut versorgten Pensionäre (ehem. Beamte) und auf der anderen Seite Millionen von Altersarmut betroffenen Rentner (ehem. Angestellte).

Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen

Frage von Wolf Simo
23.04.2017

Sehr geehrter Herr Derichsweiler,

was gedenken Sie konkret gegen die Zweiklassengesellschaft bei der Altersversorgung in Deutschland zu unternehmen: Auf der einen Seite die gut versorgten Pensionäre (ehem. Beamte) und auf der anderen Seite Millionen von Altersarmut betroffenen Rentner (ehem. Angestellte).

Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen

Frage von Wolf Simo
23.04.2017

Sehr geehrter Herr Tubis,

was gedenken Sie konkret gegen die Zweiklassengesellschaft bei der Altersversorgung in Deutschland zu unternehmen: Auf der einen Seite die gut versorgten Pensionäre (ehem. Beamte) und auf der anderen Seite Millionen von Altersarmut betroffenen Rentner (ehem. Angestellte).

Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen

Frage von Wolf Simo
23.04.2017

Sehr geehrte Frau Röhrig,

was gedenken Sie konkret gegen die Zweiklassengesellschaft bei der Altersversorgung in Deutschland zu unternehmen: Auf der einen Seite die gut versorgten Pensionäre (ehem. Beamte) und auf der anderen Seite Millionen von Altersarmut betroffenen Rentner (ehem. Angestellte).

Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen

Frage von Erwin Merker
19.04.2017

(...) Das bedeutet, dass in unserer ständig reicher werdenden Gesellschaft auch ein Teil des Zugewinns in dieses neu entstandene Thema umgeleitet werden muss. Entweder über ein echte Pflegeversicherung oder über Steuern. (...)

Frage von Holger Seack
18.04.2017

(...) Wenn ich mich jetzt zusätzlich in meinem Alter versichere, kann ich das kaum bezahlen und ich bin garantiert nicht der einzige dem es so ergeht. Die Staatliche Rente reicht nicht mehr aus und es wird, aber es kann doch nicht sein, das wenn man über 45Jahre arbeitet und dem Staat die Steuern gibt, nachher nochmal zum Staat muss um über die runden zu kommen. Wie sieht denn vielleicht eine Lösung Ihrer Meinung nach aus. (...)

Frage von Dorothea BÖNING
18.04.2017

(...) wie sehen Sie die Soziale Entwicklung der Rentenanpassung, vor allem bei Frauen die 50 Jahre gearbeitet haben, aufgrund widriger Lebensumstände Jahrzehnte keine Möglichkeit erhielten um in Vollzeit zu arbeiten, die letzten Jahre vor Renteneintritt dann letztendlich im Niedriglohnbereich eine Vollzeitbeschäftigung ausüben, dieses zu einem Jahreseinkommen was deutlich unter dem liegt was die Entgeldpunkte fuer eine ausreichende Rente deutlich unterschreitet. (...)

Frage von Liane Knoch
18.04.2017

Wie wollen sie es erreichen daß sich Arbeit wieder lohnt, daß sich Arbeitnehmer wieder etwas aufbauen können? Wir hatten uns kurz über dieses Thema in Weckhoven im März unterhalten. (...)

Frage von Daniel Ni
18.04.2017

(...) Ich möchte Sie gerne wählen. Aber warum hat die SPD, gerade in Lüdenscheid, die Gebühren für die Kinderbetreuung so immens angehoben und warum ist der Freibetrag für Geschwisterkinder weggefallen? Gerade für Mittel- bis Kleinverdiener ist es kaum noch zu stemmen, erst recht nicht wenn Sie ihren Kindern ein schönes Wohnumfeld schaffen möchten. (...)

Frage von Claudia Luce
18.04.2017

Hallo Sie Mammtisch. (...)

Seiten

abgeordnetenwatch.de ist eine unabhängige und überparteiliche Internetplattform, auf der Bürgerinnen und Bürger die Kandidierenden und Abgeordneten im Bundestag, dem Europäischen Parlament sowie in zahlreichen Landesparlamenten öffentlich befragen können. Neben den Fragen und Antworten dokumentieren wir u.a. auch das Abstimmungsverhalten bei wichtigen Parlamentsentscheidungen. Außerdem widmen wir uns in einem Rechercheblog Themen wie Nebentätigkeiten der Abgeordneten, Parteispenden und Lobbyismus.