Fragen an die Kandidierenden — Thüringen (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 9 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 9 Fragen aus dem Themenbereich Kinder und Jugend

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

(...) 3. beitragsfreien Kitajahr?

Von: Puevfgvna Tbwqxn

An:

(...) ich finde es gut das, dass 2. Beitragsfreie Kitajahr eingeführt wurde. Ich stehe voll hinter der Aussage der SPD: "Wir werden die Beitragsfreiheit an den Krippen und Kindergärten, sowie im Hort Schritt für Schritt ausdehnen." Ich finde es wichtig, dass Kinder an unserer Gesellschaft teilhaben können. (...)

In ihrem Flyer, den die linksjugend ('solid) in Eisenach verteilt hat, lese ich: "Wir wollen ein Recht auf Faulheit, denn diese Leistungsgesellschaft beutet nur aus." (...)

Von: Nyoreg Fpuzvg

An:

(...) wir lehnen eine solche kindlich-naiven Forderung, wie „Recht auf Faulheit“, natürlich ab. Jeder Mensch soll entsprechend seinen Fähigkeiten an der gesellschaftlichen Produktion teilnehmen und kann auch entsprechend seiner Leistung an den Früchten des gesellschaftlichen Fortschritts teilhaben. (...)

(...) Die Förderung der JUgendverbandsarbeit ist gesetzlich normiert und zwingend erforderlich. Wie wollen Sie erreichen, dass die gesetzlich geforderte bedarfsgerechte Förderung der Jugendverbands- und Jugendarbeit endlich umgesetzt wird?

Von: Hyevpu Göcsre

An:
Felix Kalbe
DIE GRÜNEN

(...) Die Antwort liegt ja förmlich auf der Hand: Durch eigenständige Jugendpolitik! Junge Menschen müssen endlich über die Belange, die sie beschäftigen, mit denen sie in der Jugendverbandsarbeit zu tun haben, entscheiden dürfen. Ein guter Anfang wurde vor ca. (...)

Was machen Sie konkret für die Creuzburger Fusballer um einen Wettkampfbetrieb auf dem Sportplatz aufrecht zu erhalten? Der Rasen wird nicht mehr von der Stadt gemäht , Unterstützung für den Bau eines Bolzplatzes für alles Jugendlichen wird boykottiert! (...)

Von: Yberam Fgbygznaa

An:

(...) Unabhängig davon werde ich beim Bürgermeister zum Sachstand nachfragen. (...)

Hallo, gibt es Ideen und/oder Pläne das Freizeitangebot für Jugendliche in Gotha zu verbessern? Verschiedene Kunst- und Kulturschaffende leisten dafür schon ihren Beitrag (zum Teil ehrenamtlich). (...)

Von: Xnv Xergmfpuzne

An:
Felix Kalbe
DIE GRÜNEN

(...) Meiner Auffassung nach gibt es nur eine Möglichkeit, sinnvolle (Freizeit-)Angebote in der Stadt Gotha zu stärken. Diese heißt Jugendbeteiligung und eigenständige Jugendpolitik. (...)

(...) Sie lehnen Windkrafträder im Wald ab. Welchen Beitrag soll Thüringen zum Umwelt- insbesondere zum Klimaschutz leisten? (...)

Von: Yhvfr Xvepubs

(...) Seine Bedeutung als Kohlenstoffsenke wird durch die Rodung und Errichtung von Windkraftanlagen konterkariert. Ich verfolge einen Windkraftausbau mit Maß und Mitte. Windkraftanlagen müssen im Einklang mit den Bürger und in Abstimmung mit der betroffenen Bevölkerung geplant und errichtet werden. (...)

(...) Denn es ist schon ein riesen Unterschied ob wir über Geschwisterkinder einer Einrichtung oder Kindergeldberechtigte Kinder reden. Desweiteren möchte ich gern wissen ob der Geschwister Rabatt (soziale staffelung) im Beitragsfreien Kita Jahr, ab 2020 den Jahren, nun auch Gesetzlich geregelt wird?

Von: Xngeva Evrzre

An:
Anke Wirsing
DIE LINKE

(...) Rot-Rot-Grün hat allerdings zugleich eine Klarstellung vorgenommen, dass die Beitragsfreiheit eines Geschwisterkindes nicht die soziale Staffelung aufhebt. Dazu heißt es im §30 Absatz 5 (neu): "(5) Die Regelungen zur Elternbeitragsfreiheit haben auf die Bestimmungen zur sozialen Staffelung nach § 29 Abs.2 Satz 3 und deren Anwendung keinen Einfluss. (...)

(...) Ich bin Erzieherin und arbeite in einer Kindertagesstätte. Wie hoch schätzen Sie den Stellenwert der frühkindlichen Erziehung in den Einrichtungen ein? Es gibt immer weniger Erzieher und die pädagogische Arbeit wird von immer weniger Personal geschultert. (...)

Von: Vatrobet Tronhre

(...) Es müssen unbedingt mehr Erzieher ausgebildet und eingestellt werden. Erzieher*Innen müssen bereits in der Ausbildung eine vernünftige Ausbildungsvergütung erhalten, die vom Staat getragen werden muss. (...)

(...) Wie wollen Sie es schaffen die Interessen von Kindern und Jugendlichen dennoch einzubringen?

Von: Zrynavr Zbenjn

An:

(...) Das Gesetz verlangt transparente, beteiligungsorientierte und verlässliche Jugendhilfeplanung, es stärkt die Mitbestimmungsrechte von Kindern und Jugendlichen und damit das Kennenlernen unserer Demokratie. Dazu gehört auch ein Wahlalter von sechzehn Jahren. (...)