Fragen an die Abgeordneten — Sachsen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 4 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 4 Fragen aus dem Themenbereich Umwelt

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Umwelt 16Sep2019

(...) Warum muss eigentlich wieder der Bürger dafür besteuert werden, die Industrie / Autoindustrie ist auf kosten der Umwelt extrem Reich geworden und hat daran Milliarden verdient, warum werden Konzerne nicht zur Verantwortung gezogen. Die Bürger können nur das kaufen was Angeboten wird! (...)

Von: Xnl Orpxre

An:
Wolfram Günther
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 10Sep2019

(...) Umso erstaunter muss ich als Wähler feststellen, dass von all dem in Ihrem kürzlich in der Leipziger Volkszeitung veröffentlichten Interview kein Wort zu finden ist. Sind Ihnen Reduzierung von (Nacht-)Lärm und anderen Emissionen zugunsten der Umwelt und 10tausender Anwohner des Leipziger Flughafens plötzlich keine Auseinandersetzung mit Ihren potentiellen Koalitionspartnern wert? Wollen sich die Grünen auf eine Stufe stellen lassen mit jenen Politikern, die ihr Versprechen "Leipzig wird umflogen" nie eingelöst haben? (...)

Von: Wbnpuvz Fras

An:
Wolfram Günther
DIE GRÜNEN

(...) Ich stehe zu den gemachten Aussagen, bitte aber in den kommenden Wochen um Rücksicht, dass wir aus guten Gründen unsere Verhandlungsstrategie nicht in der Zeitung darlegen. Daher bitte ich freundlich um Geduld, solange wir noch gar nicht in thematischen Verhandlungen stehen. (...)

# Umwelt 9Sep2019

(...) Mit welchen konkreten Ideen und Konzepten werden Sie sicherstellen, dass wir die Klimaschutzziele erreichen? (...)

Von: Ebynaq Crpu

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 6Sep2019

(...) Nicht angesprochen wurde von Ihnen das Thema Fluglärm bzw. Ausbau des Fracht- und Militärflughafens Leipzig-Halle. Dies wundert mich sehr, gab es doch seitens der GRÜNEN dazu klare hoffnungsvolle Wahl-Aussagen. (...)

Von: Zngguvnf Mvzzreznaa

An:
Wolfram Günther
DIE GRÜNEN

(...) Der Fairness halber sollte man aber sagen, dass die LVZ die Verkehrspolitik als Ganzes als Konfliktfeld benannt hat, gleich am Anfang des Artikels. Da wir noch ganz am Anfang von Gesprächen und möglichen Verhandlungen stehen, ist es für unsere Seite jetzt nicht ratsam, die komplette Verhandlungsstrategie öffentlich in der Zeitung zu verkünden. (...)