Fragen an die Abgeordneten — Hessen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 13 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 13 Fragen aus dem Themenbereich Bildung und Forschung

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

(...) Die Goethe Universität Frankfurt hat eigene Tochtergesellschaften, wie beispielsweise die CampuService GmbH, die durch ihre Leistungen wie Eventplanung, Betreiben einer kommerziellen Karriereplattform ( www.stellenportal-uni-frankfurt.de ), dem kommerziellen Magazin "KarrierePlaner", der Arbeit als Gastronon (Cafe Sturm und Drang) andere "Career Services" als staatliche Universität in das Marktgeschehen eingreift und ihren Stiftungsstatus ausnutzt. Geht dies in Ordnung mit dem Gedanken einer Hochschule nach Humbold'schen Ideal? (...)

Von: Znevn Ratyreg-C.

An:
Angela Dorn-Rancke
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) A. Die Goethe Uni Frankfurt eine eigene Tochtergesellschaft (CampuService) gegründet hat, die durch ihre Leistungen wie Eventplaner (Raumvermietung, Catering), Betreiben einer kommerziellen Karriereplattform ( www.stellenportal-uni-frankfurt.de ), Gastronomiebetreiber und andere" Career Services" als staatliche Universität in das Marktgeschehen eingreift und ihre Stellung als 3. größte Hochschule ausnutzt? (...)

Von: Nyyn Ratyreg

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Guten Tag Herr al-Wazir,

Sie haben von 5 in dieser Legislaturperiode an Ihre Adresse auf abgeordnetenwatch gerichtete Fragestellungen...

Von: Gubznf Fpuüyyre

An:
Tarek Al-Wazir
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Was hat der Landrag am 3.6. zum Thema Digitalisierung als Hilfsmittel des Unterrichts beschlossen? Weiteres Vorgehen, Schulung der Lehrkräfte? (...)

Von: Xynhf Ebgu

(...) Vor diesem Hintergrund lässt darauf hoffen, dass nun der DigitalPakt auch in Hessen auf den Weg gebracht werden kann. Nichtsdestotrotz zeigte sich einmal mehr als, dass wieder nur mit halber Kraft vorgegangen wird, wenn die Landesmittel nicht verdoppelt werden. (...)

(...) Ist es nicht prekär, wenn in Wiesbaden (also unweit des hessischen Landtags und Ihres Arbeitsplatzes im Ministerium) unbezahlte Freiwillige gesucht werden, die bei der Aufsicht auf einem schönen, "aber auch unübersichtlichen Außengelände" mithelfen sollen? (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

An:
Priska Hinz
DIE GRÜNEN

(...)

(...) bezogen auf die Organisation der Ganztagsschule wird in Hessen scheinbar auf Kostenreduzierung gesetzt. In Offenbach werden Freiwillige gesucht, die unbezahlt in der Hausaufgabenbetreuung im Rahmen der "Verbindlichen Ganztagsschule" mitwirken sollen: (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

An:
Tarek Al-Wazir
DIE GRÜNEN

(...)

(...) als Wissenschaftsministerin sind Sie für die Universitäten und Fachhochschulen zuständig. Da ich selbst als Studentische Hilfskraft an einer hessischen Universität tätig bin, habe ich folgende Fragen an Sie: (...)

Von: Wbanf Jntare

An:
Angela Dorn-Rancke
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Bezogen auf die Organisation der Ganztagsschule wird in Hessen scheinbar auf Kostenreduzierung gesetzt. In Offenbach z.B. werden Freiwillige gesucht, die unbezahlt in der Hausaufgabenbetreuung im Rahmen der "Verbindlichen Ganztagsschule" mitwirken sollen: (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Wie stellt sich die LT-Fraktion die Entwicklung der Digitalisierung als Hilfsmittel beim Unterricht an hessischen Schulen vor? ( Einsatz Landesmittel, Lehrer Aus-und Fortbildung, Beratung der Schulleitungen, Hardwareausstattung der Schüler, Kooperation mit Hochschulen, u.s.w. (...)

Von: Xynhf Ebgu

(...) Wir Freie Demokraten sehen die Digitalisierung als Chance und möchten, dass sich die Schulen den Herausforderungen stellen können. Ein Hauptproblem ist, dass nicht einmal die Hälfte der Hessischen Schulen an das Glasfasernetz angebunden sind. (...)

(...) Wir Eltern, dass sich unsere Kinder alle möglichst gut auf die Prüfungen vorbereiten. Chancengleichheit ist es aber nicht, wenn die Lernenden, welche sich finanziell Abiturlernbücher mit alten Abiturvorschlägen und Lösungen leisten können, eventuell besser vorbereitet sind. Natürlich ist es auch möglich, die Vorschläge bei Lehrer*innen zu erbitten, aber wieso muss es denn nötig sein, dass die Lernenden diesen komplizierten Weg gehen müssen? (...)

Von: Fgrsna Zhfpur

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Warum verlangt Hessen Geld für die Abituraufgaben? Werden sie nicht mit öffentlichen Mitteln finanziert? (...)

Von: Wraavsre Fzvgu

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) der kostenfreien Nutzung von hessischen Abituraufgaben vergangener Jahrgänge: Weshalb wird eine freie Nutzung und Veröffentlichung der hessischen Abituraufgaben, soweit sie keine urheberrechtlich geschützten Inhalte enthalten (wie z.B. die Mathematikaufgaben), durch die Landesregierung untersagt? Selbst die kostenfreie Veröffentlichung der Aufgabentexte ohne die urheberrechtlich geschützten Materialien ist nicht erlaubt. (...)

Von: Urvxb Enxbpml

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages