Fragen an die Abgeordneten — Bundestag

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 9896 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 9896 Fragen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Gesundheit 22Okt2017

(...) wie stehen Sie zur Zulassung und dem Einsatz von Glyphosat und anderen Pflanzengiften? Aktuell soll ja der weitere Einsatz von Glyphosat genehmigt werden, obwohl dies ein Eingriff in das gesamte Ökosystem mit weitreichenden Folgen ist und es außerdem in unsere Lebensmittel gelangt. (...)

Von: Znahry Oyhz

An:

(...) Um einen effizienten und zeitnahen Austausch zu gewährleisten, fokussiere ich mich bei der Bürgerkommunikation auf die Kommunikationskanäle Email, Fax, Post und - wo immer möglich - besonders gerne das persönliche Gespräch. Dies funktioniert für alle Seiten sehr gut und ich habe mich daher gegen den Austausch über weitere Kommunikationskanäle oder moderierende Vermittlungsinstanzen wie abgeordnetenwatch.de entschieden. (...)

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

# Soziales 22Okt2017

(...) Ist Ihnen bewusst, dass dieses Recht JEDEM Menschen zukommt, egal, warum er hier ist? Wenn Sie alles mit Ja beantworten: Befürworten Sie es, sich gegen diesen Inhalt des Grundrechts auf Achtung und Schutz der Menschenwürde zu stellen? Wenn wiederum ja: Welchen Inhalt hat Ihres Erachtens dieses Grundrecht, und: Kann man seinen Gehalt danach differenzieren, wer einen Anspruch stellt? (...)

Von: Gbavb Xyrva

An:

(...) Meiner Meinung nach ist es grundsätzlich falsch, Flüchtlingen Geldleistungen zukommen zu lassen, weil man über diesen Weg nicht sicherstellen kann, (...)

# Umwelt 21Okt2017

(...) Mit größter Besorgnis lese ich die Zahlen über den Rückgang des Insektenbestands in Deutschland. 75% weniger Insekten seit 1989. (...)

Von: Sryvk Sbeforpx

(...) herzlichen Dank für Ihre Anfrage und Ihren Hinweis auf den Rückgang des Insektenbestands in Deutschland. (...)

(...) 2 Ist denn irgendwie glaubwürdig zu erklären, warum 400 Sozialpädagogen beschäftigt werden statt Lehrkräfte einzustellen? (...)

Von: Qnavry Tehzcryg

An:

(...)

(...) Gegenüber den Männern in Führungfunktionen in der CSU machen Sie auf mich einen entspannten, konsequenten, aber auch zielgerichteten Eindruck. Daraus ergibt sich für mich der Gedanke, daß Sie die erst Frau als Ministerpräsidentin im Freistaat Bayern werden sollten. (...)

Von: Znguvnf Gunyurvz

An:

(...) 40 Jahre alt sein muss. Da ich 39 Jahre alt bin und nie älter werde, stellt sich diese Frage gar nicht... ;) (...)

# Familie 20Okt2017

(...) Muß der Staat die Ehe deutlich mehr fördern, als das Zusammenleben mit Kindern ? Ist ein Ehepaar für Sie, mehr Familie als ein Mutter mit Kindern ? (...)

Von: Naqern Xbeanx

An:

(...) Der Kontakt zu den Mitbürgern ist mir persönlich sehr wichtig. Zum direkten Kontakt gehört für mich aber auch, dass mir die wesentlichen Daten - also zumindest der Name, die Anschrift und eine E-Mail-Adresse - meines jeweiligen Gegenübers bekannt sind. (...)

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

# Arbeit 20Okt2017

(...) Meine Kollegen und ich, wir fragen uns, wie genau die Politik denn diesen Werksvertrags-Missbrauch stoppen möchte. Werden Sie sich für einen besseren Schutz vor Werksvertrags-Missbrauch einsetzen? (...)

Von: Cuvyvc Xrraf

An:

(...) In der großen Koalition haben wir zu Werkverträgen und Leiharbeit ein Gesetz verabschiedet, mit dem ich nicht zufrieden bin. So konnte es die SPD leider nicht gegen die Union durchsetzen, dass es ab dem ersten Tag den gleichen Lohn gibt. Zudem muss die Rotationspraxis ein Ende haben. (...)

# Arbeit 20Okt2017

(...) Steht Ihre Partei zu Tarifverträgen? Wenn ja, wie planen Sie in den nächsten 4 Jahren, die Tarif-Flucht zu stoppen, sowie Mitbestimmung in den Betrieben bei Werkvertrags-missbrauch zu stärken? (...)

Von: Cuvyvc Xrraf

(...) Die CDU steht klar hinter Tarifverträgen! Mit dem AÜG fördern wir sogar diese: Wer sich an einen Tarifvertrag bindet, bekommt vom Gesetzgeber größere Freiheiten und weniger Bürokratie. (...)

# Arbeit 20Okt2017

(...) Hier herrscht ein eklatanter Mängel, das man von 900€ in einer Großstadt wie München natürlich nicht leben kann muss ich Ihnen denke ich mal nicht erzählen, aber auf dem Dorf kann man von 330€ auch nicht leben. Wie wollen Sie dieses Problem in Deutschland angehen? (...)

Von: Gbav Zrypu

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 20Okt2017

(...) Hier herrscht ein eklatanter Mängel, das man von 900€ in einer Großstadt wie München natürlich nicht leben kann muss ich Ihnen denke ich mal nicht erzählen, aber auf dem Dorf kann man von 330€ auch nicht leben. Wie wollen Sie dieses Problem in Deutschland angehen? (...)

Von: Gbav Zrypu

An:
Dr. Gregor Gysi
DIE LINKE

(...) das Problem besteht darin, dass es entweder keine Tarifverträge und damit keine Regelungen gibt oder aber unterschiedlich Tarifverträge, die zwischen Unternehmerverbänden und Gewerkschaften ausgehandelt wurden. Ein Weg bestünde darin, dass man eine Mindestvergütung für Auszubildende regelte. Allerdings würde das Problem nicht beseitigt sein, weil einige dann nur die Mindestvergütung erhalten, während andere aufgrund der Tarifverträge eine höhere Vergütung bezögen. (...)

# Arbeit 20Okt2017

(...) Hier herrscht ein eklatanter Mängel, das man von 900€ in einer Großstadt wie München natürlich nicht leben kann muss ich Ihnen denke ich mal nicht erzählen, aber auf dem Dorf kann man von 330€ auch nicht leben. Wie wollen Sie dieses Problem in Deutschland angehen? (...)

Von: Gbav Zrypu

An:
Oliver Krischer
DIE GRÜNEN

(...) herzlichen Dank für Ihre Anfrage zur Vergütung während der Ausbildung bzw. der Praxisphase des Studiums. (...)

# Internationales 19Okt2017

Sehr geehrte Frau Motschmann,

die EU-Abgeordnete Rebecca Harms ist ein großer Fan der Ukraine und der Ukrainerin Nadja Sawtschenko vom...

Von: Cuvyvcc Cbavgxn

(...) Die Regierung der Ukraine wurde in freien, geheimen und gleichen Wahlen vom Volk bestimmt. Sie ist damit unser natürlicher Kooperationspartner. (...)

Pages