Fragen an die Abgeordneten — Bundestag

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 550 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 550 Fragen aus dem Themenbereich Verkehr und Infrastruktur

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

(...) laut "Stuttgarter Zeitung" setzen Sie sich für eine Ausbildung der militärischen Fluglotsen nach zivilem Standard ein um dadurch die Attraktivität der Bundeswehr zu steigern. (...)

Von: Oreaq Urejvt

An:

(...) vielen Dank für Ihr Interesse am Thema! Ich fordere nicht die Ausbildung von Bundeswehrangehörigem nach zivilem Standard, sondern wünsche mir eine Diskussion über die Übertragbarkeit der militärischen Lizenz in eine zivile. (...)

(...) In ihrer Rede zur Verbesserung des ÖPNV reden sie, davon das sie die Papierfahrkarten abschaffen wollen. Wie soll ich dann Bahn fahren ohne Mobilgerät? (...)

Von: Nagba Xhpuyvat

An:
Stephan Kühn
DIE GRÜNEN

(...) Insgesamt 66 Verkehrsverbünde und über 130 Tarifgebiete gibt es in Deutschland. Eine absurde Kleinstaaterei aus unterschiedlichen Tarifen und Beförderungsbestimmungen. Bus- und Bahnfahren muss für die Fahrgäste schlicht einfacher werden. (...)

Hallo, ich wollte einmal fragen, warum es denn in Schul - und Linienbussen keine Anschnallpflicht gibt bzw. überhaupt keine Anschnallgurte. (...)

Von: Naaxngueva Tens

An:

(...) Nach Auswertungen der Schulunfälle durch die Deutsche Gesellschaft der Unfallversicherer (DGUV) zuletzt 2016 ist das Risiko, dass Schüler mit dem Schulbus bzw. mit sonstigen öffentlichen Verkehrsmitteln verunglücken, wesentlich niedriger als z. (...)

(...) Ebenfalls fordern Sie eine Preiserhöhung für Fahrkarten der DB Bahn und als weitere Option den Wegfall bzw. die Reduktion von Sparpreisen/Sparpreis-Kontingenten. (...)

Von: W​banf X​b​​b​​c

An:

Sehr geehrter Herr Koop,

vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal „abgeordnetenwatch.de“.

Aufgrund der Tatsache, dass sich Ihre...

(...) Mir persönlich fällt sofort ein Kompromis ein: ein Schrittweise abzusenkendes Tempolimit für Verbrennungsfahrzeuge (z.B. 180km/h ab 2020 und dann jedes Jahr 10km/h weniger bis zu einer fixen Begrenzung von 120km/h), wobei elektische Fahrzeuge von dieser Beschränkung ausgenommen werden - sie können weiterhin mit 280km/h durch die Gegend düsen, wo Straßen und Verkehr es zulassen. (...)

Von: Zvpunry Sevgfpu

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) wieso ordnen Sie ein Tempolimit "gegen jeden Menschenverstand" ein? Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland ist geringer als in Tansania, China oder Südafrika, es gibt trotzdem deutlich bessere Werte mit 2,3 Verkehrstoten pro 100.000 EW in UK. Sollten das nicht die Ziele sein? (...)

Von: Fbcuvn S.

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Wie stehen Sie dazu, dass die EU-Komission die Anwendung des Vorsorgeprinzips in Bezug zu möglichen Gesundheitsgefahren beim Ausbau des G5-Mobilfunnetzes verweigert und auf eine 'ICNIRP'-Komission verweist, welche die neuen Studien zu Gesundheitsgefahren als irrelevant beurteilt, obwohl diese "Komission" lediglich ein privater in Deutschland eingetragener Verein ohne jeden amtlichen Charakter ist, der seine Mitglieder selbst rekrutiert und dabei Fachleute mit abweichenden Meinungen ausschließt? (...)

Von: Fgrsna Ervpu

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Liest man sich dann aber die Begründungen durch, stellt man fest, dass ihre Begründung der von Frau Zimmermann sehr ähnelt. Sie sind genauso wie Frau Zimmermann auch für langfristige Fahrverbote. Oder interpretiere ich das falsch? (...)

Von: Wbunaan Fpuvssre

An:

(...) leider kann ich nicht einsehen, auf welche Antwort Sie sich beziehen. Ich halte Diesel-Fahrverbote für das falsche Instrument zur Verbesserung der Luftqualität. Die Belastung für die Dieselfahrer halte ich, im Vergleich zum Nutzen, für unverhältnismäßig groß. (...)

(...) Das ist sicherlich eine leicht auf den Punkt zu bringende Formel, die sich "grün" anhört. Oder ist der globale Umwelt- und Klimaschutz vordergründig ? (...)

Von: Naqernf Tbggre

An:
Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...)

(...) Sehr geehrter Herr Ferlemann, mit Erstaunen habe ich heute im Radio gehört, dass Sie behaupten, es sei der Normalfall für 19,99 € quer durch Deutschland mit der Bahn zu fahren. Bitte schauen Sie sich die Ticketpreise der Bahn genau an! (...)

Von: Thaane Ynatare

An:

(...) Wie Sie mein Statement zu dem aktuellen Investitionsstau der Deutschen Bahn AG entnehmen können, bin ich der Auffassung, dass das System Bahn derzeit nicht gut aufgestellt ist. Es kann nicht sein, dass Zugausfälle und -verspätungen zum Regelfall gehören, daher muss es zu entsprechenden Investitionen beispielsweise in die Bahnknoten in den Ballungsräumen kommen. Bezüglich des aktuellen Rabattsystem der Deutschen Bahn AG, bin ich der Auffassung, dass eben dieses Preissystem auf den Prüfstand muss. (...)

(...)

Von: Wbnpuvz Unpuznaa

An:

(...) Wie Sie mein Statement zu dem aktuellen Investitionsstau der Deutschen Bahn AG entnehmen können, bin ich der Auffassung, dass das System Bahn derzeit nicht gut aufgestellt ist. Es kann nicht sein, dass Zugausfälle und -verspätungen zum Regelfall gehören, daher muss es zu entsprechenden Investitionen beispielsweise in die Bahnknoten in den Ballungsräumen kommen. (...)

(...) warum kommt kein Ausbau der Bahnstrecke Löhne-Elze

Von: Zvpunry Raffyra

Sehr geehrter Herr Ensslen,

über die Internetplattform „Abgeordnetenwatch“ wurde mir Ihre Anfrage vom 27.01.2019 zugeleitet. Nachfolgend...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

Pages