Fragen an Michael Frieser

CSU | Abgeordneter Bundestag
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 12 Fragen.

Sie sehen 12 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Umwelt 1Mai2019

Warum unternimmt Uhr Partei so wenig gegen den Klimawandel ? Haben sie Angst um ihre Präsenz? (...)

Von: Naaryvr Urvfyorgm

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 15Dez2018

Wie stehen Sie zur kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlages?

Von: Fgrsna Onenavnx

An:

(...) Die CSU hat sich eindeutig für die komplette Abschaffung des Solidaritätszuschlages ausgesprochen. Diese Forderung haben wir zuletzt auf der Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Anfang Januar 2019 bekräftigt. (...)

# Umwelt 2Okt2018

(...) Wie stehen Sie dazu, dass der Hambacher Forst für den Abbau von Braunkohle gerodet werden soll? (...)

Von: Yvfn Unegyruareg

An:

(...) Der Vorschlag, den bereits in den letzten Jahren rekultivierten und mit mehreren Millionen Bäumen bepflanzten Teil des alten Tagebaus wieder zu roden und abzubaggern, ist nicht nachvollziehbar. Dieser Teil weist ebenfalls eine sehr hohe Artenvielfalt auf, ist bedeutend größer als der Rest des Hambacher Forstes, dient als Naherholungsgebiet und CO2-Senke. (...)

# Internationales 11Sep2018

(...) Aktuell wird über einen Militäreinsatz in Syrien nachgedacht. Wie stehen Sie dazu? (...)

Von: Gubznf Ibvtg

An:

(...) Die Angriffe des syrischen Regimes zusammen mit Russland in der Region Idlib führen zu einer erneuten Zuspitzung der Lage und verschärfen die katastrophale humanitäre Situation. Dies ist entschieden zu verurteilen. (...)

# Integration 6Sep2018

(...) Wie kann denn der Bundesinnenminister und Vorsitzende der CSU behaupten, "Migration ist die Mutter aller Probleme..." Das ist aus meiner Sicht überaus pauschal und oberflächlich. (...)

Von: Hjr Xevrory

An:

(...)

(...) Wie stehen Sie als Abgeordneter zu diesem Thema? Denken Sie, das Thema wird von der Union weiter verfolgt? (...)

Von: Eboreg Tnyyrazüyyre

An:

(...) Ich halte die angestoßene Debatte für richtig. Dabei geht es nicht zuvörderst um die Frage von potentiellen Hilfskräften im Wehr- und Sozialbereich, sondern vor allem um die Fragen des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Das Grundgesetz garantiert zahlreiche Rechte und Freiheiten; das Leben des Staatsbürgers geht jedoch auch mit Pflichten einher. (...)

# Familie 27Juni2018

(...) Automatische geteilte Sorge ab Geburt für unverheiratete Paare Die Sorgerechtsregelung bei unverheirateten Paaren ist für Männer sehr nachteilhaft. Männer sind in der Regel vom Wohlwollen der Mutter abhängig, ohne Einverständnis der Mutter ist die Erlangung der geteilten Sorge in der Realität nicht möglich. (...)

Von: Fnzv Njnq

An:

(...) Die Reform stellt eine deutliche Verbesserung dar und lässt eine einfache Verweigerung der rechtlichen Eltern gegenüber dem leiblichen Vater nicht mehr zu. Entscheidend ist nunmehr, ob der leibliche Vater ein ernsthaftes Interesse an seinem Kind gezeigt hat und ob der Umgang mit dem leiblichen Vater dem Kindeswohl dient. (...)

(...) Dieser Beitrag müsste gefördert werden! Die Schäfer müssen auch von ihrem Beruf leben können! (...)

Von: Fgrsnavr Qrhgfpuorva

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 1Juni2018

Sehr geehrter Herr Frieser,

nach dem Stand von Wissenschaft und Forschung gilt es als erwiesen, dass der Konsum von Nikotin- bzw....

Von: Wüetra Xbfry

An:

(...) Wir werden uns weiterhin sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene bestmöglich einbringen, um die Entstehung und Prävalenz von Tabakabhängigkeit in Zukunft zu verringern. Zur Frage eines Tabakwerbeverbots ist die Meinungsbildung innerhalb der CDU/CSU-Bundestagsfraktion noch nicht abgeschlossen. (...)

(...) Die Feser-Graf-Gruppe ist nach eigenen Aussagen eine der größten Automobilhandelsketten in Deutschland. Wie sieht die Kooperation zwischen Ihnen als altem und neuem Abgeordneten des deutschen Bundestages und dem großen Autohaus aus? (...)

Von: Unaf Nafpuügm

An:

(...) Die Smarts gehören im Übrigen meiner Frau und mir, so dass alle Ihre Befürchtungen ohnehin unbegründet sind. (...)

(...) Wenn also einerseits die Kriminalitätsrate aufgrund der zugewanderten Menschen spürbar steigt und die zugewanderten Personen nur schlecht in unser Ausbildungs- und Arbeitssystem passen und andererseits die gegenwärtigen Konzepte viel Geld verschlingen jedoch nachweislich nicht funktionieren – was sind dann ihre Vorschläge für die Zukunft? (...)

Von: Puevfgvar Ebgu

An:

(...) Die von Dir genannte Studie zeigt, dass die Zahl der polizeilich registrierten Gewaltdelikte in Niedersachsen nach einer siebenjährigen Phase des Rückgangs in den Jahren 2015 und 2016 erstmals wieder deutlich angestiegen (+10,4 %) ist. Diese Zunahme ist zu 92,1 % Schutzsuchenden zuzurechnen. (...)

Warum wehrt sich ihre Partei immer noch gegen Transparenz?
Was stimmt ihrer Meinung nach gegen ein Lobbyregister?
Wieso wollen Sie...

Von: Thvywnz Avxbynvfra

An:

(...) Ein verbindliches Lobbyistenregister besteht bereits über die „Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Einsatz von außerhalb des öffentlichen Dienstes Beschäftigten (externen Personen) in der Bundesverwaltung“, die CDU und CSU durchgesetzt haben. (...)