Fragen an Alexander Hoffmann

CSU | Abgeordneter Bundestag
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 13 Fragen.

Sie sehen 13 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

(...) Sehr geehrter Herr Hoffmann, ich bin Berufsbetreuerin und möchte Sie fragen wie man die zeitnahe Umsetzung der Vergütungserhöhung und Reformbemühungen in den Koalitionsvertrag aufnehmen kann und andererseits jegliche Verbesserung blockiert. Die aktuelle Entwicklung löst Entsetzen aus unter Berufsbetreuern. Es geht offenbar nicht um die Umsetzung von Selbstbestimmung der Betreuten sondern allein darum maximal viel Geld einzusparen. (...)

Von: Xrefgva Fpuäsre

(...) Danach wurde der Entwurf zur Beratung an den federführenden Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz überwiesen. Der Gesetzentwurf sieht eine Erhöhung der seit mehr als 13 Jahren unveränderten Vergütung der beruflichen Betreuer um durchschnittlich 17 Prozent in einem modernisierten System von monatlichen Fallpauschalen vor. (...)

(...) Ich empfinde diese Verschlechterung als europafeindlich. Ich dachte, dass unser Innenminister zuständig für die Post ist oder? (...)

Von: Uryzhg Jrafxr

(...) Dokumente enthalten sind. Für den Warenversand können Privatkunden die Leistungen von DHL Paket nutzen. Die Unterscheidung findet laut Deutsche Post AG ausschließlich über den Inhalt statt. (...)

# Finanzen 14Feb2019

(...) Hierzu habe ich eine Frage. Wieso wird der Soli umfunktioniert und zur Schuldentilgung eingesetzt? Ich kenne viele, die dies gerne sehen würden, da dann endlich die nachfolgenden Generationen davon profitieren würden. (...)

Von: Wbuna Xehfxbcs

(...) ich bin Ihnen sehr dankbar für Ihre Frage, denn sie gibt mir Gelegenheit, den Fokus auf nachhaltiges Wirtschaften und eine solide Haushaltspolitik zu lenken. In Zeiten von Steuereinnahmen in Rekordhöhe kann es nicht sein, dass ein SPD-Finanzminister Steuern erhöhen will, um damit immer neue Ausgabenwünsche seiner Partei zu finanzieren. In so guten Zeiten wie derzeit muss es möglich sein, sowohl mehr zu investieren als auch Steuern zu senken und Altschulden abzubauen. (...)

(...) Wird der Gesetzgeber die Autobauer, die hier betrogen haben, zur Kostenübernahme der besagten Nachrüstungen und weiteren Entschädigungen verpflichten? (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

(...) ich komme zurück auf Ihre Nachfrage. Hierzu muss zunächst klargestellt werden, dass nicht per se bei jedem deutschen Diesel-Pkw "Schummel-Software" eingebaut wurde. Es auch nicht so, dass die Feinstaubgrenzwerte mancherorts überschritten wurden/werden, weil einige Fahrzeughersteller bei einigen Fahrzeugmodellen betrogen haben. (...)

# Umwelt 25Jan2019

(...) Fast 3 Jahre nach dem Bekanntwerden der Diesel-Abgas-Skandals im Seot. 2015 soll im Juli 2018 die Meinungsbildung innerhalb der Bundesregierung zu einer möglichen Hardwarenachrüstung von Diesel-Pkw noch nicht abgeschlossen ein - führt sich mit dieser Untätigkeit das Industrieland Deutschland nicht öffentlich selber vor? (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

(...) Die Kosten für diese Hardware-Nachrüstungen von "Euro-4"- und "Euro-5"-Diesel sollen ganz oder zumindest in großen Teilen die Autohersteller tragen; denn diese haben natürlich viel gut zu machen und sollten sich ehrlich bemühen, das Vertrauen Ihrer Kunden zurück zu gewinnen. (...)

(...) Zusammenfassung: Warum gibt es nicht schnelleres Internet zu günstigeren Preisen im Sinngrund, wenn - aus meiner Sicht - alle Voraussetzungen gegeben sind? (...)

Von: Unenyq Wätre

(...) Wir haben im Koalitionsvertrag deshalb einen flächendeckenden Ausbau mit Gigabit-Netzen bis zum Jahr 2025 vereinbart. "Unser Ziel lautet: Glasfaser in jeder Region und jeder Gemeinde, möglichst direkt bis zum Haus." Schulen, Gewerbegebiete, soziale Einrichtungen in der Trägerschaft der öffentlichen Hand und Krankenhäuser sollen bereits in dieser Legislaturperiode direkt an das Glasfasernetz angebunden werden. (...)

(...) Haben Sie die Aussagen von ihm verstanden? Denken Sie auch, dass es Ihre Aufgabe ist Teile der Scharia hier in Deutschland anzuwenden? (...)

Von: Cuvyvc Teüa

(...) In Deutschland gilt das Grundgesetz. Die Politik schafft damit Rahmenbedingungen für unser Zusammenleben. (...)

Was ist Ihre Motivation politisch Tätig zu sein?

Von: Hyevpu Xbpu

(...) Ich selbst bin über das Ehrenamt in die Politik gekommen - weil ich mich engagieren wollte, weil ich mitreden und auch mitentscheiden wollte. Dazu ermuntere ich auch die Jugendlichen und jungen Erwachsenen von heute. Ich möchte zudem Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger sein. (...)

(...) Für die Verfolgung und Verhinderung von Drogendelikten wird viel Steuergeld aufgewendet. Ist dieses Vorgehen aus Ihrer Sicht noch zeitgemäß, auch wenn es eigentlich das Gegenteil von dem bringt, was es bezwecken soll? (...)

Von: Gvz Lbhvf

(...) Ich freue mich, dass erstmals seit fünf Jahren die Zahl der Drogentoten in Deutschland sinkt - auch in Bayern. Das belegt der neueste Drogenbericht der Bundesregierung. (...)

(...) Sie hatten uns ja vor der Bundestagswahl zugesichert, das Thema des ständig zunehmenden Fluglärms am Bayerischen Untermain mit dem Bundesverkehrsminister aufzunehmen zu wollen. Insbesondere ging es dabei um die Frage des "Point Merge", den inzwischen ja fast alle Großflughäfen zum Lärmschutz ihrer Bürger eingerichtet haben. (...)

Von: Xngunevan Fgnuy

(...) Die Fluglärmkommissionen werden wir in ihrer Arbeit unterstützen. Die bestehenden Nachtflugverbote bleiben erhalten. Wir wollen im Luftverkehr die zügige Umsetzung lärmarmer Flugverfahren vorantreiben und Anreize für den Einsatz leiserer Flugzeuge setzen. (...)

# Umwelt 13Juli2018

(...) Der Hersteller verweist auf fehlende gesetzliche Rahmenbedingungen und darf meine KfZ nicht nachrüsten trotz technischer Fähigkeit zur Nachrüstung. Wieso hat es der Gesetzgeber in drei Jahren nicht geschafft für die mögliche Nachrüstung von Dieselfahrzeugen gesetzliche Rahmenbedingungen zu schaffen? (...)

Von: Qvex Jvaxryonpu

(...) Die Bundesregierung hat anlässlich des "Nationalen Forums Diesel" vier Expertenrunden ins Leben gerufen; eine davon beschäftigt sich mit "Emissionsreduzierung in den im Verkehr befindlichen Fahrzeugflotten". Zu möglichen Hardware-Nachrüstungen von Diesel-Fahrzeugen wurden durch das Bundesverkehrsministerium (BMVI) mehrere wissenschaftliche Untersuchungen in Auftrag gegeben. Ergebnisse dieser Expertenrunde liegen noch nicht vor. (...)

# Finanzen 22Juni2018

(...)

Von: Reafg Ibtgznaa

(...) Ich hatte schon damals mehrfach gegen ein drittes Hilfspaket gestimmt. Dass die Unionsfraktion nun auf eine IWF-Beteiligung verzichtet, hat gewichtige Gründe: Der IWF fordert von den Eurostaaten erhebliche Schuldenerleichterungen für Griechenland als Vorbedingung für eine finanzielle Beteiligung. Doch als man Deutschland vor die Wahl stellte, Griechenland sofort massiv (im Gespräch waren bis zu 100 Milliarden Euro!) Schulden zu erlassen, damit der IWF sich mit einer kleinen Summe von gerade einmal 1,6 Milliarden Euro beteiligt, ist die absolut nachvollziehbare Entscheidung gefallen, auf neue IWF-Kredite zu verzichten. (...)

Pages