Fragen an die Kandidierenden — Nordrhein-Westfalen (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 88 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 88 Fragen aus dem Themenbereich Verkehr und Infrastruktur

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

(...) wie stehen Sie zur Frage der Nachtflugerlaubnis bzw.. der anstehenden Verlängerung des Flughafens Köln/Bonn? (...)

Von: Zvpunry Jrvf

An:
Frank Kemper
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Wenn ja: Mit welcher Begründung rechtfertigen sie den Bau einer Autobahn durch ein Wohn- und Naturschutzgebiet?

Von: Cnhyvar Trevpxr

(...) Sie ist nicht im vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes enthalten und wird bis 2030 auch nicht realisiert werden. Konkrete Aussagen über die Herausforderungen des Tunnelbaus unterhalb der Wohnbebauungen in Ippendorf und Dottendorf sowie des Universitätsklinikums und etwaiger Beeinträchtigungen durch den Tunnelausgang und das Brückenbauwerk am Katzenlochbachtal können erst im Rahmen einer sogenannten baureifen Planung gemacht werden. Es wäre daher fahrlässig, diese nicht bis 2030 voranzutreiben, um dann für den nächsten Bundesverkehrswegeplan eine belastbare Entscheidungsgrundlage zu haben. (...)

(...) Selbst wenn man sich mit der Gleichstellung von Auto- und Fahrradverkehr zufrieden gibt (was im Vergleich zum derzeitigen Zustand in der Tat schon viel wäre): Es ist doch nicht zu übersehen, dass wir Jahrzehnte autogerechter Städteplanung hinter uns haben, in denen dem Autoverkehr der Vorrang eingeräumt wurde. Eine Gleichberechtigung ist nicht zu erreichen, ohne den Vorrang des Autoverkehrs zu beschneiden; z.B. durch Umwandlung von Autoparkplätzen in Fahrradstellplätze oder Stellplätze für Fahrradhäuser - wie es ja partiell auch in Dortmund schon geschieht. Durch Einengung oder Reduzierung von Fahrspuren zugunsten des Radverkehrs - was auch schon geschieht, wenn auch in der Regel mit zu schmalen Radspuren/Radwegen. (...)

Von: Enys Xhegu

An:
Svenja Noltemeyer
DIE GRÜNEN

(...) ich bin absolut für eine Verstärkung des Radverkehrs. Und wenn jedes Verkehrsmittel inkl. (...)

(...) Auf Grund der aktuellen Ereignisse möchte ich auf ihre Antwort zurückkommen. Die GroKo der Stadt E hat am Dienstag einen Antrag eingebracht, der den kompletten Rückbau des Bahndamms einfordert u. will dies am heutigen Donnerstag direkt beschließen u. (...)

Von: Fgrsna Hagrerttr

(...) Darin hat die SPD ihre Stärke. Das Ergebnis wird gut für die Stadtentwicklung und gut für einen attraktiven RS1 sein. (...)

(...) Der Verkehrsminister hat die Kategorie VB+ also nicht für die Umgehungsstraße in Lemgo vergeben. Bundesweit haben diese Kategorie grundsätzlich nur Autobahnen bekommen, da wundert es mich nicht das Lemgo weiterhin nur die höchstmögliche Kategorie für Bundesstraßen hat. (...)

Von: Pnefgra Fgrvazrvre

(...) Auch Bundesstraßen sind mit einem VB+ versehen worden. (...)

Wie sehen die Pläne für die Bahnlinie Löhne-Hameln aus? Halten in Veltheim und Eisbergen bald wieder Züge? (...)

Von: Naqern Fpuyügre

An:
Bettina Fuhg
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Die freiwerdenden Mittel kann der ÖPNV gut brauchen. Was halten Sie davon, den Ausbau der S28 auch nach Schwalmtal zu unterstützen? In den Veröffentlichungen zu diesem Thema kam Schwalmtal bisher nicht vor. (...)

Von: Hyevxr Xnfgebc-Zhpxb

(...) Grundsätzlich stehe ich auf dem Standpunkt, dass der ÖPNV besser ausgebaut werden muss und alle weiteren Instrumente zur Entlastung von PKW-Verkehr genutzt werden müssen. (...) Die Verlängerung der S 28 von Kaarst nach Willich bis hin nach Viersen steht bei uns auf der Agenda. (...)

In Ihrem Flyer, den ich in Herford erhielt, schreibt Christian Lindner "Investitionen in Landesstraßen bekommen Priorität, damit der Stau endlich ein Ende hat". Ich fahre täglich mit Bus und Bahn zur Arbeit. (...)

Von: Naqernf Cvfpury

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Werdes,

wie lautet Ihre Position zum Ausbau des Bahndammes in GL?

Mit freundlichen Grüßen
...

Von: Xney-Urvam Ohpuubym

An:

(...) Wenn man die ganze Stadt Bergisch Gladbach im Blick hat, also auch die vom Stau geplagten Stadtteile Refrath, Heidkamp, Gronau & Co., dann halte auch ich den Autobahnzubringer über den Bahndamm für notwendig. Auch wenn ich verstehen kann, dass ihn die Anleger in Frankenforst, Lückerath, Bensberg & Co. (...)

(...) es begeistert mich, dass ein junger Mensch wie Sie die Motivation für eine solche Kandidatur hat. (...) - Wie kann die öffentliche Sicherheit verbessert werden. (...)

Von: Reafg Xnvfre

An:
Dennis Wodzikowski
Einzelbewerbung

(...) Ich vertrete die klare Meinung, dass die Giftmülldeponie versiegelt bleiben soll und die maroden Brückenplatten (der Brückenoberbau) erneuert werden sollte. (...) Die Jugend ist ein ganz wichtiges Thema. (...) Die Sparpolitik bei der Polizei muss beendet werden. (...)

Eigentum verpflichtet, doch es muss auch bezahlbar bleiben, und zwar nicht nur in Zeiten der Berufstätigkeit. Bereits über hohe Realsteuern werden...

Von: Ervauneq Obetznaa

(...) Gleichwohl ist festzustellen, dass die Höhe der von den Bürgern aufzubringenden Beiträge von Kommune zu Kommune recht unterschiedlich ist. Die FDP setzt sich deshalb für eine grundsätzliche Neuausrichtung der Kommunalfinanzierung ein. Dabei soll den Kommunen eine konjunkturunabhängige kommunale Mindestfinanzausstattung vom Land zur Verfügung gestellt werden. (...)

Wie stehen Sie zu der Idee, den Neubau der A1-Rheinbrücke zu nutzen, die KVB-Stadtbahnlinie 12 von Köln Merkenich nach Leverkusen zu verlängern....

Von: Genhtbgg Xerhcyvgm

An:
Babak Tubis
PIRATEN

Die KVB-Linie über den Rhein nach Leverkusen zu verlängern wäre eine gute Möglichkeit den ÖPNV in und um Köln zu verbessern. Allerdings fände ich eine Tunnellösung nachhaltiger und effektiver als eine Brückenlösung und auch wenn die Baukosten höher liegen, dürften die Instandhaltungskosten und die Lebensdauer die Mehrkosten beim Bau mehr als wett machen. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.