Fragen an die Abgeordneten — Sachsen 2014-2019

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 15 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 15 Fragen aus dem Themenbereich Integration

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Integration 2Nov2018

(...) Sehr geehrter Herr Wehner, der Ökonom Max Otte hatte in einer kritischen Sendung über den globalen Finanzdienstleister Black Rock und dessen Letzverantwortlichen Larr Fink geäußert, das kontinentaleuropäische Modell der sozialen Marktwirtschaft liefere sich einen Kampf mit dem sehr auf Rendite und Börsentransaktionen orientierten angelsächsischen , wobei im "Kampf der Betriebssysteme" das marktwirtschaftliche zu unterliegen drohe (1. (...)

Von: Jvysevrq Zrvßare

An:
Horst Wehner
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Integration 2Nov2017

(...) wird sich durch die "Ablösung" des MP Tillich durch den "dessignierten" Herrn Kretschmer, irgend eine "grössere" Verbesserung für die "Integrationsarbeit" zu erwarten sein? (...)

Von: Znguvnf Gunyurvz

An:
Petra Zais
DIE GRÜNEN

(...) Ihre Frage zur Nachfolge von MP Tillich kann ich nur eingeschränkt beantworten, da Herr Kretschmer ja noch nicht gewählt ist. Allerdings habe ich angesichts seiner bisherigen Äußerungen zum Thema Integration von Geflüchteten wenig Hoffnung, dass es zu positiven Änderungen in der Haltung der CDU-Landtagsfraktion kommt, denn alle Anträge, die meine Fraktion zu diesem Thema gestellt hat, wurden bisher abgelehnt. Selbst die Aufnahme eines Kontingents von 500 bedrohten JesidInnen aus dem Nordirak fand keine Zustimmung. (...)

# Integration 2Nov2016

Im Ehrenamt betreue ich Frauen aus Eritrea. Im April 2015 gebar eine der Damen im Krankenhaus Dresden-Neustadt ein Mädchen. (...)

Von: Oevtvggr Svrqyre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Integration 11Sep2016

Sehr geehrte Fr. Petry,

laut Umfrage einer Unternehmensberatung rechnen Städte und Gemeinden bis Jahresende mit der Ankunft von insgesamt...

Von: Zvpunry Onhzrvfgre

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Integration 28Apr2016

(...) Wenn eine 2. Frage erlaubt ist: Wie stellen Sie sich nach dem Austritt aus dem Euroraum eine andere Währung vor? Soll es wieder die D-Mark werden. (...)

Von: Senax Qhgfpuznaa

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Integration 9Feb2016

(...) Hierzu trage ich nun aus verschiedenen Quellen Informationen zusammen. Daher meine Bitte an Sie, mir Ihren Standpunkt zur aktuellen Flüchtlingssituation in Deutschland und zur Flüchtlings- und Asylpolitik der Bundesregierung mitzuteilen. (...)

Von: Pnebyva Fcvrß

An:

(...) Gekrönt wird diese Entwicklung von der öffentlichen Missachtung Angela Merkels deutscher Gesetze und der faktischen Aufhebung der staatlichen Souveränität durch die unbegrenzte Einladung an Migranten aus aller Welt. Merkels „Flüchtlingspolitik“ offenbart so die Aufhebung des Rechtsstaates durch die Regierung selbst gegen alle Einwände von Bürgern, aus Sicherheitsbehörden und kommunalen Verwaltungen. Merkels „Flüchtlingspolitik“ offenbart außerdem die Unfähigkeit, eigene Visionen für Deutschland zu konzipieren. (...)

# Integration 25Nov2015

(...) Wir wissen, dass es in der augenblicklichen Situation auf jede einzelne Wohnmöglichkeit ankommt, angesichts der Tatsache, dass die Flüchtlingsströme in naher Zukunft nicht so schnell abreissen werden. Sollten wir etwa eimal den Bügermeister von Passau fragen, wie er dieses Vorhaben beurteilt? (...)

Von: Roreuneq Xerof

An:
Franziska Schubert
DIE GRÜNEN

(...) Die WoBau hat sich bereits erfolgreich für die dezentrale Unterbringung von Flüchtlingsfamilien stark gemacht und auch schon einige Familien untergebracht. (...) Auch auf die Frage, ob dies nicht erst einmal Flüchtlingen zur Verfügung gestellt werden könne, sagte sie, dass die WoBau noch genügend Leerstand hat, um Flüchtlinge aufzunehmen. (...)

# Integration 9Okt2015

(...) Da ist bereits von Enteignungen die Rede und in Dresden weigern sich schon Eltern ihre Kinder in die Schule zu schicken, weil im Nachbargebäude Flüchtlinge untergebrach wurden. Wir wissen, dass es in der augenblicklichen Situation auf jede einzelne Wohnmöglichkeit ankommt, angesichts der Tatsache, dass die Flüchtlingsströme so schnell nicht abreißen werden. Wir werden diese Entwicklungen genau verfolgen und protestieren auf das Schärfste gegen diese Art von Arroganz!. (...)

Von: Roreuneq Xerof

An:
Wolfram Günther
DIE GRÜNEN

(...) danke für Ihre Anfrage. In Absprache mit meiner Fraktionskollegin Frau Franziska Schubert kann ich Ihnen mitteilen, dass wir der Sache nachgehen. Eine ausführlichere Antwort erhalten Sie dann von Frau Schubert, die für unsere Fraktion u.a. (...)

# Integration 21Sep2015

(...) Gesetze werden schnell gemacht, doch kann man vielleicht auch mal den Menschen als Mensch sehen, nicht als eine Ware, die man empfängt und wieder abschiebt? Würde man allen Flüchtlingen, die seit über 5 Jahren hier in Deutschland leben, egal ob mit Aufenthaltstitel, Geduldet oder mit einem Abschiebungsausweis und die nie eine Straftat (Gewalt oder Diebstahl) in Deutschland begangen haben, eine Chance geben frei arbeiten und leben zu dürfen, dann wäre doch genügend Platz und Geld da für die jetzige Flüchtlingssituation. Ist Bürokratie (Identitätsnachweis einer Person) wichtiger, als die unbürokratische Menschlichkeit? (...)

Von: Riryla Süepugravpug

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Integration 4Sep2015

(...) ich habe keine Frage sondern ein Ärgernis. Ich wollte mit meiner Hilfe eine syrische Kleinfamilie(3 P:) in meinem Gästehäuschen unterbringen und wollte mich auch mit Ihnen beschäftigen. Eine Frau von der Firma ENO Görlitz war diese anschauen, war sehr begeistert, alles komplett eingerichtet und gemütlich. (...)

Von: Ertvar Unnfr

(...) Ich bedanke mich sehr für Ihr Engagement und Ihr großzügiges Angebot zur Unterbringung der syrischen Familie. (...)

# Integration 29Aug2015

Sehr geehrter Herr Tillich,

wieso findet nächste Woche im Landtag ein Asyl-Krisen-Gipfel statt, wo doch auf der letzten Pressekonferenz...

Von: Wüetra Mvgmryforetre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Integration 22Aug2015

Sehr geehrte Frau Köpping,

warum lassen Sie sich oder andere Mitglieder der Staatsregierung nicht vor der Inbetriebnahme von Asyl-...

Von: Wüetra Mvgmryforetre

An:

(...) Wie viele Flüchtlinge einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt zugewiesen werden, entscheidet die Landesdirektion. Ihre Kritik an der in einigen Fällen zu spät erfolgten Information der kommunalen Verantwortlichen ist verständlich und wird auch von den Behörden ernst genommen. Sie wissen sicherlich, dass in den letzten Monaten eine sehr große Zahl von Flüchtlingen in Deutschland aufgenommen wurde. (...)

Pages