Fragen an die Kandidierenden — Bayern 2013-2018 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 22 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 22 Fragen aus dem Themenbereich Wirtschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Wirtschaft 11Sep2013

Sehr geehrter Herr Mc Fadden

Ich benötige für meine Wahlentscheidung noch die Beantwortung einer Frage:

Als Landtagsabgeordneter...

Von: Jnygure Senagm

An:

(...) Von daher: ich werde versuchen, mit meiner Stimme dazu beitragen, dass die Menschen glücklich sind. Dazu gehört zum Teil auch eine starke, funktionierende Wirtschaft. Wir müssen aber weg vom ewigen Wachstum, das kann auf Dauer nicht funktionieren - bzw. (...)

# Wirtschaft 11Sep2013

Sehr geehrte Herr Hänsel

Ich benötige für meine Wahlentscheidung noch die Beantwortung einer Frage:

Als Landtagsabgeordneter wirken...

Von: Jnygure Senagm

An:
Lutz Hänsel
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 11Sep2013

Sehr geehrte Frau Neubauer

Ich benötige für meine Wahlentscheidung noch die Beantwortung einer Frage:

Als Landtagsabgeordnete...

Von: Jnygure Senagm

An:
Martina Neubauer
DIE GRÜNEN

(...) Denn zunächst wäre es durchaus sinnvoll, darüber zu sprechen, was wir unter Wohlstand und Wachstum verstehen. Ich selbst definiere Wohlstand nicht über materielle Werte, sondern auch über soziale Fragen. (...)

# Wirtschaft 11Sep2013

Sehr geehrte Frau Lüst

Es mir klar, dass Sie sich außerordentlich für den Natur- und Umweltschutz in unserem Lande engagieren. Dies begrüße...

Von: Jnygure Senagm

An:

(...) In der Wirtschaftspolitik fordern wir eine Abkehr vom Wachstum, das Ursache für die Verschuldung, die Ausbeutung der Erde und der Menschen ist. Wir zielen auf eine Postwachstumsökonomie für die Menschen und eine Gemeinwohlökonomie für Firmen. (...)

# Wirtschaft 1Sep2013

Was haben Sie bisher für Franken gemacht und welche Erfolge hatten Sie.

Von: Ureoreg Fcnpxr

An:
Heike Fuchs
Die Franken

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 29Aug2013

Bundestagsabgeordnete in den Aufsichtsräten der Konzerne. Wie steht DIE LINKE und auch Sie persönlich dazu?
MfG
K. Gehring

Von: Xynhf Truevat

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 20Aug2013

Sehr geehrter Herr Föst,

Sie werben damit sich für die Verbesserung der Bedingungen von Startup-Gründern in Bayern einzusetzen.

Als...

Von: Encunry Unnfr

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 19Aug2013

Sehr geehrter Herr Suttner,

herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage zum Thema Direktwahl des Ministerpräsidenten....

Von: Zvpunryn Qboyre

An:

(...) In den Volkswirtschaften Europas gäbe es ein wirksameres Mittel: Staatlich festgesetzte Mindestlöhne in einer Höhe, die das jeweilige Existenzminimum einer Gesellschaft leicht übersteigen. (...) Solidaritätszuschlag auf die Einkommensteuer (Jahr für Jahr 13 Milliarden Euro!) künftig nicht mehr für die weitere Asphaltierung unseres Landes sondern für eine Qualitätsoffensive in Pflege und Betreuung verwendet, wäre die Sache schon weitgehend finanziert. (...)

# Wirtschaft 19Aug2013

Sehr geehrter Herr Keck,

ich arbeite wie Sie in der Medienbranche und bin zum Jahreswechsel aus Frankfurt am Main nach München gezogen. Sie...

Von: Naqernf Orpxre

An:

(...) auf diese Frage antworte ich sehr gerne und sehr kurz: Ja, ich werde mich vehement für eine Freigabe der Ladenöffnungszeiten zumindest an Werktagen einsetzen. Diese Unfreiheit der Kunden UND Ladenbesitzer ist mir schon lange ein Dorn im Auge. (...)

# Wirtschaft 11Aug2013

Sehr geehrter Herr Suttner,

der von Ihnen in Vorträgen oft benannte Professor Niko Paech hat am 10.08.13 im "Deutschlandradio Kultur"...

Von: Fira Ervgznle

An:

(...) Jahrhunderts thematisieren würde. Ich fühle mich durch solche Äußerungen persönlich verletzt, weil ich weiß, wie meine Parteifreundinnen in der ÖDP zum Teil seit Jahrzehnten die Sicherung der Zukunft durch eine wachstumskritische Aufklärung und durch eine nachhaltige Lebenspraxis zum Kern ihrer politischen Arbeit gemacht haben. (...)

# Wirtschaft 9Aug2013

Sehr geehrter Herr Zeil,

Die Deutsche Post gibt es nicht mehr, nurmehr die Telekom. Früher konnte man einen Telefonanschluss beantragen,...

Von: Wbunaa Rfgare

An:

(...) als für die Infrastruktur in Bayern verantwortlicher Wirtschaftsminister habe ich in den vergangenen fünf Jahren dafür gesorgt, dass der längst überfällige, doch von meinen Vorgängern lange verschlafene Breitbandausbau in Bayern endlich vorangetrieben wurde. Dabei haben wir zunächst den Schwerpunkt auf eine flächendeckende Grundversorgung mit einer Geschwindigkeit von mindestens 1 MBit/s gelegt. (...)

# Wirtschaft 3Aug2013

Sehr geehrter Herr Drexl,

die innerbayerischen Diskrepanzen in puncto struktureller Gleichverteilung und gleichwertiger Lebensvehältnisse...

Von: Nagbvar Oevfroneq

An:
Richard Drexl
FREIE WÄHLER

(...) Die bisher betriebene Politik in Bayern schwächt das Land und stärkt die Zentren auf ungeheure Art und Weise. Das beste Beispiel ist die zweite Tunnelröhre in München, die, wenn sie denn käme, auf Jahre hinaus die Finanzmittel für die Entwicklung der Schiene und des ÖPNV aus ganz Bayern binden würde. (...)

Pages