Fragen an die Kandidierenden — Bayern 2013-2018 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 666 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 666 Fragen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Umwelt 8Sep2013

Guten Tag Frau Spannagl,

ich habe einen Teil dieser Fragen schon anderen Kandidaten meines Wahlkreises gestellt, kurze Antworten sind...

Von: Zvpunry Fpuhym

(...) Sollen aus Ihrer Sicht Elektroautos (wie zB der BMW i3) gefördert werden, (...) Startbahn ist meiner Ansicht nach absolut nicht notwendig. (...)

Welche Meinung haben Sie bzgl. BDM?

Von: Vatevq Wbpure

An:
Benno Zierer
FREIE WÄHLER

(...) als ehemaliger Milchbauer begrüße ich die Arbeit des BDM seit Jahren. Der BDM versucht die Situation der Milcherzeuger durch konsequente Öffentlichkeitsarbeit zu verbessern. (...)

Welche Meinung hat die ÖDP zum Thema, Maut für Ausländer
auf deutschen Straßen.

Von: Eboreg Snyx

An:

(...) EU-Ausländer dürfen in der EU nicht diskriminiert werden; dies ist geltendes EU-Recht; es gibt damit keine Maut nur für Ausländer! (...) Als ÖDP-Kandidat bin ich für eine generelle verursachergerechte PKW-Maut, (...) Deutschland hat in die Entwicklung des LKW-Mautsystems sehr viel investiert mit dem Hintergedanken, dies zum Exportschlager machen zu können. (...) Wir sollten dieses intelligente Maut-System, das die tatsächliche Fahrleistung dokumentiert, wenigstens bei uns nutzen! (...) Vor allem sollte auch die LKW-Maut verursachergerecht angehoben werden und die externen Kosten mit abdecken. (...)

# Soziales 8Sep2013

Sehr geehrte Frau Huml,

Frage zu Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente.

Sie haben bei der Beantwortung einer Frage erwähnt,...

Von: Ybgune Xvaqreznaa

An:

(...) Damit kann auch die Zurechnungszeit, für die der Durchschnittswert der Beiträge bis zur Erwerbsminderung angesetzt wird, besser bewertet werden. Die Zurechnungszeit stellt den Versicherten heute so, als ob er bis zum sechzigsten Lebensjahr weiter gearbeitet hätte. Sie soll zudem - parallel zur Anhebung der Regelaltersgrenze - bis zum 62. (...)

Wie gedenken sie sich für junge Erwachsene in der Region Untermain einzusetzen

Von: Zneiva Ubpx

An:

(...) Die Politik muss Aufklärungsveranstaltungen über die Gefahren im Daten-Dschungel mit Smartphone und Internet sowie im Umgang mit Drogen fördern und dafür die nötigen Gelder bereit stellen. (...)

# Integration 8Sep2013

Sehr geehrter Herr Enghuber,

mit Erstaunen habe ich am 07.09.2013 auf dem Neuburger Schrannenplatz vernommen, dass die CSU Neuburg mit MP...

Von: Znephf Rttre

(...) Die Schließung der Gemeinschaftsunterkunft ist seit vielen Jahren ein großes Anliegen der Kommunalpolitik in Stadt und Landkreis. Auf Grund des erfreulichen Bevölkerungszuwachses in unserer Region besteht großer Raumbedarf zur Weiterentwicklung der Schulen in Neuburg (Platzmangel in der Paul-Winter-Realschule, der FOS/Bos, sowie der Wirtschaftsschule). (...)

# Sicherheit 8Sep2013

Herr Kiehnast

Würden Sie es nicht persönlicher finden wenn Polizeibeamte ein Namensschild tragen würden, der Bürger könnte den Beamten dann...

Von: Pneyb Oyhz

Danke für die Frage, Herr Blum, aber ich kann darin keinen Vorteil sehen, denn die Absicht, den Polizeibeamten ein Namensschild anzuheften,...

Hallo Bernd,

die Piratenpartei Bayern hat ja in ihrem Wahlprogramm stehen, dass das totale Rauchverbot in Bayerns Gastronomie gut geheißen...

Von: Jreare Avrqrezrvre

An:
Bernd Fischer
PIRATEN

(...)

Hallo Tilko,

die Piratenpartei Bayern hat ja in ihrem Wahlprogramm stehen, dass das totale Rauchverbot in Bayerns Gastronomie gut geheißen...

Von: Jreare Avrqrezrvre

An:

(...) Dieses vorausgeschickt, finden wir das Rauchverbot in der Gastronomie für angemessen, um die Rechte der nichtrauchenden Gäste und der Mitarbeiter in der Gastronomie zu schützen. Ich persönlich schätze die Rauchfreiheit in Restaurants sehr, und empfinde es als ausgesprochen störend, wenn man in anderen Ländern, die das Rauchverbot nicht wirklich umgesetzt haben, wie z.B. Österreich, seine Mahlzeit im Rauch einnehmen muss. (...)

Hallo Klaus Christian,

die Piratenpartei Bayern hat ja in ihrem Wahlprogramm stehen, dass das totale Rauchverbot in Bayerns Gastronomie gut...

Von: Jreare Avrqrezrvre

(...) Da gesundheitliche Schäden durch Passivrauchen nicht von der Hand zu weisen sind, wiegt der Gesundheitsschutz der Mitmenschen höher. Daher befürworte ich den strikten Nichtraucherschutz in Bayerns Gastronomie grundsätzlich. Einrichtungen, bei denen das Rauchen der Hauptzweck ist (beispielsweise Shisha- oder Zigarrenclubs) sollten jedoch ebenfalls betrieben werden dürfen. (...)

Hallo Jürgen,

die Piratenpartei Bayern hat ja in ihrem Wahlprogramm stehen, dass das totale Rauchverbot in Bayerns Gastronomie gut geheißen...

Von: Jreare Avrqrezrvre

An:

(...) beim totalen Rauchverbot bin ich nicht ganz mit der Meinung meiner Partei überein. Klar gilt es, die Gesundheit der Nichtraucher zu schützen. (...)

Hallo Heide,

die Piratenpartei Bayern hat ja in ihrem Wahlprogramm stehen, dass das totale Rauchverbot in Bayerns Gastronomie gut geheißen...

Von: Jreare Avrqrezrvre

(...) über diese Frage freue ich mich wirklich sehr, weil das Rauchverbot im Jahr 2008 mich politisiert hat. Das totale Rauchverbot in Bayerns Gastronomie finde ich schlecht, weil so dem Wirt die Freiheit genommen wird, darüber zu entscheiden, wie er seine Wirtschaft führt. (...)

Pages