Fragen an Andrea Lindholz

CSU | Abgeordnete Bundestag 2013-2017
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 40 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 40 Fragen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrte Frau Lindholz,
für Ihre raschen Antworten (1) danke ich Ihnen herzlich.
Sie provozieren Nachfragen.
1. Sie...

Von: Jvysevrq Zrvßare

An:

(...) die absurde Unterstellung, ich würde die Folterpraktiken der CIA als rechtsstaatlich ansehen, weise ich mit aller Deutlichkeit zurück. Im Übrigen bin ich ein Mitglied des Deutschen Bundestages und nicht des US-Kongresses, an den Sie Ihre Fragen richten sollten. (...)

Sehr geehrte Frau Lindholz

die Abstimmung über das CETA-Abkommen steht bevor. Dazu zwei Fragen:

Stimmt es, dass die EU-Kommission...

Von: Zvpunry Fcnea

An:

(...) Nach Abschluss der Übersetzung des finalen CETA-Textes in alle EU-Amtssprachen leitet die Kommission die Texte gleichzeitig an das Europäische Parlament (EP) und den Europäischen Rat weiter. Der Europäische Rat und das Europäische Parlament werden dann über die sog. (...)

# Internationales 29März2016

Sehr geehrte Frau Lindholz,

Sie sind Ordentliches Mitglied des NSA-Untersuchungsausschussses und wohl auch mit der CIA befaßt.

Mich...

Von: Jvysevrq Zrvßare

An:

(...) Weder das vollständige Aufgabenprofil der CIA, noch Sekten sind Teil dieses Untersuchungsauftrages. (...) Ein "Lexikon", das 1972 unter dem Unrechtsregime der DDR veröffentlicht wurde, erfüllt meine Ansprüche an Relevanz und Glaubwürdigkeit nicht. (...)

# Wirtschaft 12Dez2015

Sehr geehrte Frau Lindholz,
danke abermals für Ihre schnelle und ausführliche Antwort.

Zu Ihrem Punkt 2. möchte ich folgendes...

Von: Urvxb Oreerf

An:

(...) Im Gegenteil würden die Vermittlungsversuche der Bundesregierung zur Befriedung des Nahen Ostens dadurch massiv untergraben. Ein Abbruch der Beziehungen würde jegliche Vermittlungsversuche zwischen den verfeindeten Regionalmächten Iran und Saudi-Arabien zunichtemachen. Wenn die Wiener Friedensgespräche zu Syrien erfolgreich sein sollen, braucht die Bundesrepublik als treibende Vermittlerin ein konstruktives Verhältnis zu Saudi-Arabien. (...)

# Wirtschaft 11Dez2015

Sehr geehrte Fr. Lindholz,

vielen Dank für Ihre Antwort auf meine letzte Frage zum Thema Syrieneinsatz der Bundeswehr. Mich würde...

Von: Urvxb Oreerf

An:

(...) Mit Urteil vom 21.10.2014 hat das Bundesverfassungsgericht ausdrücklich bestätigt: „Die Beratung und Beschlussfassung im Bundessicherheitsrat unterfallen dem Kernbereich exekutiver Eigenverantwortung.“ Das bedeutet, die Entscheidung über die Waffenexporte obliegt allein den im Bundessicherheitsrat vertretenen Bundesministerien. (...) Das reine Auftragsvolumen der Waffenexporte hat kaum Aussagekraft. (...)

4Dez2015

Sehr geehrte Frau Lindholz,

ich habe eine relativ kurze Frage bezüglich Ihrer Ja-Stimme zum Syrieneinsatz der Bundeswehr.

Wie...

Von: Urvxb Oreerf

An:

(...) eine schriftliche Begründung für mein Abstimmungsverhalten habe ich heute zu Protokoll gegeben. (...) Ich erlaube mir den Hinweis, dass die Bundeswehr aus gutem Grund schon seit Jahren im Kampf gegen den Terror aktiv ist. (...) Es stellt sich auch die Frage der Schutzverantwortung (R2P) der interantionalen Staatengemeinschaft in Syrien. (...)

# Integration 23Sep2015

Sehr geehrte Frau Lindholz,

Frau Merkel, in ihrer Funktion als Bundeskanzlerin, hat öffentlich und eindeutig erklärt, kein...

Von: Urvxr Ebtnyy

An:

(...) Deutschland ist nicht in der Lage 12 Millionen Syrer aufzunehmen. (...) Auch die Aufnahmekapazitäten Deutschlands sind begrenzt. (...)

# Soziales 7Aug2015

Sehr geehrte Frau Lindholz,

in der Sitzung der Arbeitsgruppe Bundesteilhabegesetz wurde im März 2015 die Gegenfinanzierung von...

Von: Vatr Ebfraoretre

An:

(...) Die Leistungen sollen sich am persönlichen Bedarf orientieren und entsprechend eines bundeseinheitlichen Verfahrens personenbezogen ermittelt werden. Die Neuorganisation der Ausgestaltung der Teilhabe zugunsten der Menschen mit Behinderungen soll dabei so geregelt werden, dass keine neue Ausgabendynamik entsteht. (...)

# Finanzen 16Juli2015

Sehr geehrte Frau Lindholz,

als Bankangestellt verfolge ich quasi täglich die schwier ewigen Diskussionen um die Griechenland-Krise....

Von: Nyvar Fpubgg

An:

(...) haben Sie vielen Dank für Ihre E-Mail vor dem Hintergrund eines möglichen Dritten Anpassungsprogrammes für Griechenland. Gerne nehme ich im Folgenden zu Ihren Fragen Stellung. (...)

16Juli2015

Sehr geehrte Frau Lindholz,

mit der o.g. Abstimmung machen Sie sich für Atomkraft stark. Sind Sie nicht auch der Meinung das jegliche Art...

Von: Varf Eüpxreg

An:

(...) Gerne nehme ich zum Antrag der Linken in der Angelegenheit kurz Stellung. Vorab erlaube ich mir jedoch klarzustellen, dass es bei der Diskussion im Zusammenhang mit dem von Ihnen angesprochenen Antrag nicht um die Haltung zur Kernenergie, sondern um die Frage, ob aus beihilferechtlicher Sicht die Einreichung oder Unterstützung einer Klage gegen die Entscheidung der EU-Kommission Aussicht auf Erfolg hat. (...)

# Finanzen 10Juli2015

Sehr geehrte Frau Lindholz,

die "Rettung" von Griechenland steht nun zum wiederholten Male zur Abstimmung. Mich und meine Familie würde...

Von: Hyevpu Züyyre

An:

(...) Letztendlich liegt es an Griechenland, diese Chance zu nutzen. Deutschland steht zu seinem Wort: Solidarität gibt es nur im Gegenzug für Reformen. Da sich die amtierende griechische Regierung diesen Reformen lange verweigert hatte, wurde die letzte Tranche aus dem 2. (...)

Sehr geehrte Frau Lindholz

Hat Herr Foschepoth recht? Haben die Abgeordenten seit 1949 immer wieder das Deutsche Volk, den Souverän, an die...

Von: Zvpunry Fcnea

An:

(...) Ich möchte aber darauf hinweisen, dass wir mit dem 1. Untersuchungsausschuss ("NSA") des Deutschen Bundestages das einzige Parlament der Welt sind, das versucht, den NSA-Skandal systematisch aufzuklären. Weder Frankreich, noch Brasilien noch sonst ein betroffenes Land auf der Welt nimmt diesen Geheimdienstskandal so ernst. (...)

Pages