Fragen an Ulrich Hampel

SPD | Abgeordneter Bundestag 2013-2017
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 9 Fragen.

Sie sehen 9 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Hampel,

wie ich heute (31.05.) in der taz gelesen habe, will die große Koalition ihre Grundgesetzänderung zur...

Von: Gubznf Tfpubßznaa

An:

(...) Der Bund wird in die Lage versetzt, 3,5 Mrd. Euro für Bildungsinvestitionen in finanzschwachen Kommunen bereitzustellen. 32,2 Prozent der Bundesfördermittel bzw. (...)

Sehr geehrter Herr Ulrich Hampel, MdB,

in kürze sollen in großer Geschwindigkeit die Grundgesetz-Änderungen zur zukünftigen privaten...

Von: Ubefg Xüuyre

An:

(...) Die Partnerschaften gibt es bereits – sie werden nicht erst durch das hier vorliegende Regelungspaket ermöglicht. Doch selbst in diesem Bereich konnte nun durch das parlamentarische Verfahren eine Verbesserung erreicht werden: Erstmalig werden in der Verfassung Öffentlich-Private Partnerschaften für ganze Streckennetze oder wesentliche Teile explizit ausgeschlossen. Damit wird im Grundgesetz selbst ein klares Zeichen gegen die Ausweitung von ÖPP gesetzt. (...)

30Apr2016

Sehr geehrter Herr Hampel,

Sie haben sich bei der Abstimmung zum Fracking Verbot enthalten......darf man als Politiker, der die Meinung...

Von: Nkry Yrfpuvafxv

An:

(...) Angesichts dieser ernsthaften Herausforderungen war es kein parlamentarisch seriöses Verhalten von Grüne und Linke, in der vergangenen Woche eine Abstimmung zu diesem Thema ohne Debatte zu beantragen. Ein solcher, allein taktisch motivierter Winkelzug wird der Problematik nicht gerecht und schadet der Zielsetzung eines Fracking-Verbotes. Aus diesem Grund habe ich mich bei der Abstimmung der Stimme enthalten. (...)

# Umwelt 7März2016

Werter Herr Hampel,

„Mehrheit im Bundestag für Glyphosat“, so titelt die Online-Zeitschrift „topagraonline“
und beschreibt, dass die...

Von: Ubefg Fryytr

An:

(...) die EU-Neuzulassung des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat ist durch eine vorläufige Enthaltung Deutschlands vertagt worden. Grund für die deutsche Enthaltung sind Bedenken von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) zu einer einfachen Wiederzulassung, während CSU-Landwirtschaftsminister Christian Schmidt das Pestizid möglichst schnell freigeben will. (...)

Sehr geerter Herr Hampel,

ich zitiere aus einer Ihrer Antwoten:

"Die Bundestagsabgeordneten werden regelmäßig über den aktuellen...

Von: Gubznf Fpuüyyre

An:

(...) Nach jeder Verhandlungsrunde stellen die zuständigen Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion und der Fraktion der Sozialdemokraten im Europaparlament (S&D) eine Auswertung zur Verfügung. Seit wenigen Wochen besteht darüber hinaus die Möglichkeit, die Verhandlungsdokumente zum TTIP-Abkommen in einem eigens dafür eingerichteten Leseraum einzusehen. Ich werde mir in Kürze ein persönliches Bild vom TTIP Leseraum machen. (...)

# Wirtschaft 2Feb2016

Sehr geehrter Herr Bundestagsabgeordneter

Werden Sie die TTIP Verhandlungsunterlagen im dafür eingerichteten Lesesaal einsehen?
...

Von: Envare Jrezryg

An:

(...) Seit wenigen Wochen besteht darüber hinaus die Möglichkeit, die Verhandlungsdokumente zum TTIP-Abkommen in einem eigens dafür eingerichteten Leseraum einzusehen. Ich bin der Meinung, dass zunächst die entsprechenden Fachpolitiker für das TTIP-Abkommen die Unterlagen sichten sollten. In Abstimmung mit meinen Kolleginnen und Kollegen im Wirtschaftsausschuss werden wir zu einem späteren Zeitpunkt die Dokumente ebenfalls einsehen. (...)

# Internationales 16Aug2015

Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

die Amerikaner haben erstmals öffentlich eingeräumt, die EU gegen ihren Willen zu Sanktionen gegen...

Von: Ibyxre U. Fpuraqry

An:

(...) Grund für die Verhängung von Sanktionen waren die völkerrechtswidrige Annexion der Krim und die Destabilisierung der Ostukraine, durch die Russland internationales Recht verletzt und offen die gemeinsamen Prinzipien der europäischen Friedensordnung in Frage stellt. Deutschland und die Europäische Union haben sich in dieser Frage eng mit anderen Partnern, u.a. (...)

# Arbeit 2Apr2014

Sehr geehrter Herr Hampel,
wie Sie sicherlich wissen ist der Heillige Sonntag seit einigen Jahren gefährdet. Schleichend wird immer mehr am...

Von: Qraavf Qnuyubss

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 25März2014

Sehr geehrter Herr Hampel
Wie Sie sicherlich wissen, ist es geplant auf den Eigenverbrauch einer PV Anlage oder eines BHKW´s auch eine EEG-...

Von: Znguvnf Ryfubss

An:

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass in dem aktuellen Gesetzentwurf zum Erneuerbare-Energien-Gesetz festgelegt ist, dass Bestandsanlagen von der EEG-Umlage freigestellt bleiben. Sie müssen also auch in Zukunft keine EEG-Umlage auf Ihre Anlage entrichten. (...)