Fragen an die Kandidierenden — Bundestag 2013-2017 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 365 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 365 Fragen aus dem Themenbereich Inneres und Justiz

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Welche drogenpolitischen Position vertreten Sie, bzw. Ihre Partei
und welche Positionen vertreten Sie bezüglich der Entkriminalisierung,...

Von: Wbnpuvz Ovreznafxv

An:

(...) Die Piratenpartei setzt auf einen Neustart in der Drogenpolitik. Einerseits setzen wir dabei auf eine nachhaltige Prävention, die bereits in der Schule beginnt, sowie auf ein Werbe- und Sponsoringverbot für alle Drogen, d.h. (...)

Sehr geehrter Herr Prof. Lucke,

es wäre schön, wenn Sie hier Ihr Profil vervollständigen würden. Das gilt auch für die anderen Kandiadten!...

Von: Jbysenz Puevfgbcu Rpxneq

(...) Forderung 2 und 3 der Transparenzerklärung unterstütze ich. Ich bin auch strikt gegen Abgeordnetenbestechung, aber ich werde mich nicht in einem Schnellschuss für eine Verschärfung der Gesetzeslage einsetzen. Ich bin kein Jurist und möchte vor einer Entscheidung wissen, wie diejenigen argumentieren, die die gegenwärtige Gesetzeslage für ausreichend halten. (...)

Wie stehen Sie zum NSA Datenskandal?
Wie stehen Sie zur Aussage des Innenministers Friederichs üder das " Super- Grundrecht auf Sicherheit...

Von: Ybgune Avgm

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Wie stehen Sie zum NSA Datenskandal?
Wie stehen Sie zur Aussage ihres Parteikolegen Friederichs üder das " Super- Grundrecht auf Sicherheit...

Von: Ybgune Avgm

An:

Sehr geehrter Herr Nitz,

ich nehme Bezug auf Ihre Fragen vom 24. Juli 2013. Ich werde Ihnen diese allerdings nicht über abgeordnetenwatch....

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

Sehr geehrter Herr Kotzian,

Sie schreiben in Ihrer Wahlkampfbroschüre dass man Cannabis legalisieren solle. Meinen sie das wirklich ernst?...

Von: Zngguvnf Shpxrere

An:
Emanuel Kotzian
PIRATEN

(...) Ja, ich meine es wirklich ernst mit der Cannabislegalisierung. (...) Dies könnte beispielsweise durch die Einführung sogenannter „Cannabis Social Clubs“ nach spanischem Modell erfolgen.Ein Cannabis Social Club ist ein nicht-kommerzieller Verein, der den professionellen, kollektiven Anbau einer limitierten Menge von Cannabis organisiert, um die persönlichen Bedürfnisse der volljährigen Clubmitglieder zu decken. (...)

Pages