Fragen an die Kandidierenden — Nordrhein-Westfalen 2012-2017 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 171 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 171 Fragen aus dem Themenbereich Soziales und Familie

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrte Frau Löhrmann,

der in einer anderen Frage zitierte Abschnitt aus der Schulordnung hat mich stutzig gemacht. Dort steht, dass...

Von: Rqhneq Ubszrvfgre

An:
Sylvia Löhrmann
DIE GRÜNEN

(...) Über handwerkliche Fehler beim Bildungs- und Teilhabepaket möchte ich an dieser Stelle nicht spekulieren. (...)

Sehr geehrte Frau Bruchmann,

ich habe letzte Woche im Gesundheitsbericht 2011 der AOK Plus für Sachsen und Thüringen gelesen, dass es für...

Von: Treg Wnua

An:
Janine Bruchmann
DIE GRÜNEN

(...) Aber ich denke, dass Politik indirket durchaus auf diese kritische Situation einwirken kann. Indem wir uns weiter darum bemühen, dass Kinder eine qualitativ bessere Schul- und Vorschulbildung bekommen. (...)

Sehr geehrte Frau Bruchmann,

ich habe letzte Woche im Gesundheitsbericht 2011 der AOK Plus für Sachsen und Thüringen gelesen, dass es für...

Von: Treg Wnua

An:
Janine Bruchmann
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Bell,

ich habe letzte Woche im Gesundheitsbericht 2011 der AOK Plus für Sachsen und Thüringen gelesen, dass es für...

Von: Treg Wnua

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Hafke,

ich habe letzte Woche im Gesundheitsbericht 2011 der AOK Plus für Sachsen und Thüringen gelesen, dass es für...

Von: Treg Wnua

An:

(...) Ruhigstellende Medikamente sind mit Sicherheit nur der letzte Schritt. Ich bin der Meinung, dass man hier politisch sensibilisieren muss. (...)

Sehr geehrter Herr Bialas,

ich habe letzte Woche im Gesundheitsbericht 2011 der AOK Plus für Sachsen und Thüringen gelesen, dass es für...

Von: Treg Wnua

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Dissmann,

ich habe letzte Woche im Gesundheitsbericht 2011 der AOK Plus für Sachsen und Thüringen gelesen, dass es für...

Von: Treg Wnua

An:

Sehr geehrter Herr Jahn,

Gesundheitspolitik ist in erster Linie Bundespolitik. Daher schlage ich vor, dass Sie sich (u.a.) an den/die...

Sehr geehrter Herr Dissmann,

ich habe letzte Woche im Gesundheitsbericht 2011 der AOK Plus für Sachsen und Thüringen gelesen, dass es für...

Von: Treg Wnua

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Timm,

ich entnehme Ihren Wahlplakaten, dass Sie mit "Sozialraub" endlich Schluss machen wollen.
Ich nehme an, dass...

Von: Lbepx Uryyzhgu

An:
Joachim Timm
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Guten Tag Herr Leuchtenberg,

Unserer Kinder wohnen in Ihrem wahlkreis. Auch Niederkrüchten streicht Geschwisterkindern die Ermäßigung in...

Von: Hqb Xyrva

(...) Die Rechtslage muss umgehend angepasst werden. Das letzte Kindergartenjahr muss frei sein, die Kosten dürfen nicht verlagert werden. Das Ziel muss sein, die Beiträge vollständig abzuschaffen, dafür werde ich mich in der neuen Fraktion einsetzen. (...)

Guten Tag Herr Leuchtenberg,

Unserer Kinder wohnen in Ihrem wahlkreis. Auch Niederkrüchten streicht Geschwisterkindern die Ermäßigung in...

Von: Hqb Xyrva

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

"Wir brauchen wieder mehr Kinder und die Belange der Kinder liegen und am Herzen."
In der Presse wird nur positives berichtet.Tatsache ist...

Von: Hqb Xyrva

An:
Sylvia Löhrmann
DIE GRÜNEN

(...) Das waren damals über 85 Millionen Euro, die Hälfte des Betrags, den sich die Kommunen bei den Eltern nicht holen konnten. Bei Einführung landeseinheitlicher Regelungen hätten die Kommunen aber heute Anspruch auf eine vollständige Kompensation durch das Landes. Dies gilt laut Landesverfassung (Konnexitätsgebot) für alle rechtlichen Neuregelungen, die das Land beschließt und die die Kommunen betreffen. (...)

Pages