Fragen an die Kandidierenden — Nordrhein-Westfalen 2012-2017 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 161 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 161 Fragen aus dem Themenbereich Verkehr und Infrastruktur

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr van Aaken,

Im Namen der über 500 Mitglieder der Bürgerinitiative Moitzfeld-Herkenrath (...

Von: Qnivq Obgur

An:

(...) Grundsätzlich kann ich folgende Aussage tätigen: Ohne Not sollte kein Landschaftsschutzgebiet einfach aufgegeben und kein Bürger mit Emmissionen belastet werden. (...)

Sehr geehrte Frau Seifert,

Im Namen der über 500 Mitglieder der Bürgerinitiative Moitzfeld-Herkenrath (...

Von: Qnivq Obgur

An:
Jessica Seifert
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Seifert,

Im Namen der über 500 Mitglieder der Bürgerinitiative Moitzfeld-Herkenrath (...

Von: Qnivq Obgur

An:
Jessica Seifert
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Glamann-Krüger,

Im Namen der über 500 Mitglieder der Bürgerinitiative Moitzfeld-Herkenrath (...

Von: Qnivq Obgur

(...) Die Antworten fielen unterschiedlich aus, tatsächlich gibt es noch keinen Fraktionsbeschluss dazu. Ich persönlich bin der Auffassung, dass es in Bergisch Gladbach genug freie Gewerbefläche gibt, die man zunächst vermarkten sollte, bevor man daran denkt, die Landschaft zu verschandeln. (...)

Sehr geehrter Herr Müller,

Im Namen der über 500 Mitglieder der Bürgerinitiative Moitzfeld-Herkenrath (...

Von: Qnivq Obgur

An:

(...) Ich bin auch nicht zuständig. Nach meinen Informationen, die ich von Bürgermeister Urbach persönlich erhalten habe, gibt es zwar ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept, aber bisher keine konkreten Pläne. (...)

Sehr geehrte Frau Hammelrath,

mich würde Ihre Meinung zur geplanten Erweiterung des Gewerbegebietes Lustheide interessieren. Sind Sie...

Von: Naqernf Xbuy

(...) Ich bin grundsätzlich für offenen Meinungsaustausch und Transparenz in der Bauleitplanung. Gerne werde ich an dem Gespräch mit der Bürgerinitiative, oder auch mit Ihnen persönlich, teilnehmen. (...)

Sehr geehrter Herr Remmel,

ich verfolge seit geraumer Zeit Ihre Stellungnahmen und Aussagen, die Sie bei verschiedenen Gelegenheiten...

Von: Xney-Sevrqevpu Züyyre

An:
Johannes Remmel
DIE GRÜNEN

(...) ich danke für Ihre Anfrage, erlaube mir zunächst den Hinweis, dass ich nicht mit einem 7er, sondern mit einem 5er BMW unterwegs bin, und möchte Ihnen zusichern, dass auch ich entschieden für eine Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur zur besseren Anbindung zwischen Siegerland und Wittgenstein eintrete. Allerding bin ich - im Unterschied zu denen, die der Taube auf dem Dach zuschauen - dafür, das Machbare zu fordern: eine Ertüchtigung und Optimierung des bestehenden Straßennetzes sowie die Stärkung der Schiene für den Güter- und Personenverkehr. (...)

1. In Düsseldorf ist das Parken auf dem Bürgersteig verboten. Dort heißt es: ein Bürgersteig ist ein Bürgersteig, auch wenn er 5 m breit ist, und...

Von: Jreare Xhuy

An:
Ulrich Langhorst
DIE GRÜNEN

(...) Ich möchte gerne Ihre zwei Fragen in einem Zusammenhang beantworten. Zweierlei Recht gibt es in NRW nicht. Die Organisation des Parkens soll über eine entsprechende Beschilderung und einem anschließenden Kontrollwesen geregelt werden. (...)

werden sich die grünen dem folgend beschriebenen problem annehmen?
wann werden auf dem essener stadtgebiet endlich die immer noch fehlenden...

Von: xney-urvam sbagrva

An:
Gönül Eglence
DIE GRÜNEN

(...) Auf Landesebene haben die GRÜNEN erreicht, dass auf NRW-Autobahnen kein Gussasphalt mehr aufgebracht wird, weil er besonders laut ist. Außerdem haben GRÜNE in der Landesregierung durchgesetzt, dass wo immer möglich bei anstehenden Sanierungen von Autobahn-Fahrbahndecken leisere Straßenbeläge verwandt werden. Als Essener Grüne setzen wir uns für den von Ihnen geforderten Deckel auf der A40 in Holsterhausen und Frohnhausen ein. (...)

wann werden auf dem essener stadtgebiet endlich die immer noch fehlenden deckel und einhausungen auf und an den autobahnen a 40 und a 52...

Von: xney-urvam sbagrva

An:

Sehr geehrter Herr Fontain, (...)

wann werden auf dem essener stadtgebiet endlich die immer noch fehlenden deckel und einhausungen auf und an den autobahnen a 40 und a 52...

Von: xney-urvam sbagrva

An:
Wolfgang Freye
DIE LINKE

Ich stimme Ihnen vollständig zu: Deckel über den von Ihnen genannten Abschnitten der A 40 und der A 52 würden die Lebensqualität der Bewohner/innen der von Ihnen genannten Stadtteile deutlich erhöhen. Ich halte den Vergleich mit "Todesstreifen" zwar für überzogen, aber Lärm, Feinstaub, der CO2-Ausstoß und die Schneise quer durch früher zusammenhängende Stadtteile wie Holsterhausen, Huttrop oder Kray sind für die Anwohner/innen ein Schrecken.Wann die Deckel kommen, kann Ihnen jedoch niemand beantworten. (...)

wann werden auf dem essener stadtgebiet endlich die immer noch fehlenden deckel und einhausungen auf und an den autobahnen a 40 und a 52...

Von: xney-urvam sbagrva

An:

(...) Der Bund finanziert solche Maßnahmen nicht an bestehenden sondern lediglich an neugebauten Autobahnen. Die Projektgruppe Mobilität der SPD Essen beschäftigt sich intensiv mit dieser Thematik und arbeitet an effektiven Konzepten, die neben Verkehrslösungen auch die städtebauliche Entwicklung, gerade in den von ihnen genannten Stadtteilen, berücksichtigt. (...)

Pages