Fragen an Dr. Kurt Duwe

FDP | Abgeordneter Hamburg 2011-2015
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 6 Fragen.

Sie sehen 6 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Umwelt 24Mai2013

Sehr geehrter Herr Duwe,

Lärm macht krank.
Das ist nun hinreichend bekannt und bewiesen.
Bereits vor über 100 Jahren stellte...

Von: Eboreg Fpuvyyre

An:

(...) Ich habe mir mit meiner Antwort etwas Zeit gelassen, um die Harley Days in situ zu erleben. Bei allem Verständnis für die zeitliche Beeinträchtigung der Lebensqualität in der Hamburger Innenstadt durch solche oder ähnliche Veranstaltungen kann ich Ihre Kritik nicht ganz nachvollziehen. Sie genießen doch wahrscheinlich auch die Vorzüge, in zentrumsnaher Lage zu wohnen. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Duwe,

die Wohnraumverknappung ist das z. Zt. drängendste soziale Problem in Hamburg. Dennoch werden nach Auskunft...

Von: Gubznf Pvefbivhf

An:

(...) Dem Senat geht es in erster Linie um die Erreichung der 6.000 neu errichteten Wohnungen und weniger um die Gesamtanzahl der Wohnungen in Hamburg und die Entspannung am Wohnungsmarkt. (...) flächendeckende Absenkung der Kappungsgrenze) tun ein übriges, um den im Grunde attraktiven Wohnungsmarkt in Hamburg zu belasten. (...)

Ich bitte um Ihre Stellungnahme zum Thema ehrenamtliche Tätigkeit als Wahlbezirksleitung bei der Bürgerschaftswahl 2008 und 2011:
Ich bin...

Von: Pynhqvn Jvror

An:

(...) Es ist zutreffend, dass es sich bei Aufwandsentschädigungen für Wahlhelfer grundsätzlich um steuerfreie Aufwandsentschädigungen nach § 3 Nr. 12 Einkommenssteuergesetz handelt. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Duwe,

an welche Stelle in Hamburg kann ich mich wenden, wenn ich eine Auskunft nach dem Hamburger...

Von: Wraf Znglfvx

An:

(...) Wenn Sie sich für Bauvorhaben in Ihrem Stadtteil interessieren, müssten Sie sich an Bezirksamt Hamburg-Mitte wenden. (...) Allgemein sind solche Auskünfte kostenlos. (...)

# Finanzen 23Aug2011

Sehr geehrter Herr Dr. Duwe,

eine Anfrage aus Ihrer unmittelbaren Nachbarschaft in Rönneburg:

Als Kleinunternehmen im Bereich Kunst...

Von: Crgre Xnjherx

An:

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage. Nach längerer Recherche kann ich Ihnen mitteilen, dass derzeit auf Bundesebene keine Anhebung der 17.500 € Grenze geplant ist. Zu Ihrem derzeitigen Problem möchte ich aber darauf hinweisen, dass von einer Umsatzsteuerpflicht abgesehen werden kann, sofern Sie im vorangegangenen Kalenderjahr nicht mehr als 17.500 € an Einkünften erzielt hatten und Sie dieses Jahr unter 50.000 € geblieben sind. (...)

# Umwelt 20Mai2011

Sehr geehrter Herr Duwe,

vor einiger Zeit war in den Medien zu lesen, dass sich im Hamburger Hafen Schiffe aus dem Gebiet von Fukushima...

Von: Qöegr Fpuzvqg-Ervpuneq

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.