Fragen an die Kandidierenden — Sachsen 2009-2014 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 90 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 90 Fragen aus dem Themenbereich Soziales und Familie

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrte Frau Lauterbach,

ihr Spezialgebiet im Landtag sind ja auch die Belange älterer Menschen.

Nun frage ich mich, worin Sie...

Von: Ynef Yrtngu

An:
Kerstin Lauterbach
DIE LINKE

(...) Wahlperiode hatte der Sächsische Landtag eine Enquete-Kommission „Demografische Entwicklung und ihre Auswirkungen auf die Lebensbereiche der Menschen im Freistaat Sachsen sowie ihre Folgen für die politischen Handlungsfelder“ eingesetzt. Ein hauptamtlicher Seniorenbeauftragter muss also amtsübergreifend bzw. Ministeriums-übergreifend auf allen politischen Handlungsfeldern arbeiten können und müssen. (...)

Sehr geehrter Hr. Tillich,

wie stehen Sie zur Debatte "Fachkräfteschlüssel in Kindertagesstätten und Kindertagespflege"? Welche Priorität...

Von: Naxr Tvrßyre-Ynpuznaa

(...) Auch die Kindertagespflege möchte ich weiterhin unterstützen und qualitativ verbessern. Vor allem der Ausbau von Fortbildungsmöglichkeiten und der Aufbau von Netzwerken der Kindertagespflegepersonen ermöglicht eine weitere Qualifizierung der Kindertagespflege. (...)

Sehr geehrte Frau Friedel,

wie ist Ihre persönliche Meinung zum bedingungslosen Grundeinkommen?

Vielen Dank für Ihre Antwort....

Von: Envare Ybpxr

An:

(...)

Sehr geehrter Hr. Pallas,

als Leiterin einer Kindertagesstätte interessiert mich natürlich Ihr Standpunkt zur Debatte "Fachkräfteschlüssel...

Von: Naxr Tvrßyre-Ynpuznaa

An:

(...) Die SPD wird sich auch weiter für eine Absenkung der ErzieherInnen-Kinder-Relation einsetzen. Von der Anzahl und der Ausbildung der Fachkräfte in den Kitas hängt es ab, wie auf die individuellen Bedürfnisse und Interessen der Kinder eingegangen werden kann. (...)

Sehr geehrte Frau Franke,

als Leiterin einer Kindertagesstätte interessiert mich natürlich Ihr Standpunkt zur Debatte \\\"...

Von: Naxr Tvrßyre-Ynpuznaa

An:
Dr. Edith Franke
DIE LINKE

(...)

Sehr geehrte Frau Friedel,

als Leiterin einer Kindertagesstätte interessiert mich natürlich Ihr Standpunkt zur Debatte "Fachkräfteschlüssel...

Von: Naxr Tvrßyre-Ynpuznaa

An:

(...) Auf Landesebene hatte MP Tillich in seiner Regierungserklärung im Sommer 2008 eine Verbesserung angekündigt, bei den Haushaltsverhandlungen dann allerdings kein Geld dafür zur Verfügung gestellt. Daraufhin hat die SPD-Fraktion im Dresdner Stadtrat beantragt, wenigstens die kommunalen Einsparungen durch das kostenfreie Vorschuljahr (immerhin 1,5 Mio EUR) in Dresden für eine teilweise Absenkung des Betreuungsschlüssels einzusetzen (in immerhin 20 Kitas hätte er so auf 1:11 gesenkt werden können), doch das hat die Mehrheit des Stadtrats abgelehnt. Die sächsische SPD hat in ihrem Wahlprogramm als mittelfristiges Ziel einen Schlüssel von 1:7 ins Auge gefasst. (...)

Sehr geehrter Hr. Lichdi,

als Leiterin einer Kindertagesstätte interessiert mich natürlich Ihr Standpunkt zur Debatte "Fachkräfteschlüssel...

Von: Naxr Tvrßyre-Ynpuznaa

An:
Johannes Lichdi
DIE GRÜNEN

(...) ich kenne den Bildungsplan und seine Anforderungen. Wir GRÜNE finden den Sächsischen Bildungsplan einen guten Ansatzpunkt um frühkindliche Bildung in der Kita Wirklichkeit werden zu lassen. Dass das mit dem derzeitigen Fachkräfteschlüssel nicht funktioniert, ist uns mehr als bewusst. (...)

Sehr geehrter Hr. Schreiber,

als Leiterin einer Kindertagesstätte interessiert mich natürlich Ihr Standpunkt zur Debatte "...

Von: Naxr Tvrßyre-Ynpuznaa

(...) Ich halte das kostenlose Vorschuljahr durchaus für sinnvoll und unterstützenswert, es löst allerdings nicht die von Ihnen angesprochenen Probleme, und vor allem ist es für die Umsetzung des Sächsischen Bildungsplan in den Kitas weniger hilfreich, als dies die Herabsetzung des Betreuungsschlüssels gewesen wäre. (...)

Allerhochverehrtester Herr Oliver Wehner,

ich habe bereits am 19.03.2009 (!) über die von Ihnen angegebene Mail einige Fragen an Sie...

Von: Znegva Naqernf-Oretznaa

An:

Sehr geehrter Herr Andreas-Bergmann,

in Ihrer Frage vom 14.08. beschweren Sie sich über Behörden und fehlende Unterstützung für...

Hallo Herr Emmrich,
immer mehr Schulen werden geschlossen.
Was werden sie als eventueller Landtagsabgeordneter tun ,um das in Zukunft...

Von: Libaar Pnfcne

An:
Peter Emmrich
DIE LINKE

(...) wie auch in meinem Wahlflyer nachzulesen ist, bin ich für den Erhalt der Schulstandorte, längeres gemeinsames lernen und Kostenfreiheit für Schülerbeförderung und Lernmittel. Die jetzige Situation(niedrige Schülerzahlen)sollte genutzt werden, die Qualität der Bildung zu erhöhen, also u.a. mehr Lehrer, Reduzierung der Klassenstärken, Zulassung auch einzügiger Schulen, kurze Schulwege. (...)

Sehr geehrte Frau Saborowski-Richter,

da ich gelesen habe, dass sie im Schulausschuss sind und speziell für Gablenz, meine Frage an sie....

Von: UnafWbnpuvz Unhpx

(...) vielen Dank für Ihre Frage über abgeordnetenwatch.de. Der Chemnitzer Stadtrat hat die Schule "Am Zeisigwald" in die Listen für das Konjunkturpaket II aufgenommen. Der Bewilligungsbescheid liegt vor. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Gerstenberg,
mich freut zu lesen, dass die Grünen sich mit dem Personalschlüssel in sächischen Kitas auseinander...

Von: Ryxr Fpuenzz

An:

(...) Als Mutter von zwei Kindern haben Sie sich möglicherweise über den diesjährigen Streik an sächsischen Kindertagesstätten geärgert, wofür ich viel Verständnis hätte. Ich habe allerdings die gewerkschaftlichen Forderungen nach besserem Gesundheitsschutz, besserer Bezahlung und günstigerem Personalschlüssel unterstützt, da sie genau den geschilderten Kern des Problems betreffen. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.