Fragen an die Abgeordneten — Bundestag 2009-2013

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 311 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 311 Fragen aus dem Themenbereich Land- und Forstwirtschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Lieber Herr Ostendorf,

einer meiner Schüler - Bauernsohn - hat die Befürchtung, dass ein grüner Landwirtschaftsminister eine Gefahr für die...

Von: Yhqtre Wnkl

An:
Friedrich Ostendorff
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Lietz,

Ich habe Ihnen vor ca. einem Monat die Frage gestellt, warum Sie die vielfältigen Hinweise auf die...

Von: Znetevg Xyvatare

An:

(...) Wie Ihnen möglicherweise bekannt ist, prüft die Europäische Union derzeit erneut, ob die Zulassung für das Pflanzenschutzmittel Glyphosat verlängert wird. (...)

Sehr geehrte Frau Professor (Dr.) Schavan,

erstens möchte ich ihnen meine persönliche Unterstützung für Ihre Politik und auch in der...

Von: Znegva Znggrea

(...) Sie ist ein Handwerk. Verantwortungsbewusste Jäger haben ein Gespür für die Natur und das Tier. (...)

Sehr geehrte Frau Aigner,
die Grünen haben gerade eine Studie über die Interessenverpflechtung zwischen Agrarwirtschaft, Agrarverbänden und...

Von: Znevan Fpuhym

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Ich bin Schülerin einer ATA Klasse und habe folgende Frage:
Welche Kirterien sind zu erfüllen, um wirtschaftliche Unterstützung vom Staat...

Von: Zneyra Zraaevpu

An:
Johanna Voß
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Ich bin Schülerin einer ATA Klasse und habe folgende Frage:
Welche Kirterien sind zu erfüllen, um wirtschaftliche Unterstützung vom Staat...

Von: Zneyra Zraaevpu

An:

(...) Zum einen fragen Sie nach staatlichen Förderungen für Großbetriebe und zum anderen geht es um die Fragen rund um den Tierschutz. (...) Das AFP (Agrarinvestitionsförderprogramm) ist Teil der GAK. (...)

Sind Sie für mehr Tierschutz z.B. unangekündigte Kontrollen der Betriebe und weniger Massentierhaltung?

Wollen Sie mehr Geld Für Bildung(...

Von: Orawnzva Fcrvqry

Sehr geehrter Herr Speidel,

Peer Steinbrück bedankt sich für Ihre Frage über abgeordnetenwatch.de.

Mit dieser Antwort möchten wir...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

Sehr geehrter Hans-Christian Ströbele,

ich hatte im Mai die Demonstration "March against Monsanto" in Berlin organisiert. Am 12. Oktober...

Von: Naar Fvzy

An:

(...) wie Sie inzwischen gemerkt haben, hat es mit dem Besuch und Teilnahme an der Veranstaltung nicht geklappt. (...)

Sehr geehrte Frau Ministerin,

vergangenen Samstag habe ich im Rahmen eines Seminars in Suhl einen Vortrag eines Herrn der RUAG (RWS) betr....

Von: Enycu Jvpuznaa

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Röring,

im Zeitraum von 2008 bis 2012 haben die landwirtschaftl. Haupterwerbsbetriebe im Kreis Borken, von etwa 4.000...

Von: Ureoreg Zbevgm

Sehr geehrter Herr Moritz,

haben Sie herzlichen Dank für Ihre Anmerkungen und Fragen über abgeordnetenwatch.de.

Ich möchte auch...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

Der Beitrag auf Ihrer Webseite über die Ungefährlichkeit von Pflanzenschutzmitteln ärgert mich sehr, weil er Halbwahrheiten transportiert und...

Von: Znetevg Xyvatare

An:

(...) vielen Dank für Ihr Nachricht vom 25. August 2013 mit Bezug auf die auf meiner Homepage veröffentlichten Pressemitteilung der AG Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz vom 14. Juni 2013. (...)

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

als passionierter Mountainbiker und Ulmer Student werde ich während der Ausübung meines Hobbys immer...

Von: Gbovnf Mvzzreznaa

An:

(...) Wenn die Landesregierung gleichzeitig auf die Möglichkeit verweist, Ausnahmen zuzulassen, so dass eine „flexible Handhabung überall dort möglich ist, wo eine Entflechtung des Besucherverkehrs angestrebt wird oder das Unfallrisiko gering ist“, so scheint es so zu sein, dass die Landesregierung gleichwohl bereit ist, den Bedürfnissen der Mountainbiker entgegenzukommen. Uns erscheint es angebracht, bei den konkurrierenden Nutzungsansprüchen an die verschiedenen Kategorien von Waldwegen in Zukunft häufiger zu Lösungen kommen, die eine getrennte Nutzung der verschiedenen Wege durch die unterschiedlichen Freizeitaktivitäten vorsehen – insbesondere dann, wenn ein Überholen bzw. ein Begegnungsverkehr nicht möglich ist. (...)

Pages