Fragen an die Abgeordneten — Bundestag 2009-2013

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 2519 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 2519 Fragen aus dem Themenbereich Wirtschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Wirtschaft 31Okt2009

Liebe Petra,
zunächst gratuliere ich Dir als Genossin und Frau zu Deiner Rückkehr in den Bundestag.
An den Börsen wird weiter gezockt...

Von: Urytn Sbfgre

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 29Okt2009

Sehr geehrter Herr Kampeter,

ich möchte Ihnen folgende Frage stellen.

I.Wie sehen sie die Möglichkeit innerhalb der noch bestehenden...

Von: Wbpura Ubefgzrvre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 29Okt2009

Sehr geehrter Herr Fricke,

die FDP ist gegen einen staatlich festgesetzten Mindestlohn. Gleichzeitig werden Geringverdiener bezuschusst (...

Von: Puevfgbcu Xnßqbes

An:

(...) in der Tat sprechen Sie ein sehr problematisches Politikfeld an, bei dem liberale Ordnungspolitik und staatliche Subventionspolitik zu verschwimmen scheinen. Dem Modell der Aufstocker liegt jedoch eine sehr einfache Abwägung zugrunde. Aus Sicht des Staates ist es besser, wenn ein Arbeitsplatz (wenn auch staatlich gefördert) bestehen bleibt, als wenn dieser gänzlich wegfällt und das System einen Arbeitslosen mehr auffangen muss. (...)

# Wirtschaft 28Okt2009

Lieber Dr. Brandl,

mein Glückwunsch zu Ihrer Wahl in den Bundestag.

Auf der Kleinen Landeskonferenz der Wirtschaftsjunioren in...

Von: Xney Rggvatre

(...) Deshalb hat es sich CSU-Landesgruppe gemeinsam mit CDU und FDP zum Ziel gesetzt, durch eine mittelstandsfreundliche Politik die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise auf die Unternehmen zu verringern. Der erste Schritt wurde bereits mit dem Wachstumsbeschleunigungsgesetzes getan, das nur sechs Wochen nach der Bundestagswahl durch die bürgerliche Koalition am 09. (...)

# Wirtschaft 27Okt2009

Hallo Herr Bareiß,

nachdem die Regierungsparteien am Montag ihren Koalitionsvertrag unterzeichnet haben, ist eine öffentliche Debatte, auch...

Von: Qbzvavx Uryoyr

An:

(...) Die von Ihnen angesprochenen Themen der Steuerentlastung bzw. (...) Auch wenn kurzfristig eine umfassende Steuerentlastung nicht möglich ist, werden wir auch im Hinblick auf die angespannten kommunalen Haushalte eine Steuervereinfachung auf den Weg bringen. (...)

# Wirtschaft 27Okt2009

Herzlichen Glückwunsch, Herr Kamp, zum Einzug in den Bundestag aus Versmold!!!!!!!!!!!!

Unser Anliegen: Durch Vermittlung von Herrn Ludewig...

Von: Nhthfg Xrzzr

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 27Okt2009

Herzlichen Glückwunsch, Herr Brinkhaus, zu Ihrem Einzug in den Deutschen Bundestag!

Mein Anliegen: Als (Klein-) Anleger bei Doric Asset...

Von: Nhthfg Xrzzr

An:

(...) Sie sinken je größer die Biomasseanlage ausgelegt ist. Einzelne Betreiber haben ihre größeren Anlagen daher modulartig aufgebaut, um die höhere Vergütung für Kleinanlagen zu erhalten. Dies war nicht im Sinne des Gesetzgebers. (...)

# Wirtschaft 27Okt2009

Sehr geehrter Herr Ramsauer,

wird jetzt das Versprechen für die Steuersenkung in der Hotelerie gehalten?
Wir setzten viel drauf....

Von: Eboreg Ohonyb

Sehr geehrter Herr Bubalo,

vielen Dank für Ihre Frage auf www.abgeordnetenwatch.de vom 27....

# Wirtschaft 27Okt2009

Sehr geehrter Herr Brüderle,

wer zu spät kommt, den bestraft das Leben !
Einige Länder stecken schon ihre Claims in der Arktis ab,...

Von: Urvxr Ebtnyy

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 26Okt2009

Sehr geehrter Herr Dr. Volk,

am Freitag, den 23.10.09, wurden bei der deutschen Vergabestelle für Domains - der DENIC - relativ kurzfristig...

Von: Sevgm Untraohpuare

An:

(...) 14 GG geschützten Privatautonomie und dem freien Wettbewerb. Für die FDP ist das Internet selbstverständlich kein rechtsfreier Raum, aber eben auch kein grundrechtsfreier Raum. Ich habe meine Zweifel, ob hier bereits das Maß verfassungsrechtlich geschützter Privatautonomie überschritten ist. (...)

# Wirtschaft 26Okt2009

Sehr geehrter Herr Dr. Uhl,

am Freitag, den 23.10.09, wurden bei der deutschen Vergabestelle für Domains -
der DENIC - relativ...

Von: Sevgm Untraohpuare

(...) Gerne bekräftige ich auch in diesem Zusammenhang meine Überzeugung, dass das Internet kein rechtsfreier Raum sein darf! Allerdings sehe ich im Rahmen der von Ihnen angesprochenen Vergabe von Domainnamen keinen politischen Handlungsbedarf, da hier die staatliche Kontrolle bereits greift: Eine Rechtsmäßigkeitskontrolle der Domainvergabe ist nach geltender Rechtslage vorgesehen und wird vom Bundeskartellamt durchgeführt. Die unabhängige Behörde behandelt derzeit entsprechende Eingaben und überprüft die Gesetzeskonformität der Vergabeentscheidungen. (...)

Pages