Fragen an die Kandidierenden — Bundestag 2009-2013 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 537 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 537 Fragen aus dem Themenbereich Wirtschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Wirtschaft 24Sep2009

Hallo Herr Neuner,

wie kommt es eigentlich, dass in Deutschland, obwohl wir jedes Jahr einen Handelsbilanzüberschuss erwirtschaften, das...

Von: Zvpunry Fpuvaqyre

An:

(...) Immer weniger Erwerbstätige können nicht immer mehr Empfänger bezahlen. Daher brauchen wir eine grundlegende Reform unserer Sozialsysteme. Das wird nicht ohne harte Einschnitte gehen. (...)

# Wirtschaft 24Sep2009

Sehr geehrte Frau Aschenberg-Dugnus

ein einfacheres Steuersystem wäre toll;
das belastendste Problem für alle unselbständig...

Von: Qvrgre Cnagnravhf

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 24Sep2009

Als Händler auf der Insel Rügen sind wir in der Saison auf Sonntagsöffnungszeiten angewiesen, wir müssen sozusagen "Vorrat" erwirtschaften für die...

Von: Qntzne Ureeznaa

An:
Dr. Marianne Linke
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 24Sep2009

Warum beschäftigen sie sich mit ihren Veröffentlichungen mit solchen entfernten Themen wie den Demonstrationen im Iran oder dem Sinn und Unsinn...

Von: Puevfgvna Trffvatre

An:
Karl Voßkühler
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 23Sep2009

Werter Herr Dirk Niebel!

Ich habe nur eine einzigste frage an Sie!!
Sie sind für die soziale Marktwirtschaft, ich übrigens auch! Aber...

Von: Senax Arhznaa

An:

(...) Unsere Zustimmung ist aber kein Freifahrtschein für alles, was in dem Paket enthalten ist. Unsere Demokratie, unser Rechtsstaat und unsere soziale Marktwirtschaft werden sich auch in dieser Krise als eine überlegene Ordnung bewähren. (...)

# Wirtschaft 23Sep2009

Sehr geehrter Herr Kober,

Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt hat einmal sehr richtig formuliert, dass die Politik versucht das sekundäre...

Von: Tnoevry Arvgmry

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 23Sep2009

Sehr geehrter Herr Straub,

Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt hat einmal sehr richtig formuliert, dass die Politik versucht das sekundäre...

Von: Tnoevry Arvgmry

An:
Stefan Straub
DIE LINKE

(...) Zusammengenommen bilden alle diese Maßnahmen ein Impulspaket, das geeignet wäre, die große Wirtschaftskrise zu überwinden und gleichzeitig nachhaltig zukunftsfähige Strukturen und Dynamiken aufzubauen. (...)

# Wirtschaft 23Sep2009

Sehr geehrte Frau Müller-Gemmeke,

Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt hat einmal sehr richtig formuliert, dass die Politik versucht das...

Von: Tnoevry Arvgmry

An:
Beate Müller-Gemmeke
DIE GRÜNEN

(...) Wir wollen beispielweise den Freibetrag erhöhen und damit Entlastung erzeugen. Zudem wollen wir beispielsweise durch eine Kindergrundsicherung und einer Erhöhung des Arbeitslosengelds II gezielt arme Menschen stärken. Dieses Geld würde zu 100% in die Binnennachfrage fließen und somit genau zu den von Ihnen beschriebenen Effekten führen. (...)

# Wirtschaft 23Sep2009

Sehr geehrter Herr Weigle,

Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt hat einmal sehr richtig formuliert, dass die Politik versucht das sekundäre...

Von: Tnoevry Arvgmry

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 23Sep2009

Sehr geehrter Herr Beck,

Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt hat einmal sehr richtig formuliert, dass die Politik versucht das sekundäre...

Von: Tnoevry Arvgmry

(...) Ich vertrete die Meinung, dass Steuererhöhungen Gift für das Wachstum und damit für den Wohlstand in unserem Land sind. Allerdings sehe ich für Steuersenkungen in der gegenwärtigen Situation wenig Spielraum. (...)

# Wirtschaft 23Sep2009

Sehr geehrter Herr Matheis,

Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt hat einmal sehr richtig formuliert, dass die Politik versucht das sekundäre...

Von: Tnoevry Arvgmry

An:
Ralf Matheis
Einzelbewerber

(...) Ich denke, daß die Senkung der Mehrwertsteuer durchaus die Wirkung haben kann, daß der private Konsum belebt wird. (...) Ein weiterer Punkt, der für mich für eine Senkung der Mehrwertsteuer spricht, ist, daß vor allem Geringverdiener entlastet werden. (...)

# Wirtschaft 23Sep2009

Mindestlohn

Sehr geehrter Herr Dr. Westerwelle,

es leuchtet mir ein, dass Sie als konsequente Marktwirtschaftspartei auch die...

Von: Yhqjvt Xrzcsreg

Sehr geehrter Herr Kempfert,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht vom 23. September 2009 an Herrn Dr. Guido Westerwelle. Der...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

Pages