Fragen an Jan Giesel

ÖDP | Kandidat EU-Parlament 2009-2014
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 12 Fragen.

Sie sehen 12 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Umwelt 1Juni2009

Sehr geehrter Herr Giesel,

in Ihrem Anfangsstatement bennen Sie als erstes das Thema Nachhaltigkeit als das für Sie bedeutendste...

Von: Fvolyyr Mfpunore

An:
Jan Giesel
ÖDP

(...) Die ödp strebt eine Umstellung der Energieversorgung zu 100 % auf erneuerbare Energien in 25 bis 30 Jahren an - bei gleichzeitiger Stärkung von Wirtschaft und Sozialkassen. (...)

Sehr geehrter Herr Giesel,

wie stehen sie zu den Themen Abwrackprämie und elektrische Mobilität ?

Mit freundlichen Grüßen

...

Von: Wöet Jvggvt

An:
Jan Giesel
ÖDP

(...) Sinnvoller wäre es gewesen, eine umweltgerichtete Abwrackprämie einzuführen, die nur den Kauf von Elektroautos finanziell fördert. Hiermit wäre für den Verbraucher ein Anreiz entstanden, auf ein klimafreundliches Fortbewegungsmittel umzusteigen und die deutsche Autoindustrie hätte einen Anreiz erhalten, endlich stärker in diesen Bereich zu investieren. (...)

Hallo, Herr Giesel!

Kurz und knapp:
Wie stehen Sie persönlich und die ödp insgesamt zu den Plänen der Frau von der Leyen bezüglich...

Von: Fnfpun Enhony

An:
Jan Giesel
ÖDP

(...) Ich halte diese Maßnahme nicht für den richtigen Weg, um die Verbreitung von Kinderpornographie im Netz zu verhindern. Zunächst einmal ist die technische Umsetzung der Maßnahme nicht ausreichend, um solche Zugriffe von geübten Internet-Usern dauerhaft zu unterbinden. (...)

# Umwelt 27Mai2009

Sehr geehrter Herr Giesel,

in Hamburg bin ich von den Grünen besonders enttäuscht, weil sie viele ihrer Wahlversprechen meiner Ansicht nach...

Von: Vevf Mnaqre

An:
Jan Giesel
ÖDP

(...) Sie sind auch fühlende Wesen, die in ihrer Empfindungs- und Leidensfähigkeit dem Menschen nahe stehen. Vordringliches Ziel bleibt es, den Tierschutz in der Europäischen Verfassung zu verankern. (...)

Sehr geehrter Herr Giesel,

ich möchte gerne wissen, ob Sie sich für ein verpflichtendes Lobbyistenregister, für Regeln gegen mögliche...

Von: Znephf Rfpuobea

An:
Jan Giesel
ÖDP

(...) Die ödp fordert den Umbau des neoliberalen Wirtschaftssystems, das uns in die Krise geführt hat, in ein nachhaltiges System, das auf den Ausbau der Bildung, des Gesundheitswesens und einer regenerativen Energieversorgung ohne Atomstrom setzt. Wir brauchen die umgehende Einführung der Tobinsteuer, die Umsätze bei Devisengeschäften besteuert. (...)

Guten Tag Herr Geisel,

wenn ich recht informiert bin, waren Sie in der Vergangenheit auch schon bei den GRÜNEN aktiv. Warum kandidieren Sie...

Von: Owöea Orpxre

An:
Jan Giesel
ÖDP

(...) Angesichts der Entwicklung von Bündnis 90/Die Grünen von einer Partei, die eine wirklich andere Gesellschaft wollte, hin zu einer liberalen Reformpartei, halte ich eine "Wiedervereinigung" für wenig wahrscheinlich und auch nicht sinnvoll. Die ödp ist heute sicherlich die radikalere Umweltpartei. Verstehen Sie dies jedoch bitte nicht in den alten Schemata von "links" und "rechts". (...)

Sehr geehrter Herr Giesel,

weiter unten sprechen Sie sich für eine Neuorientierung der universitären Ausbildung nach humboldtschen Idealen...

Von: Trbet Znaafcretre

An:
Jan Giesel
ÖDP

(...) Ich gebe gerne zu, daß mir die heutige allein an Profitmaximierung orientierte Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung zuwider ist und ich diese langfristig ändern möchte. (...)

Sehr geehrter Herr Giesel,

auf Grund der anstehenden Europawahl interessiert mich sehr der Aspekt der "europäischen Identifikation" der...

Von: Sryvk Oöqrpxre

An:
Jan Giesel
ÖDP

(...) Dies schafft Transparenz und zusätzliche Kontrolle über mögliche Einflußnahmen auf Entscheidungen des Parlaments. Auch ein EU-weiter Volksentscheid über grundsätzliche Fragen (Annahme einer Verfassung, Aufnahme neuer Mitglieder) könnte dazu beitragen, daß Europas Bürger ein Wir-Gefühl entwickeln und merken, daß sie sich beteiligen können. (...)

# Sozialpolitik 5Mai2009

Sehr geehrter Herr Giesel,

Die ÖDP schreibt sich ja - nomen est omen - die Ökologie ins Stammbuch. Vergessen Sie darüber nicht, dass...

Von: Infpb Fpuhygm

An:
Jan Giesel
ÖDP

(...) Subventionen sehe ich in der Tat sehr kritisch, wenn sie auf Kosten dritter eingesetzt werden und einen notwendigen Strukturwandel behindern. Die "Abwrackprämie" ist dafür gerade ein abschreckendes Beispiel. Agrarsubventionen halte ich nur dann für gerechtfertigt, wenn sie an ökologische Standards gebunden werden. (...)

Sehr geehrter Herr Giesel,

die ödp hat gegen den Lissabon-Vertrag geklagt. Was sind denn Ihre Kritikpunkte? Lehnt die ödp die EU ab?...

Von: Urytn Xenxnh

An:
Jan Giesel
ÖDP

(...) Viele Dinge können heute sinnvoll nur noch auf der europäischen Ebene geregelt werden. Deshalb ist es so wichtig, daß die Europäische Union ein Projekt der Bürger und für die Bürger wird! (...)

Sehr geehrter Herr Giesel,
ich habe auf www.oedp-hamburg.de gelesen, dass Sie sich für ein...

Von: Naqern Oretznaa

An:
Jan Giesel
ÖDP

(...) Ich denke, daß die aktuelle Banken- und Finanzkrise ihre wesentliche Ursache gerade in der Verrohung des Menschen hat, der nur noch in Kosten-/Nutzen-Kategorien denkt und jedes Maß, jede Verantwortung verloren hat. Auch das Bewußtsein, als Mensch in die Gesamtheit des Lebens auf der Erde eingebunden zu sein, muß noch viel stärkere Verbreitung finden. (...)

# EU-Erweiterung 29Apr2009

Sehr geehrter Herr Giesel,
Wie stehen Sie und ihre Partei einem Beitritt der Türkei zur EU gegenüber?

Mit freundlichen Grüßen,
...

Von: Infpb Fpuhygm

An:
Jan Giesel
ÖDP

(...) Darüberhinaus gehört die Türkei nach meinem Verständnis nicht zum kulturellen Raum Europas. Deshalb halte ich die derzeit laufenden Beitrittsverhandlungen für einen Fehler und lehne eine EU-Vollmitgliedschaft der Türkei ab. Die Europäische Union würde damit einen wesentlichen Kern ihres Selbstverständnisses aufgeben. (...)