Fragen an die Abgeordneten — Bayern 2008-2013

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 23 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 23 Fragen aus dem Themenbereich Städtebau und Stadtentwicklung

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrte Frau Bause,

der Münchner Norden entwickelt sich zum Boom-Stadtteil in der Boomtown München. Wenn auch die Bayern-Kaserne mit...

Von: Znep Evggre

An:
Margarete Bause
DIE GRÜNEN

(...) Es gehören auch qualitativ gute Freizeit- und Erholungsangebote dazu. Schon allein durch die zu erwartenden Hitzeextreme wäre es wünschenswert, wenn das Floriansmühlenbad wieder für die Bürgerinnen und Bürger als Park erweitert zugänglich wäre und das Gelände mit weiteren offenen Wasserkanälchen durchzogen wäre. Der Münchner Norden steht vor großen Herausforderungen und als Bürgerin und Politikerin in dieser Stadt setze ich mich für eine tragfähige und zukunftsweisende Gestaltung ein. (...)

Sehr geehrter Herr Steiner,
wurden die Wohnungen, die die Bayerische Landesbank verkaufen mußte, den Mietern zum Kauf angeboten? Ist im...

Von: Znkvzvyvnar Ceötyre

An:

(...) Die EU-Kommission hat es der BayernLB in dem Beihilfebescheid vom 25.7.2012 zur Auflage gemacht, sich von ihrer Mehrheitsbeteiligung an der GBW-AG im Rahmen eines transparenten, fairen und an Wettbewerbsgesichtspunkten stattfinden Bieterverfahrens zu trennen. Einzelne Wohnungen wurden daher nicht verkauft und konnten daher auch nicht Mietern angeboten werden. (...)

Sehr geehrter Herr Lorenz,

Si vetreten eine Stimmkreis als Direktkandidat, in dem mehrere Erhaltungssatzungsgebiete liegen. Diesen...

Von: Wbfrs Uöty

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Dr. Herrmann,

in Ihrer Antwort vom November 2011 zu Ihrer Haltung, ob Bayern nach § 172 Bundesbaugesetz einen...

Von: Wbfrs Uöty

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Abgeordneter Prof. Dr. Piazolo,

Kein Beruf ist so wenig reguliert wie der Beruf des Immobilienmaklers. Ärzte, Anwälte,...

Von: Cuvyvcc Uvrafgbesre

An:

(...) Da der Beruf nicht standesrechtlich geschützt ist, weiß man häufig nicht, wem man gegenübersteht. Die Frage ist, wie man durch Vorschriften mehr Sicherheit auf dem Markt herstellen kann. Es gibt zwar schon einige Prüfsiegel, aber noch keine verbindlichen Regeln. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Bauer,

vor einigen Jahren äußerten Sie sich auf abgeordnetenwatch wie folgt:

"Deshalb möchte ich mich dafür...

Von: Byvire Arhore

An:
Prof. Dr. Peter Bauer
FREIE WÄHLER

(...) Die FREIEN WÄHLER haben sich dazu entschlossen, bei der nächsten Bundestagswahl im Jahr 2013 anzutreten. Das Erbbaurecht wird sicherlich dann eines der künftigen Themen auf Bundesebene werden, mit der sich die Bundestagsfraktion der FREIEN WÄHLER befassen wird. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Herrmann,

in ihrer Antwort vom 23.11.2011 auf meine Frage vom 02.11.2011, weshalb Sie gegen einen...

Von: Wbfrs Uöty

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Dr. Söder,

in Ihrem Wahlkreis soll aktuell ein historisches Forsthaus mitsamt Biotop von der Bayerischen...

Von: Fnaqen Tvyyrßra

(...) Der Bauvorbescheid bindet den zukünftigen Erwerber im Übrigen nicht. Es bleibt diesem unbenommen, das Grundstück in seinem derzeitigen Zustand zu belassen. (...)

Sehr geehrter Herr Weidenbusch,

Sie haben doch -neben Ihrem Landtagsmandat (Wahlkreis Landkreis München-Nord)- eine Anwaltskanzlei in...

Von: Thvqb Ynatrafgüpx

(...) vielen Dank für Ihre Email, die ich zum Anlass nehme, als Rechtsanwalt auf Basis der vom Zweckverband Hollerner See erteilten Entbindung von der Schweigepflicht Ihre Fragen zu beantworten. (...)

Ein herzliches Grüß Gott, Herr Sprinkart,

und noch alles Gute für 2012!

Die Bayrische Verfassung sagt in Art. 161 (2): Steigerungen...

Von: Qe. Ebys Terorafgrva

An:
Adi Sprinkart
DIE GRÜNEN

(...) Um den Flächenverbrauch zu reduzieren, sind andere Maßnahmen besser geeignet. So wollen wir im Landesplanungsgesetz den durchschnittlichen Flächenverbrauch pro Tag auf 6 ha begrenzen, und zwar als einklagbares Recht. (...)

Die Bayrische Verfassung sagt in Art. 161 (2): Steigerungen des Bodenwertes, die ohne besonderen Arbeits- oder Kapitalaufwand des Eigentümers...

Von: Qe. Ebys Terorafgrva

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Schwimmer,

als Erdinger sind Ihnen die Nöte der Münchner Mieter sicherlich nicht fremd.

Nach § 172...

Von: Wbfrs Uöty

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages