Fragen an die Abgeordneten — Bayern 2008-2013

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 47 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 47 Fragen aus dem Themenbereich Kinder und Jugend

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Kinder und Jugend 22Juli2010

Sehr geehrte Frau Merk,

Sie haben unlängst im Zusammenhang mit den schrecklichen Missbrauchsskandal auf der Ferieninsel Ameland das Verbot...

Von: Naqernf Xevzz

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Kinder und Jugend 13Juli2010

Hallo Frau Stachowitz,

meine Fragen betreffen die Abiturfeier im Landtag für die angeblich keine Saalmiete zu bezahlen war.
1. Wie...

Von: Gubznf Fpuzvqg

Sehr geehrter Herr Schmidt,

vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Zur ersten Frage eine Klarstellung. Es handelte sich um eine...

Sehr geehrter Herr Herrmann,

vielen Dank für Ihre Antwort vom 26.05.10.

Sie schreiben, dass die vergrößerte Darstellung der...

Von: Gubznf Uhore

(...) Selbstverständlich kann durch die Indizierung nicht vollständig verhindert werden, dass indizierte Spiele nach Deutschland gelangen. Wir wissen aber, dass der Verbreitungsgrad indizierter Spiele durch das damit verbundene Werbe- und Vertriebsverbot, flankiert durch die Strafandrohungen in § 27 JuSchG und § 131 StGB, massiv sinkt. Eine hundertprozentige Wirksamkeit kann man bei keinem staatlichen Verbot verlangen; sonst könnten unsere Strafgerichte die Arbeit einstellen. (...)

Sehr geehrter Herr Söder,

können Sie mir verraten, warum ich als Alleinerzeihender eines schulpflichtigen Kindes Zweitwohnsitzsteuer zahlen...

Von: Byns Xvggryznaa

(...) CSU und FDP haben im bayerischen Koalitionsvertrag vereinbart, die Zweitwohnungssteuer zu evaluieren. Dieses Vorhaben, das auch schon im Gesetzgebungsverfahren zur Einfügung der Sozialklausel in Aussicht gestellt wurde, soll in diesem Jahr abgeschlossen werden. (...)

Sehr geehrter Herr Herrmann,

Sie sprechen sich für ein Verbot von gewaltverherrlichenden "Killerspielen" aus, die Sie aber nicht näher...

Von: Gubznf Uhore

(...) Im Extremfall entschließen sie sich dann irgendwann, diese in die Tat umzusetzen. Genau so verhielt es sich bei dem Amoktäter von Winnenden, der 15 Menschen getötet hat. In dem Untersuchungsbericht zu Winnenden, mit dem eine von der Landesregierung Baden-Württemberg eingesetzte Expertenkommission das schreckliche Geschehen aufgearbeitet hat, wurde deshalb die Bayerische Initiative aus dem Jahr 2007 für ein Gesetz zur Verbesserung des Jugendschutzes besonders hervorgehoben und unterstützt. (...)

Sehr geehrter Herr Herrmann,

Ich danke Ihnen für Ihre Antwort vom 10.05.2010 und freue mich das Sie zu so einer offenen Diskussion bereit...

Von: Orawnzva Ervpufgrva

(...) Killerspiele sind für mich Computerspiele, die beherrscht werden von besonders realistischer, grausamer und reißerischer Gewalt. Wenn Sie nach Beispielen fragen, möchte ich "Der Pate - Don Edition" oder "GTA IV" nennen, aber auch das erst jüngst veröffentlichte Spiel "Call of Duty: Modern Warfare 2", mit dem die Spieleindustrie in wenigen Wochen weltweit Milliardenumsätze erzielt hat. (...)

" Angesichts der heute nicht mehr bestreitbaren schädlichen Auswirkungen gewaltverherrlichender Computerspiele und der Tatsache, dass die...

Von: Onfgvna Fpubez

(...) Niemand behauptet doch, dass das Spielen von Killerspielen zwangsläufig zum Amokläufer macht. Aber wir müssen leider feststellen, dass bei fast jedem Amoklauf in Deutschland der Täter derartige Spiele gespielt hat. (...)

Sehr geehrter Herr Hermmann,

in Ihrer Antwort an Herrn Hoffmann schreiben Sie:
"Denn während Drogenkonsum in unserer Gesellschaft mit...

Von: Orawnzva Ervpufgrva

(...) Meine Aufgabe als Innenminister des Freistaats Bayern ist es, die Bürgerinnen und Bürger vor allen Gefährdungen zu schützen. Deshalb nehme ich seit Langem deutlich zum sich leider ausbreitende Missbrauch von Alkohol Stellung und unterbreite Vorschläge, wie der Alkoholmissbrauch zurückgedrängt werden kann. Zu meinen Vorschlägen zählen u.a. (...)

Sehr geehrter Herr Hermann,
in ihrer Antwort vom 06.04.2010 an Herrn Hoffmann zu Thema "Gewalthaltige Computerspiele", vordern sie ein...

Von: Gvzb Nezoehfgre

(...) Angesichts der heute nicht mehr bestreitbaren schädlichen Auswirkungen gewaltverherrlichender Computerspiele und der Tatsache, dass die Computerspielindustrie weiterhin derartige entsetztlichen Machwerke auf den Markt wirft, halte ich nach wie vor ein strafrechtliches Verbot für unabdingbar. (...)

Sehr geehrter Herr Herrmann,

ich bin selbst Vater eines 14 Monate alten Sohnes und daher an dem Schutz von Kindern äusserst interessiert....

Von: Gubenys Jvyy

(...) Sie finden unter meinen Antworten auch genügend Hinweise auf wissenschaftliche Studien; die schädlichen Auswirkungen der Beschäftigung mit extremster Brutalität am Computer dürften in der seriösen wissenschaftlichen Forschung kaum noch umstritten sein. Ich kann an Sie als junger Vater nur appellieren, ihre Erziehungsaufgabe ernst zu nehmen und ihren Sohn, wenn er in das entsprechende Alter kommt, von der Beschäftigung mit derartigen Machwerken abzuhalten. (...)

Sehr geehrter Herr Herrmann,

in Ihrer Antwort vom 06.04.2010 auf Fragen Herrn Hoffmanns antworteten Sie unter anderem - ich zitiere - "Denn...

Von: Fgrsna Ubsurvam

(...) Mit den Folgen ist die Polizei täglich konfrontiert. Die Wissenschaft hat längst nachgewiesen, dass das aktive Ausüben von Gewalt bei Computerspielen um ein Vielfaches schädlichere Auswirkungen hat als das bloß passive Konsumieren von Filmen oder Büchern. (...)

Pages