Fragen an die Kandidierenden — Hamburg 2008-2011 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 235 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 235 Fragen aus dem Themenbereich Bürgerbeteiligung und Bürgergesellschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Guten Tag Herr Dr. Naumann,

ich habe nur eine Frage: Welche Garantie können Sie mir geben, daß Sie nach der Landtagswahl in keiner Weise...

Von: Tüagre Unyyznaa

(...) "Auf Grund der aktuellen Gerüchte und Spekulationen stellen wir ein weiteres Mal deutlich klar: Wir schließen eine Zusammenarbeit mit der Linkspartei aus - es wird weder eine Koalition noch eine Tolerierung geben. Wir bleiben bei unserer Linie und kämpfen für eine rot-grüne Mehrheit in Hamburg. (...)

Sehr geehrter Herr Krüger,

für die Hamburg-Wahl wurde das neue Wahlrecht eingeführt, womit der Wähler auch die Möglichkeit besitzt über die...

Von: Fnfpun Unegvt

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Bruchmann,

für die Hamburg-Wahl wurde das neue Wahlrecht eingeführt, womit der Wähler auch die Möglichkeit besitzt über...

Von: Fnfpun Unegvt

(...) beginnen werden, sind für mich die Entwicklungen hier von besonderem Interesse. Ich engagiere mich bereits in der Schule und weiß daher wie vielschichtig das Thema Stadtteilschule diskutiert wird. Ich möchte diese Umgestaltung des Schul-/Bildungswesens gerne aktiv mitgestalten. (...)

Sehr geehrter Herr Reichel,

für die Hamburg-Wahl wurde das neue Wahlrecht eingeführt, womit der Wähler auch die Möglichkeit besitzt über...

Von: Fnfpun Unegvt

An:
Andreas Reichel
DIE GRÜNEN

(...) - Ansonsten interessiere ich mich aber auch für Wirtschafts- und Mittelstandspolitik (hier vor allem auch die Frage Ausbildung - Sicherung von Ausbildungsplätzen). - Generell bin ich der Meinung - und da unterscheide ich mich ein wenig vom Mainstream meiner Partei - , dass wir mit zu deutlichen Koalitionsaussagen vor der Wahl zurückhaltend sein sollten. Wie sich jetzt zeigt, war die Fixierung auf Rot-Grün durchaus problematisch. (...)

Sehr geehrter Herr Orlikowski,
für die Hamburg-Wahl wurde das neue Wahlrecht eingeführt, womit der Wähler auch die Möglichkeit besitzt über...

Von: Fnfpun Unegvt

An:
Dr. Borris Orlikowski
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Orthan,

für die Hamburg-Wahl wurde das neue Wahlrecht eingeführt, womit der Wähler auch die Möglichkeit besitzt über die...

Von: Fnfpun Unegvt

An:
Cengiz Orhan
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr von Beust,

Sie antworteten Frau Kainzberger am 22. 2. 08:

"Auch möchte ich Sie darauf hinweisen, dass die...

Von: Fgrcunavr Xbpx

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Hallo Frau Bekeris!

Ich finde es schade, daß es höchstwahrscheinlich eine linke Mehrheit in der Bürgerschaft geben wird, wir aber dank der...

Von: Unenyq Trireg

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Nockemann,
in der neuesten Ausgabe der BILD - Zeitung meint der Journalist "voraussagen" zu können, dass Sie am Sonntag...

Von: Qe. Xynhf Jvrfre

An:
Dirk Nockemann
ZENTRUM

Sehr geehrter Herr Dr. Wieser,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Meine Antwort lautet wie folgt:

Zu 1:
Die Zentrumspartei...

Sehr verehrter Herr Gleiss,

was halten Sie von Volksentscheiden nach Schweizer Vorbild. Ist dies nicht die tatsächliche basisorientierte...

Von: Nqryoreg Evatjnyq

An:
Gerlef Gleiss
DIE LINKE

(...) unsere Gesellschaft wird durch die wirtschaftlichen Interessen einer klitzekleinen Minderheit bestimmt. Ich bin daher für vielfältige Formen von direkter Demokratie, die die Macht des Kapitals beschneiden. Die Krise des kapitalistischen Wirtschaftssystems wird noch sehr viel dramatischere Formen annehmen. (...)

Sehr geehte Frau Koop,

ist es richtig, dass Sie sich weigern Bürgerfragen hier im Forum zu beantworten?

Ist es richtig, dass Sie...

Von: Xynhf Sruyoret

An:

(...) Der Sinn unseres Feierabendparlaments ist die Anbindung der Abgeordneten an das normale Berufsleben. Die umittelbaren Auswirkungen unserer Politik auf das normale Leben täglich zu erleben, halte ich für außerordentlich wichtig und unverzichtbar. Mein außerberufliches Engagement für die Allgemeinheit hat sich im Sachunterricht z.B. zum Thema Demokratie im Alltag, wie wird Hamburg regiert, oder zu Themen der Einflußnahme des Bürgers auf das Staatsgeschehen sehr positiv - auch bei den Eltern ausgewirkt. (...)

Sehr geehrter Herr Neumann,

Sie kandidieren in meinem Bezirk auf Platz 2 der Bezirksliste, wie ich sehe.

Meine Fragen sind:

...

Von: Ibyxre Tenooreg

An:

(...) 3. Für einen politisch unzufriedenen Menschen gibt es nur zwei Möglichkeiten diese Unzufriedenheit zu artikulieren. Entweder man enthält sich vollständig der politischen Stimme und geht einfach nicht mehr wählen, oder man wird selber aktiv und versuch seinen Teil dazu beizutragen die Verhälltnisse mit denen man nicht konform geht zu änderen. (...)

Pages