Fragen an Klaus-Peter Hesse

CDU | Kandidat Hamburg 2008-2011
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 8 Fragen.

Sie sehen 8 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Umwelt 20Feb2008

Guten Tag Herr Hesse,

ich bin einer derjenigen , die durch die vielen Ausnahmen des Nachtflugverbotes betroffen sind. Keine Frage, der...

Von: Xynhf Yhaxr

(...) Wir alle freuen uns über die gute wirtschaftliche Entwicklung des Flughafens und die zunehmende Attraktivität! Es muss aber möglich sein, dass diese Entwicklung nicht auf Kosten der Nachtruhe vieler tausender Anwohnerinnen und Anwohner geht. Die CDU wird sich weiterhin dafür einsetzen, dass das Wachstum des Flughafens nur in den hierfür vorgesehenen Zeiträumen stattfinden kann. (...)

Sehr geehrter Herr Hesse,

was ist Ihrer Meinung möglich, um in der Fuhlsbüttler Strasse eine Verkehrsberuhigung durchzuführen, insbosondere...

Von: Ebanyq Zratr

(...) Die Fuhlsbüttler Straße ist eine Hauptverkehrsstraße, die sich nicht mit der Stresemannstraße vergleichen lässt und auf Grund der Nutzerzahlen auch nicht für eine Verkehrsberuhigung geeignet ist. Die CDU setzt sich an der Fuhlsbüttler Straße für nutzerfreundliche Ampelschaltungen ein, die auch dem nicht motorisierten Verkehr eine gefahrenlose Querung ermöglichen. (...)

Sehr geehrter Herr Hesse,

welchen Sinn erfüllen eigentlich die Tastampeln für Radfahrer, z.B. entlang der Rathenaustrasse in Alsterdorf?...

Von: Qe. Unaf-Wüetra Xervraxnzc

(...) In den letzten Monaten sind die Beschwerden von Fußgängern und Radfahrern über unzureichend geschaltete Lichtzeichensignalanlagen (LSA) gestiegen. Insbesondere wird beklagt, dass an einzelnen Ampeln die Zeit für die Querung reduziert wurde und so gerade ältere und gehbehinderte Menschen Probleme bekommen haben. (...)

# Arbeit 30Jan2008

Sehr geehrter Herr Hesse

Für mich als jungen Menschen ist es wichtig arbeit zu haben und arbeit zu bekommen.
Deswegen sollte die CDU...

Von: Enys Oevaxznaa

(...) Leider stehen SPD und GAL für eine andere Wirtschaftspolitik, die wieder zur Stagnation führen könnte. Beide Parteien lehnen auch jegliche Diskussion über einen Regionalflughafen Kaltenkirchen ab. Die GAL möchte am liebsten nur noch einen kleinen Provinzflughafen in Hamburg und die SPD hat Kaltenkirchen noch nie gewollt, denn sonst hätten wir diesen Flughafen schon längst gehabt. (...)

# Umwelt 13Jan2008

Sehr geehrter Herr Hesse ,

Stehen Sie, als verkehrspolitischer Sprecher der CDU , noch zu Ihrer Aussage , dass es auch bei Überschreiten...

Von: Crre Xeötre

(...) Hamburg hat glücklicherweise aber auch nicht die Probleme anderer Großstädte. Die CDU setzt vielmehr auf ein intelligentes Verkehrsmanagement, mit dem im Bedarfsfall reagiert werden kann und Straßen zeitweise für bestimmte Verkehre gesperrt werden können. Eine Studie des ADAC bestätigt mich übrigens in meiner Auffassung. (...)

# Soziales 5Jan2008

Sehr geehrter Herr Hesse,

wie steht Ihre Partei zum bedingungslosem Grundeinkommen (Bürgergeld o. ä.)?

Gibt es in Ihrer Partei...

Von: Oreauneq Fbzzrere

(...) Meine Kollegin Meyer-Kainer hatte zu dem Thema mal eine Veranstaltung, auf der sie sich recht positiv geäußert hat. Grundsätzlich bin ich aber eher skeptisch, ob ein bedingungsloses Grundeinkommen zeitgemäß und Ziel führend ist. (...)

Sehr geehrter Herr Hesse,

danke für Ihre Antwort. Jedoch, so ganz erschöpfend ist mir Ihre Antwort noch nicht. Alle Parteien betonen vor...

Von: flanavar Wrafba

(...) Radfahren soll sicher, zügig und bequem sein und unter verkehrlichen Bedingungen stattfinden können, die sowohl von erfahrenen Radlerinnen und Radlern als auch von Kindern und Erwachsenen, die bisher nur selten das Rad genutzt haben, als angenehm empfunden werden. Um dies zu erreichen, ist eine fahrradfreundliche Infrastruktur der Verkehrswege für den Radverkehr eine Grundvoraussetzung. (...)

Sehr geehrter Hr. Hesse,

von ihrem Bürgerschaftskollegen Hr. Hielscher wurde ich an Sie verwiesen. Meine Frage an Sie:

Der...

Von: flanavar Wrafba

(...) Ich habe festgestellt, dass die Nebenfläche auf der Westseite der Kieler Straße zwischen Augustenburger Straße und Stresemannstraße als kombinierter Geh- und Radweg angeordnet ist. Radfahrer haben diesen Weg zu benutzen und nicht die Fahrbahn. (...)