Fragen an die Abgeordneten — Bundestag 2005-2009

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 568 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 568 Fragen aus dem Themenbereich Integration

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Integration 6Feb2007

Sehr geehrte Frau Akgün,

unlängst äußerste sich der ehemalige Innenminister Otto Schily zur Integrationsdebatte mit einem programmatischen...

Von: Nuzrg Fnyzna

An:

(...) ich stimme völlig mit Ihnen darin überein, dass eine Aufteilung der Gesellschaft in "wir" und "Ihr", in Mehrheit und Minderheit, angesichts der demographischen Realität in unserem Land nicht weiter führt. (...) Integration heißt für mich, allen Menschen, auch den Zugewanderten, die gleichberechtigte Teilhabe am politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben zu ermöglichen. (...)

# Integration 20Jan2007

Frau Dr. Merkel,
verhindern Sie nicht mit Ihrem jetzt geäußerten Begehr, den christlichen Bezug in die Europäische Verfassung einzufügen ,...

Von: Qnaxjneq Fvqbj

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Integration 18Jan2007

Guten Tag, sehr geehrte Frau Dr. Kofler,

ich bin Bürgerin der Ukraine, mein Ehemann ist deutscher Staatsbürger.
Warum darf ich...

Von: grgwnan teriryuöefgre

(...) Ich kann Ihnen daher nur die Situation schildern, wie sie sich aus meiner Sicht darstellt. Meinem Kenntnisstand zufolge bekommen Sie nach der Heirat zunächst eine befristete Aufenthaltserlaubnis, nach drei Jahren eine unbefristete Niederlassungserlaubnis, nach acht Jahren ist dann die Einbürgerung möglich. (...)

# Integration 10Jan2007

Sehr geehrter Herr Dr.Stadler,

als Mitglied der FDP und insbesondere der FDP Niederbayern wende ich mich mit einer in Deutschland heiklen...

Von: Znexhf Antyre

An:

(...) Meiner Meinung nach sind aber die Argumente gegen eine doppelte doppeltengehörigkeit nicht stichhaltig. Ich könnte mir daher eine weitergehende Reform sehr wohl vorstellen. (...)

# Integration 9Jan2007

Hallo lieber Herr Gehrke,
Bin nach 10 Jahren in England und Irland seit 4 Monaten in Wiesbaden wohnhaft und moechte mich politisch...

Von: Senax Fpuhymr

An:

(...) Wenn man überzeugt ist, dass die völlig ungerechte Verteilung von Armut und Reichtum weder natur- noch gottgewollt ist, sondern Menschenwerk, dann müssen Menschen diese Verteilung mit politischen Mitteln ändern. Das will die LINKE. (...)

# Integration 2Jan2007

Hallo,
Sie haben sich von Ihren Hörder Bürgern wählen lassen, aber eine Politik für uns kann man dann doch nicht erleben. Wie werden Sie in...

Von: Puevf Onre

An:

Sehr geehrter Herr Baer,

in meinem Wahlkreis habe ich viele direkte Kontakte mit Bürgerinnen und Bürgern, diese haben für mich eine klare...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

# Integration 16Dez2006

Lieber Herr Ströbele,

Ich weiß, dass die Mühlen im Alltagsgeschäft langsam mahlen und im Bundestag ganz andere (wichtige) Dinge debattiert...

Von: Avxbynv Mvaxr

An:

(...) Meine Erkenntnisse aus dem Besuch fließen in die Diskussion auf Bundesebene ein. Oder für die bundesweit geführte Islamdiskussion bekomme ich meine Beispiele aus Einzelgesprächen wie dem, daß mich ein Vater aus der Türkei über das Problem seines Sohnes in einer Berliner Fußballmannschaft unterrichtet. Der kleine begeisterte Fußballspieler ist totunglücklich. (...)

# Integration 15Dez2006

Guten Tag,

wann geben Sie Ihr Mandat zurück? Mit rechten Sprüchen aus der Nazi-Ecke hätten Sie Ihr Mandat nicht gewonnen. Aber leider sind...

Von: Zvpunry Xyrvarfcry

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Integration 12Dez2006

Sehr geehrter Herr Toncar,

was sagen Sie dazu, daß anerkannten Asylanten, denen bei ihrer Ankunft in der Bundesrepublik bestimmte...

Von: Urysevrq Qvrgevpu

An:

(...) Jedoch ist zu bedenken, dass das Fremdrentengesetz (FRG) für die Übersiedler aus der DDR im Unwissen um die Wiedervereinigung geschaffen wurde. Die Rentenberechnung nach dem FRG war ein politisches Hilfsmittel, da man die wirklichen wirtschaftlichen und rentenrechtlichen Verhältnisse in der damals noch existierenden DDR nicht kannte. Die Rentenberechnung fiel großzügig aus, da einfach je nach geleisteter Arbeit westdeutsche Rentenanwartschaften gutgeschrieben wurden. (...)

# Integration 12Dez2006

Sehr geehrter Herr Graf von Bismarck,

was sagen Sie dazu, daß anerkannten Asylanten, denen bei ihrer Ankunft in der Bundesrepublik...

Von: Urysevrq Qvrgevpu

Sehr geehrter Herr Dietrich,

vielen Dank für Ihre Mail.

Anfragen, Kritik und Anregungen nehme ich sehr ernst. Aber bitte senden Sie...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

# Integration 12Dez2006

Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Däubler- Gmelin,

was sagen Sie dazu, daß anerkannten Asylanten, denen bei ihrer Ankunft in der Bundesrepublik...

Von: Urysevrq Qvrgevpu

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Integration 11Dez2006

Sejt 13 Monaten ich versuche meine Familie aus Russland zu holen,bin schon bei Verwaltungsgericht gelandet,die ganze zynismus,was ich habe wegen...

Von: rhtra qvruy

An:
Wolfgang Wieland
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Diehl,

als Rechtsanwalt weiß ich, dass Ausländerecht, insbesondere auch der Familiennachzug ein kompliziertes Feld ist....

Pages