Fragen an die Abgeordneten — Bundestag 2005-2009

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 3182 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 3182 Fragen aus dem Themenbereich Soziales

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Soziales 30Sep2009

Sehr geehrter Herr Poß,

Im Zusammenhang mit den Diskussionen über den weiteren Weg der SPD nach der Bundestagswahl werden Sie in der Presse...

Von: Eboreg Oret

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Soziales 27Sep2009

Meine Anfrage vom 16.9.2009
Ihre Antwort vom 26.9.2009
Thema "Soziales"
Überschrift : Betrogen und enteignet

Ihre Antwort...

Von: Sevrqevpu Fpujrezre

An:
Oskar Lafontaine
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Soziales 25Sep2009

Sehr geehrter Herr Trittin,

die Frage könnte auch zum Bereich Finanzpolitik/Witschaft gezählt werden.
Ich bin alleinerziehende Mutter...

Von: Avpbyr Oerff-Tbubh

An:
Jürgen Trittin
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Soziales 25Sep2009

Serh geehrter Herr Schneider,

die Frage könnte auch zum Bereich Finanzpolitik/Witschaft gezählt werden.
Ich bin alleinerziehende...

Von: Avpbyr Oerff-Tbubh

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Soziales 25Sep2009

Sehr geehrter Herr Dr Berg,

da ich sehr stark auf unser soziales Sicherungssystem ( Erwerbsminderungsrente und ergänzende Grundsicherung)...

Von: Naarznevr Urvayrva

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Soziales 23Sep2009

Sehr geehrter Herr Fricke,
als 2007 die so genannte gesetzliche Altfallregelung für sich langjährig hier aufhaltende Flüchtlinge mit...

Von: Natryvxn Xyrvafpuzvqg

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Soziales 23Sep2009

Sehr geehrte Frau Reiche,

wie können Sie verhindern, dass noch mehr H 4 Mißbrauch stattfindet und die Zahl der Sozialschmarotzer noch mehr...

Von: Hys Urafpury

(...) Wir stehen für eine effektive und effiziente Arbeitsmarktpolitik, die Arbeitslose dabei unterstützt, rasch wieder eine Stelle zu finden. Wir begegnen den Sorgen vieler Menschen vor Abstieg und Überforderung, indem wir marktgerechte Arbeitsplätze fördern statt Arbeitslosigkeit zu finanzieren. Das Prinzip des „Förderns und Forderns“ wird weiter Maßstab unseres Handelns sein. (...)

# Soziales 23Sep2009

Sehr geehrter Herr Kolb,

Sie schreiben:
"Für uns Liberale steht fest: Leistung muss sich wieder lohnen. Unsere wirtschaftspolitische...

Von: Znepb Oeüttrznaa

(...) Ich weiß, wie wichtig gute Rahmenbedingungen für Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern sind. (...) Wer der Bildung Priorität einräumt, muss dies deshalb auch in der frühkindlichen Bildung und deren Finanzierung tun. (...) Ihren Vorschlag, die Unternehmer stärker für die Finanzierung von Erziehung und Bildung aufkommen zu lassen, teile ich nicht. (...)

# Soziales 21Sep2009

Ihre Partei wirbt für Steuersenkungen,damit der Wachstum sowohl der Konsum nicht nur durch die Exportleistung des Landes gestärkt wird.Ich als...

Von: Uryzhg Fnhre

(...) Ein wesentliches Ziel der FDP ist es, endlich eine echte Steuerstrukturreform auf den Weg zu bringen, die ein einfaches, faires und gerechtes Steuersystem schafft. Dazu will die FDP den Grundfreibetrag für jeden Erwachsenen und jedes Kind auf 8.004 Euro im Jahr anheben und die Bürger nach einem Stufentarif mit den Stufen 10, 25 und 35 Prozent besteuern. (...)

# Soziales 21Sep2009

Sehr geehrter Herr Gysi,

seit einigen Jahren beobachte ich, dass die Politik sich von der Wahrheitzeit zurückzieht. Wir werden von der...

Von: Trbet Fgbwxbi

An:
Dr. Gregor Gysi
DIE LINKE

(...) Die Dinge, die Sie beschreiben, sind tatsächlich empörend. Aber die Mehrheit des Bundestages hat dafür immer eine gesetzliche Grundlage beschlossen. (...)

# Soziales 21Sep2009

Sehr geehrter Herr Hubertus Heil,

wie ich gerade in einer Antwort von Ihnen lese gehen Sie von einer Wohngelderhöhung im Jahr 2001 aus!...

Von: Jreare Orlre

An:

(...) Mit der Wohngeldnovelle 2001 wurde das Wohngeld Ost und West abschließend zusammengeführt. Dabei blieb das vergleichsweise hohe Wohngeldniveau in den neuen Ländern auch nach dem Ablauf der damaligen Übergangsregelungen Ende 2000 erhalten. (...)

# Soziales 21Sep2009

Sehr geehrte Frau Freitag,

wie stehen Sie zur Einführung eines "Bedingungslosen Grundeinkommens", wie es von Prof. Götz W. Werner ins...

Von: Orggvan Tevrfraoehpu

An:

(...) Die SPD steht für Mindestlöhne statt staatlicher Lohnsubvention. Menschen, die Arbeit und Existenz sichernde Löhne haben, brauchen kein Grundeinkommen. (...)

Pages