Fragen an Reinhard Grindel

CDU | Abgeordneter Bundestag 2005-2009
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 84 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 84 Fragen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Grindel,

Ich habe eine Frage zum geplanten "Paintball Verbot". Für Paintball Markierer gibt es statt Farbkugeln auch mit...

Von: Wbanguna Züyyre

Sehr geehrter Herr Müller,

ein Verbot von Paintball ist im Augenblick nicht geplant. Die Koalitionsfraktionen stellen demgegenüber einen...

# Sicherheit 10Mai2009

Sehr geehrter Herr Grindel,

zum WaffG möchte ich einige Fragen an Sie richten:

1.) Angeblich wurde bereits verabredet, das WaffG...

Von: Envare Fpuzvgm

(...) Zu 4: Mit der Änderung des Waffengesetzes ergeben sich keine grundsätzlichen Änderungen der Anforderungen an Dienstwaffenträger was die Aufbewahrung Ihrer Dienstwaffen anbelangt. (...)

Sehr geehrter Herr Grindel,
ich wende mich Betreffs der Diskussion zum Waffenrecht in der BRD an Sie.
Glaubt man den Medien (und den...

Von: Jnygre Ehs

(...) im Rahmen der Änderung des Waffengesetzes werden wir die Kontrollen von Aufbewahrungsvorschriften verbessern und auch den vorsätzlichen Verstoß gegen solche Aufbewahrungsvorschriften zu einer Straftat ausgestalten. Es gibt insofern keinen Gegensatz zu der Überlegung, verstärkt auch biometrische Sicherungssysteme bei der Aufbewahrung vorzusehen. (...)

# Sicherheit 8Mai2009

Guten Tag Herr Grindel,

mich würde ebenfalls die Frage nach Paintball interessieren - würden Sie meine Meinung teilen können, dass dies der...

Von: Ebys Qvrgre Tbrqrxra

(...) An der Beachtung dieser Aufbewahrungsvorschriften haben auch Schützen und Jäger ein besonders großes Interesse. Die Frage ob es in Zukunft ein Paintballverbot gibt ist offen. Sie hängt ganz entscheidend von der Frage ab, ob durch das gezielte Simulieren des Verletzten und Tötens von Menschen die Hemmschwelle zur bewaffneten Konfliktlösung gesenkt wird. (...)

Hallo Herr Grindel,

also mir gefällt Gotcha auch nicht, aber abgesehen von ideologischen Gesichtspunkten würde mich interessieren, wie man...

Von: Jvasevrq Jrvuenhpu

(...) die Geschoßenergie, die beim Paintballschießen frei wird, übersteigt ganz eindeutig die Grenzwerte, die nach der EU-Spielzeugrichtlinie vorgesehen sind. Diese Spielzeugrichtlinie hatte uns schon daran gehindert, dass Spielen mit Softair-Waffen komplett zu verbieten. (...)

Sehr geehrter Herr Grindel,
aktuell ist ja das Thema Waffenrecht wiede rin den Medien zu finden. Ich wende mich zu diesem Thema aus zwei...

Von: Jnygre Ehs

(...) Ihren Hinweis auf die Erfahrungen anderer EU-Länder im Umgang mit Paintball und Gotcha greife ich gerne auf. Wir sind uns aber sicher einig, dass das gezielte Schießen auf Menschen in einer militärisch- und polizeiähnlichen Form des Kampfes aus der Bewegung heraus nicht unproblematisch ist. (...)

„Großkaliber“ im Schießsport

Sehr geehrter Herr Grindel,

mit großer Verwunderung las ich ein Zitat in einem Artikel auf NTV-Online...

Von: Qnavry Fpuzvqg

(...) ich halte Ihre Aufregung für übertrieben. In allen meinen öffentlichen Stellungnahmen habe ich vor einem Generalverdacht gegen Schützenvereine gewarnt. Daran ändert sich durch meine jüngste Äußerung überhaupt nichts. (...)

# Familie 25März2009

Sehr geehrter Herr Grindel,

danke für Ihre Antwort.
Sie gehen bei dieser erneut von einem "gewissen Missverständnis" meinerseits aus...

Von: Senax Xneaonpu

(...) Relevant ist die Person des in die EU ziehenden Ehegatten. Hier wollen wir durch vorbeugende Integrationsmaßnahmen ansetzen und mit dem Nachweis einfacher Sprachkenntnisse für eine schnelle Eingliederung in unsere Gesellschaft sorgen. Ich weiß nicht, wie man ernsthaft etwas gegen diese Überlegung haben kann. (...)

# Familie 16März2009

Hallo Herr Grindel,

danke für Ihre Antwort und Darstellung Ihrer Sicht der Dinge.
Bitte erlauben Sie mir zu der von Ihnen...

Von: Senax Xneaonpu

(...) Die Initiative für verpflichtende einfache Sprachkenntnisse gewinnt innerhalb der EU immer mehr Zustimmung. Ich bin zuversichtlich, dass wir insoweit eine Änderung der entsprechenden EU-Richtlinien hinbekommen. (...)

# Sicherheit 15März2009

Sehr geehrter Herr Grindel,
Sie haben sich in dieser Legislaturperiode deutlich zu einer Veränderung des Waffenrechts positioniert, deshalb...

Von: Zvpunry Fgrpx

(...) grundsätzlich sind wir uns sicher einig, dass der Amoklauf in Baden-Württemberg seine Ursachen nicht in einem Mangel an scharfen Waffengesetzen hat, sondern in einem Mangel an Zuwendung, Kümmern, Hinsehen und verantwortlichem Handeln. Insofern verhalten sich die Eltern der von Ihnen zitierten Schüler natürlich völlig verantwortungslos, wenn deren Kinder tatsächlich wissen sollten, wie sie an die Waffen ihrer Eltern kommen. (...)

# Familie 8März2009

Hallo Herr Grindel,

leider entsprach Ihr Vortrag am Freitag im BT zum Thema Ehegattennachzug inhaltlich keiner Erwartung.
Sie...

Von: Senax Xneaonpu

(...) „Inländerdiskriminierung“ liegt ein Denkfehler zu Grunde. Aus integrationspolitischen Gründen ist bei der Frage der Deutschkenntnisse vor dem Familiennachzug nicht auf die Staatsbürgerschaft des in Deutschland lebenden Ehegatten abzustellen, sondern ausschließlich auf die notwendige Integration des nachziehenden Ehegatten. Offensichtlich ist dies in den Fällen, in denen ein Familiennachzug zu einem Deutschen mit Migrationshintergrund stattfindet. (...)

# Internationales 2März2009

Guten Tag Herr Grindel,

aktuell ist gegenwärtig die Diskussion um Frau Steinbachs Nominierung für den Stiftungsrat der "Gedenkstätte" in...

Von: Ebys Qvrgre Tbrqrxra

(...) Es war Frau Steinbach, die sich bewusst dafür eingesetzt hat, dass es ein Zentrum gegen Vertreibungen (Plural!) gibt, in dem aller von Vertreibungen Betroffenen gedacht wird und eben gerade nicht nur der deutschen Vertriebenen. Viele Unwerturteile, die ich in diesen Tagen über Frau Steinbach lese, stehen in krassem Gegensatz zu ihrer sehr auf Ausgleich bedachten Arbeit im BdV. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.