Fragen an die Abgeordneten — Hamburg 2004-2008

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 96 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 96 Fragen aus dem Themenbereich Umwelt

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Umwelt 29Juni2007

Sehr geehrter Herr Maaß,

Sie haben sich seinerzeit federführend mit Ihren Kollegen Dr. Dressel und Fuchs um das Hundegesetz ff. gekümmert...

Von: Wraf Puevfgvnafra

An:
Christian Maaß
DIE GRÜNEN

(...) Zunächst einmal möchte ich festhalten, dass sich durch das Hundegesetz die Rechtslage für Hundehalterinnen und Hundehalter in Bezug auf die Nutzung von Grünanlagen nicht verschlechtert, sondern grundsätzlich verbessert hat. Vor dem Erlass war es ausnahmlos verboten, Hunde unangeleint in Grünanlagen herum laufen zu lassen, nach dem neuen Gesetz ist es für geprüfte Hund-Halter-Paare auf geeigneten Grünflächen erlaubt. (...)

# Umwelt 29Juni2007

Sehr geehrter Herr Dr. Dressel,

Sie haben sich seinerzeit (obwohl ja nicht im Gesundheitsausschuss aktiv) federführend mit Ihren Kollegen...

Von: Wraf Puevfgvnafra

(...) Ich habe gegenüber Frau Thumser von der Hunde-Lobby gesagt, dass ich zu den Regelungen, die mit dem Hundegesetz verknüpft waren, stehe. Das heißt auch, dass die Vergünstigungen für verantwortungsvolle Halter, wie zusätzliche Freilaufmöglichkeiten, auch effektiv umgesetzt werden. (...)

# Umwelt 21Juni2007

Sehr geehrter Herr Engels,

das Grundstück des ehemaligen Lokals " Zur Friedenseiche " Wellingsbüttler Weg - Ecke Rolfinkstrasse verkommt....

Von: Treuneq Zrefpuznaa

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 12Juni2007

Sehr geehrte Frau Thomas,

(wie häufig) darf man ein Lagerfeuer auf dem eigenen Grundstück entfachen?

Grüße aus Ottensen, S. Wilhelm

Von: Fnovar Jvyuryz

An:

Sehr geehrte Frau Wilhelm,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Diese zielt allerdings auf den Umwelt-Bereich, für den ich nicht zuständig bin....

# Umwelt 28Mai2007

Sehr geehrter Herr Rosenfeldt
Heute bekam ich folgende Presse- Info:

"URL:...

Von: Oneonen Hqhjreryyn

(...) ich sehe das Vorhaben sehr kritisch. Dass Australien seinen Giftmüll um die halbe Welt nach Deutschland bringt, um ihn hier zu entsorgen, ist nur zu akzeptieren, wenn das Gift fachgerecht, sicher und umweltgerecht nicht in Australien, sondern nur in Spezialanlagen in Deutschland zu vernichten ist, der Aufbau eigener Anlagen in Australien wegen einer zu geringen Menge und der Einmaligkeit keinen Sinn macht. Wenn nicht, sollten die deutschen Behörden alle Möglichkeiten ausschöpfen, den Transport zu verhindern. (...)

# Umwelt 28Mai2007

Sehr geehrter Herr Maaß
Heute bekam ich folgende Presse- Info:

"URL:...

Von: Oneonen Hqhjreryyn

An:
Christian Maaß
DIE GRÜNEN

(...) Zu Ihrer Frage: Auch ich sehe den Transport des Giftmülls über die Meere und durch Deutschland und Hamburg sehr kritisch. Die Schaffung von ortsnahen, sicheren und effektiven Entsorgungskapazitäten ist aus meiner Sicht der bessere Weg gegenüber einem weltweiten Mülltourismus. (...)

# Umwelt 28Mai2007

Sehr geehrter Herr Engels
Heute bekam ich folgende Presse- Info:

...

Von: Oneonen Hqhjreryyn

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 23Mai2007

Guten Tag Herr Maaß,

in Zeiten steigender Energiepreise sind nicht nur die privaten Haushalte betroffen, sondern auch die öffentlichen...

Von: znep enqre

An:
Christian Maaß
DIE GRÜNEN

(...) Anreizsysteme zum Energiesparen gibt es mit dem Programm "fifty-fifty", das bereits in den Neunzigern für Hamburger Schulen entwickelt wurde. Schulen, die Energiekosten einsparen, dürfen die Hälfte der Ersparnisse behalten. Dieses Modell sollte meiner Meinung nach auf möglichst viele Dienststellen ausgeweitet werden. (...)

# Umwelt 15Mai2007

Hallo Herr PLoog
Wollte auf diesen weg mal fragen ob sie was wisen obdie Müllverbrennung Stellinger moor geschlossen wird.
da diese...

Von: Zvpunry Teüa

An:

(...) nach den mir vorliegenden Informationen ist es nicht beabsichtigt, die Müllverbrennungsanlage "Stellinger Moor" zu schließen. Die Anlage ist übrigens - und das schon seit vielen Jahren - immer wieder den neuesten technischen Anforderungen angepaßt worden. (...)

# Umwelt 18Apr2007

Sehr geehrter Herr Dr. Jäger,

in Ihrer Antwort an Herrn Maraun haben Sie ja bereits erwähnt, das die Umweltbelastung der Mehrfahrten...

Von: Ireran qr Ievrf

(...) selbstverständlich stimme ich Ihnen zu, wenn Sie sagen, dass man alles vermeiden muss, was die Umwelt unnötig belaste. Gleichwohl bleibe ich dabei, dass das Problem der Umweltbelastung durch Mehrfahrten von und zur Arbeit nicht den Kernpunkt im Zusammenhang mit der Gestaltung des neuen Dienstplans der Feuerwehr bildet. (...)

# Umwelt 15Apr2007

Sehr geehrte Frau Dr. Schaal,

gestern war zu lesen:
„Die Hamburgische Bürgerschaft soll zum ersten klimafreundlichen reisenden...

Von: Gubznf Znenha

(...) Bereits am 2. März 2007 hat eine Anhörung der Feuerwehrbeamten im Innenausschuss stattgefunden: Dort wurde die Kritik an dem Schichtenmodell des CDU-Senats eindrucksvoll dargelegt. Die Auswertung der Anhörung erfolgt in der nächsten Woche, am 26.04.07 um 17.00 Uhr in der Laeiszhalle. (...)

# Umwelt 15Apr2007

Sehr geehrter Herr Kruse,

gestern war zu lesen:
„Die Hamburgische Bürgerschaft soll zum ersten klimafreundlichen reisenden...

Von: Gubznf Znenha

An:

(...) Der Klimaschutz ist mir wichtig, aber er kann auch nicht für alles als Begründung herhalten. Hintergrund des neuen Dienstplanes ist, dass es nicht mit dem Arbeitsschutz vereinbar ist, wenn Feuerwehrleute Dienste schieben, die länger als 24 Stunden dauern. (...)

Pages