Fragen an die Kandidierenden — EU-Parlament 2014-2019 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 24 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 24 Fragen aus dem Themenbereich Bildung und Forschung

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

(...) Die Ergebnisse aus Tierversuchen sind nachweislich nicht auf den Menschen übertragbar. Deswegen sind Tierversuche nicht nur ein falscher Weg und schlechte Wissenschaft, sondern auch äußerst gefährlich für uns Menschen, wie die hohe Anzahl an durch Medikamentennebenwirkungen Verstorbenen oder Geschädigten zeigt. Tierversuche sind zudem unfassbar grausam und verursachen EU-weit jährlich millionenfaches Leid! (...)

Von: Vfn Evggzrvre

An:
Christine Linnartz
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Die Ergebnisse aus Tierversuchen sind nachweislich nicht auf den Menschen übertragbar. Deswegen sind Tierversuche nicht nur ein falscher Weg und schlechte Wissenschaft, sondern auch äußerst gefährlich für uns Menschen, wie die hohe Anzahl an durch Medikamentennebenwirkungen Verstorbenen oder Geschädigten zeigt. Tierversuche sind zudem unfassbar grausam und verursachen EU-weit jährlich millionenfaches Leid! (...)

Von: Vfn Evggzrvre

An:

(...) Dort wo es alternative Methoden gibt, sollten diese auch angewandt werden, alternative Methoden sollten gefördert - Förderungen für Tierversuche jedoch gestrichen werden. Eine Mindestforderung ist die vollständige Veröffentlichung aller Tierversuche und ihrer Ergebnisse, um schon jetzt unsinnige Wiederholungen zu vermeiden. Für den kosmetischen Bereich lehne ich Tierversuche generell ab. (...)

(...) Können die Wähler anläßlich der Europa-Wahl auf Ihre Unterstützung für STOP VIVISECTION zählen um das längst fällige Ende von Tierversuchen in Europa einzuläuten. (...)

Von: Znl-Oevgg Fpuhznpure

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Pöser,

die Europäische Bürgerinitiative "Stopvivisection", die eine Neuverhandlung der momentan geltenden EU...

Von: Znl-Oevgg Fpuhznpure

An:
Martina Pöser
PIRATEN

(...) Ich kenne die Rechtslage in anderen europäischen Ländern nicht, aber zumindest in Niedersachsen werden Tierversuche nur in absoluten Ausnahmefällen genehmigt, dürfen nicht zur Erforschung von rein kosmetischen Mitteln und Methoden gestattet werden und auch die Haltungs- und Zuchtbedingungen von Versuchstieren sind streng reglementiert. Natürlich kann man nicht 100%ig sicher gehen, dass nicht manche schwarze Schafe gegen die ihnen gemachten Auflagen und gesetzlichen Vorschriften verstoßen. (...)

Sehr geehrter Herr Albrecht,

die Europäische Bürgerinitiative "Stopvivisection", die eine Neuverhandlung der momentan geltenden EU...

Von: Znl-Oevgg Fpuhznpure

An:
Jan Philipp Albrecht
DIE GRÜNEN

(...) Vielen Dank für Ihre Frage. Ich lehne Tierversuche ab. Die die Bürgerinitiative "Stopvivisection" hat meine volle Unterstützung und ich habe sie bereits unterzeichnet. (...)

(...) mich würde interessieren, wie Sie zur Thematik "Tierversuche" stehen. Der Verein "Ärzte gegen Tierversuche" kämpft schon seit 4 Jahrzehnten für die Abschaffung der Tierversuche und den Ausbau lukrativer Alternativmethoden - wie zum Beispiel das Kultivieren lebender, menschlicher Zellkulturen. Die CDU/CSU hielt bis anhin allerdings verbissen an den Tierversuchen fest. (...)

Von: Cvn Oehauneg

An:

(...) Grundsätzlich aber liegt mir der Tierschutz in all seinen Facetten ganz besonders am Herzen. Tiere haben mich in meinem ganzen bisherigen Leben begleitet und z.B. als gelegentliche Aushilfe auf einem Demeter-Hof ausdrücklich nicht nur als Kuscheltiere. Daher werde ich mich sicherlich für eine möglichst tiergerechte Haltung und Behandlung von Tieren bei der Lebensmittelerzeugung, für die weitestgehende Beendigung von Ferntransporten lebender Tiere und natürlich auch für die Vermeidung von Tierversuchen einsetzen. (...)

(...) Schuljahr)? Es gibt Initiativen, die zurück zum G9 wollen. Was halten Sie davon? (...)

Von: Qntzne Sryqznaa

An:
Maria Hartmann
FAMILIEN-PARTEI

(...) die Rückkehr zum G9 halte ich für gut, weil Lernen Zeit braucht. Die Lehrer brauchen Zeit sich speziell um die Probleme der einzelnen Schüler zu kümmern, Zeit um sie gezielt zu fördern. (...)

Sehr geehrter Herr Werner,

als Diplom-Ingenieur ist mir sehr daran gelegen, die weltweit bekannte "Marke" Diplom-Ingenieur wieder...

Von: Xney Fgnzzre

An:
Tim C. Werner
Die PARTEI

Sehr geehrter Herr Stammer, lieber Karl,

herzlichen Dank für Ihre Frage, ich hätte das an dieser Stelle sicher auch noch angesprochen....

In jüngster Zeit musste man immer wieder von unrechtmäßig geführten Doktortiteln lesen, was vor allem ältere Mitbürger stark verunsichert hat....

Von: Eüqvtre Tebguhrf

An:
Imke von Karstedt
Die PARTEI

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Hallo Herr Stein,

Ich habe eine Frage zu dem Schulsystem in den einzelnen Bundesländern. Wieso ist es nicht möglich, das es ein...

Von: Zvpunryn Oöyxr

An:
Jan Stein
Die PARTEI

Sehr geehrte Frau Bölke,

da sprechen Sie durchaus ein wichtiges Thema an...
an einem Bespiel zähle ich Ihnen gern  ich Ihnen gern die...

Heute erscheint neu "Die Diktatur der Dummen - wie unsere Gesellschaft verblödet, weil die Klügeren immer nachgeben" und ist als Plädoyer für ein Umschalten auf emotionales Sichselbststeuern, Verantwortung für sich und das eigene Handeln übernehmen und so eine reifere Gesellschaft zu ermöglichen. Ich bin von der Idee ganz fasziniert und frage mich ob Du das auch so sehen kannst? (...)

Von: Thaqb Fnaqref

An:
Angelika Hagedorn
FAMILIEN-PARTEI

(...) Vielen Dank für den Buchtipp. Ich kenne es noch nicht, werde es mir aber besorgen, sicher ist es auch ein guter Tipp für unsere Europapolitiker und Europapolitikerinnen! (...)

(...) einzig in Deutschland (und einigen Nachbarländern) findet eine duale Berufsausbildung mit beruflicher Fortbildung statt. In anderen Ländern ist diese Ausbildung meist verschult und Inhalt von Hochschulen. (...)

Von: Wbnpuvz Fpuebrqre

An:

(...) Der Ansatz eines Punkteanrechnungssystems - analog zum Universitätssystems der ECTS - für alle formal und informal erworbenen Kenntnisse, könnte helfen, bisherige Lücken zu schließen und Anwärtern ermöglichen, in dem Feld und auf dem Niveau tätig zu werden, für die sie ausgebildet wurden. Darüber hinaus erleichtert es den transnationalen Austausch und die lebenslange Weiterbildung (ob im eigenen Land oder im europäischen Ausland). (...)

Pages