Lobbyisten im Bundestag

Unseren 4.696 Förderern stehen 6.000 Lobbyisten in Berlin gegenüber.
Mit Ihrer Hilfe wollen wir geheimen Lobbyismus stoppen – sind Sie dabei?

Frederik Röse, Fördererbetreuung
Frederik Röse
Fördererbetreuung

Hamburg

Frage von Klaus-Peter Steinberg
19.05.2017

(...) Meine Frage: Warum beabsichtigt der SPD geführte Senat bei dieser bestechend guten Finanzlage trotzdem Grundeigentümer und Mieter durch eine zusätzliche Steuer für die Gehwegreinigung abzukassieren? Ist der Haushalt so auf Kante genäht, dass nicht einmal mehr die anfallenden Kosten für die Reinigung der Gehwege finanziert werden können? (...)

Frage von Klaus-Peter Steinberg
19.05.2017

(...) Leider kein Einzelfall von Steuergeld Verschwendung in unserer Stadt!Wenn dieser Senat grundsätzlich sorgfältiger mit den Steuereinnahmen umgehen würde ,wäre eine zusätzliche Gehwegreinigungsgebühr überhaupt nicht notwendig.Wie stehen Sie dazu? Wie wollen Sie diese neuen Belastungen für uns Bürger anhand der immer wieder auftretenden Geldverschwendungen eigentlich noch glaubwürdig rechtfertigen?Obwohl Hamburg die höchsten Einnahmen seit bestehen der Bundesrepublik realisiert, reicht das Geld noch nicht einmal für die Gehwegreinigung? (...)

Frage von Sultan Abu Sadr
31.03.2017

Sehr geehrte Frau Suding, (...)

Frage von Dierk Holle
08.02.2017

(...) ich würde gerne wissen wie Sie zur Entfristung von Arbeitsverträgen innerhalb der FHH stehen. (...)

Frage von Dierk Holle
08.02.2017

(...) ich würde gerne wissen wie Sie zur Entfristung von Arbeitsverträgen innerhalb der FHH stehen. (...)

Frage von Dierk Zwirner
02.02.2017

Kurz nach ihrer Wahl 2015 hatten sie auch per Zeitungsartikel Angekündigt sich um den "Schwarzbau" am Finkenwerder Norderdeich 136 zu kümmern. Nicht nur ich sondern mein gesamter Freundeskreis fragt sich was aus ihrer Aktion geworden ist. (...)

Frage von Henry Kleta
10.10.2016

Hallo Herr Dressel,

vor ca 14 Tagen wurde erfreulicherweise mal wieder im Hamburger Abendblatt (im Artikel "Darum müssen Hamburger auf Behördentermine 48 Tage warten") über das - auf gut deutsch - Versagen der Hamburger Behörden berichtet.

Dieses Thema ist nicht neu, aber dennoch ist seit Monaten, teils sogar seit Jahren keine tatsächliche Verbesserung zu spüren.

Frage von Karl-Heinz Brauer
02.10.2016

(...) an der Reeperbahn und auf St. Pauli gibt es ein massives Wildpinklerproblem. Scheinbar wird sogar der Tunnel an der Haltestelle Reeperbahn immer wieder als WC benutzt (Quelle: http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Schwer-verletzter-Tourist-im-Gleis... ). (...)

Frage von Claudia Herbst
02.10.2016

(...) die Entscheidung des Hamburgischen Verfassungsgerichts zur Zulässigkeit des Volksbegehrens von Mehr Demokratie steht unmittelbar bevor. Für den Fall, dass das Volksbegehren als zulässig bewertet wird, würde ich gern von Ihnen wissen: (...)

Frage von Claudia Herbst
02.10.2016

(...) die Entscheidung des Hamburgischen Verfassungsgerichts zur Zulässigkeit des Volksbegehrens von Mehr Demokratie steht unmittelbar bevor. Für den Fall, dass das Volksbegehren als zulässig bewertet wird, würde ich gern von Ihnen wissen: (...)

Seiten

abgeordnetenwatch.de ist eine unabhängige und überparteiliche Internetplattform, auf der Bürgerinnen und Bürger die Kandidierenden und Abgeordneten im Bundestag, dem Europäischen Parlament sowie in zahlreichen Landesparlamenten öffentlich befragen können. Neben den Fragen und Antworten dokumentieren wir u.a. auch das Abstimmungsverhalten bei wichtigen Parlamentsentscheidungen. Außerdem widmen wir uns in einem Rechercheblog Themen wie Nebentätigkeiten der Abgeordneten, Parteispenden und Lobbyismus.